Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Grenzbebauung bei Erwerb weiterer Grundstücke
Aktuelle Zeit: 17.01.18, 02:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.09.16, 10:05 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.09.16, 08:55
Beiträge: 1
Guten Tag,

ich habe eine etwas komplizierte Anfrage.

Zur ausgedachten Sachlage:
Die Nachbarn A,B und C haben in NRW in einer Reihe neugebaut, nun wird hinter deren Gärten ein weiteres Neugebiet erschlossen.
Da die äußeren Nachbarn A und C befürchtten, im Garten durch eine Garage eine Grenzbebauung zu erhalten,
haben beide Nachbarn darauf gedrängt, einen 5m breiten Streifen zu kaufen.
Der mittlere Nachbar B musste dies aus finanziellen Gründen ablehnen, so dass die Nachbarn A und C auch den 5m breiten
Streifen hinter dem Grundstück von B kaufen mussten.
Die Grundstückstreifen werden als separate Grundstücke gewertet und sind so auch im Grundbuch eingetragen.
Der Nachbar C behauptet nun, dass ihm jetzt wieder die 15m Grenzbebaung zur Verfügung stehen und
will den "toten" Raum hinter dem Grundstück von B dadurch nutzen, dass er hier einen Carport oder Schuppen direkt hinter
auf der Grenze zu B bauen will.

Dem Bebauungsplan ist bzgl. Garagen nur folgendes zu entnehmen:
Stellplätze und Garagen, einschließlich Abstellraum sowie Nebenanlagen im Sinne des §14
BauNVO sind nur in den festgesetzten überbaubaren Grundstücksflächen zulässig (§12 (6) und §14 BauNVO)).

Nun die Fragen:
Wenn das Grundstück tatsächlich separat im Grundbuch eingetragen ist, darf dann auf diesem überhaupt eine Grenzbebauung in Form eines Carports stattfinden?
Muss ein Carport oder eine Garage nicht immer zu einem Wohnhaus auf demselben Grundstück gehören?
Generell: welche Bebauung darf auf diesem Streifen außer einem Zaun/Einfriedung überhaupt erfolgen?
Oder: wird das Grundstück so gewertet, dass es zum Hauptgrundstück gehört, und somit wieder die 15 Meter Grenzbebauung (aber dann unter Berücksichtigung weiterer Garagen) des Nachbarn C gilt?
Wie ist die Rechtslage?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.09.16, 12:01 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 17269
Wohnort: Auf diesem Planeten
Frage 1: Ja wieso nicht? Wenn dieses eine festgesetzte überbaubare Grundstücksfläche hat, dann ja.
Frage 2: Nein
Frage 3: Alles. Es müssen die landesrechtlichen Baugesetze nur eingehalten werden. Insbesondere die Abstandsflächen. Des weiteren kann es Einschränkungen durch den B-Plan geben.
Frage 4: Da es eine eigene Flur-Nr. besitzt, ist es ein eigenständiges Grundstück.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.09.16, 08:59 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.04.07, 14:38
Beiträge: 1214
Wohnort: Hamburg
In der Regel gelten Grundflächenzahlen, die das Mass der maximalen Bebauung festlegen. Die ist im Bebauungsplan festgelegt.
Wenn die z.B. 0,4 ist, dann darf 40% des Grundstücks bebaut werden. Maximal 50% mehr, also dann 60% durch untergeordnete Anlagen wie Terrassen, Zuwegung. Wenn der kleine Streifen ein separates Grundstück ist, wird die Bebauung daran scheitern. Die Vorschrift ist aber nicht nachbarschützend, vor Ausnahmegenehmigungen ist man als Nachbar daher nicht sicher.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!