Die Suche ergab 11 Treffer

von from winter to ashes
12.06.19, 20:40
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!
Antworten: 20
Zugriffe: 333

Re: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!

Ein verständiger Dritter wird die Erklärung so verstehen. Aha Ich kann nicht so recht nachvollziehen, warum man sich genötigt sieht, ein Auto zu kaufen, das schon bei der Probefahrt besorgniserregende Geräusche macht und wieso man sich mit einer bloßen, kaum nachprüfbaren, mündlichen, laienhaften A...
von from winter to ashes
12.06.19, 19:34
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!
Antworten: 20
Zugriffe: 333

Re: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!

Ich kann nirgends erkennen, dass der Verkäufer zusichern musste, dass kein Motorschaden vorliegt und ich kann bisher nicht erkennen, dass dies vom Verkäufer zugesichert wurde. Der Käufer sagt, dass er Geräusche aus dem Motorraum höre und das Auto erst kaufen werde, wenn der Verkäufer das [die Gäusc...
von from winter to ashes
12.06.19, 18:13
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!
Antworten: 20
Zugriffe: 333

Re: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!

Ein Mangel liegt vor, wenn die Kaufsache nicht die vereinbarte Beschaffenheit hat. Tja und da liegt die Kuh begraben. Was war den vereinbart? Wie gesagt, dass kein Motorschaden vorliegt. Dazu genügt, wenn der Käufer dem Verkäufer bestimmte Anforderungen an den Kaufgegenstand zur Kenntnis bringt und...
von from winter to ashes
12.06.19, 15:02
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!
Antworten: 20
Zugriffe: 333

Re: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!

Welchen Mangel? Der Getriebeschaden. Ist ein Getriebeschaden, der offensichtlich bei Kauf erkannt wurde, als Mangel anzusehen? Ein Mangel liegt vor, wenn die Kaufsache nicht die vereinbarte Beschaffenheit hat. Da der Käufer explizit nach einem Motorschaden gefragt hat und der Verkäufer versicherte,...
von from winter to ashes
12.06.19, 14:29
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!
Antworten: 20
Zugriffe: 333

Re: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!

ktown hat geschrieben:
12.06.19, 13:08
webmaster76 hat geschrieben:
12.06.19, 12:43
Wenn nicht, könnte der Käufer den Verkäufer auffordern, den Mangel in diesem Rahmen zu beseitigen.
Welchen Mangel?
Der Getriebeschaden.
von from winter to ashes
11.06.19, 22:07
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!
Antworten: 20
Zugriffe: 333

Re: Privatkauf von einem Auto MIT Getriebeschaden?!

SnowDog92 hat geschrieben:
11.06.19, 21:01

Wie ist die Rechtslage? Was kann ich tun?

Bei einer Selbstvornahme ohne Fristsetzung steht dem Käufer kein Ersatzanspruch zu, BGH NJW 2005, 1348.
Unter Umständen wäre eine Anfechtung wegen einer arglistigen Täuschung möglich.
von from winter to ashes
11.06.19, 13:36
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?
Antworten: 16
Zugriffe: 268

Re: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?

Es geht nur um die Unterschrift: Nehmen wir an: a Es wäre Gitarre geliefert und A spiele nur Klavier. b Bestellung war nicht online. c Waffendeal wäre illegal. Dann gibt A dennoch die Willenserklärung ab. B wäre allenfalls Bote. Wer gar nicht zur Kenntnis nimmt, was er überhaupt unterschreibt, bild...
von from winter to ashes
10.06.19, 20:59
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?
Antworten: 16
Zugriffe: 268

Re: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?

Wucher ist eben nicht lediglich ein überhöhter Preis, Ich spreche nicht von Wucher. sondern zusätzlich auch noch die Ausnutzung einer besonderen Situation. Wenn man diese zweite Bedingung einfach weglassen könnte und sagt "dann eben Absatz 1, wenn zu teuer", hätte man den Absatz 2 auch ganz weglass...
von from winter to ashes
10.06.19, 19:31
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?
Antworten: 16
Zugriffe: 268

Re: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?

FM hat geschrieben:
10.06.19, 19:24
"Wucherähnlich" ist in § 138 BGB nicht erwähnt.

Wucherähnliche Rechtsgeschäfte ist eine Fallgruppe, die in § 138 Abs. 1 BGB verortet wird.
§ 138 Abs. 2 BGB habe ich nie erwähnt. Mir ist nicht ganz klar, warum Wuchermerkmale erwähnt werden.
von from winter to ashes
10.06.19, 18:24
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?
Antworten: 16
Zugriffe: 268

Re: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?

SusanneBerlin hat geschrieben:
10.06.19, 18:13
"Verwerfliche Gesinnung" ist keine Voraussetzung um Wucher zu begründen.
Ich habe nicht von Wucher, sondern von einem wucherähnlichen Geschäft geschrieben.
von from winter to ashes
10.06.19, 17:49
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?
Antworten: 16
Zugriffe: 268

Re: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?

a Muss A nun das Klavier überteuert kaufen oder kann A den Kauf stornieren und sagen B hat es ohne mein Wissen getan, ich habe einfach wie alles unterschrieben? Der Kaufvertrag könnte aus § 138 Abs. 1 BGB nichtig sein. Bei einem um das Zehnfache überhöhten Kaufpreis liegt eine verwerfliche Gesinnun...