Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Hollerbaum an Grundstücksgrenze
Aktuelle Zeit: 11.12.17, 05:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hollerbaum an Grundstücksgrenze
BeitragVerfasst: 03.12.16, 12:04 
Offline
Interessierter

Registriert: 21.02.05, 11:17
Beiträge: 19
Guten Tag,
zu folgender Situation hätte ich gerne eine rechtliche Einschätzung:

Bundesland Bayern

Person A hat einen ca. 40 Jahre alten Hollerbaum an der Grundstücksgrenze stehen, der ca. 5m hoch gewachsen ist.

Vor 3 Jahren hat A den Baum radikal auf 2m eingekürzt um Totholz zu entfernen und ihn neu austreiben zu lassen. Aktuell ist der Baum wieder ca. 3m hoch (höher soll er auch nicht mehr werden)

Nachbar B, der sich bisher nie daran gestört hatte, verlangt nun, dass der Baum wieder auf die gesetzlichen max. 2m eingekürzt wird und „in dieser Höhe auch gehalten wird“.

A beruft sich auf die Verjährungsfrist von 5 Jahren, die ja längst überschritten sind.

B steht auf dem Standpunkt, dass die 5 Jahre aufgrund des Rückschnittes wieder neu beginnen würden.

Wer hat recht ?

Besten Dank im Voraus und ein schönes Wochenende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hollerbaum an Grundstücksgrenze
BeitragVerfasst: 03.12.16, 13:35 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 13.08.15, 16:49
Beiträge: 1572
Art. 52 AGBGB Bayern
Der Anspruch auf Beseitigung eines die Art. 47 bis 50 und 51 Abs. 1 und 2 verletzenden Zustands verjährt in fünf Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Ablauf des Kalenderjahres, in dem

1. der Anspruch entstanden ist, und
2. der Eigentümer des Grundstücks von den den Anspruch begründenden Umständen Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

Da der Nachbar vor 3 Jahren zurück geschnitten hat, hat er m.E. die Verjährung unterbrochen und ist nun zum erneuten Rückschnitt verpflichtet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hollerbaum an Grundstücksgrenze
BeitragVerfasst: 03.12.16, 15:13 
Offline
Interessierter

Registriert: 21.02.05, 11:17
Beiträge: 19

Themenstarter
Hallo,
vielen Dank für Ihre Einschätzung.

Ist die Unterbrechung der Verjährung abhängig vom Schnitt?
Also wenn bspw. nur auf eine Höhe von 2,20m rückgeschnitten wurde. Wird trotzdem unterbrochen ?

Oder, wenn überwiegend auf 2m geschnitten wurde, aber ein Ast auf 2,5m stehen gelassen ?

Nochmals im Voraus besten Dank für Antworten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hollerbaum an Grundstücksgrenze
BeitragVerfasst: 03.12.16, 16:21 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.05.06, 10:10
Beiträge: 6467
Aufgrund welcher Rechtslage oder welcher Logik kommt man denn darauf, dass eine Verjährung, die bereits vor etwa 35 Jahen abgelaufen ist, nun wieder von neuem beginnt?

_________________
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hollerbaum an Grundstücksgrenze
BeitragVerfasst: 04.12.16, 10:47 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 08.01.09, 20:04
Beiträge: 766
quicklie hat geschrieben:
Hallo,


Ist die Unterbrechung der Verjährung abhängig vom Schnitt?
Also wenn bspw. nur auf eine Höhe von 2,20m rückgeschnitten wurde. Wird trotzdem unterbrochen ?



Zitat:
Aufgrund welcher Rechtslage oder welcher Logik kommt man denn darauf, dass eine Verjährung, die bereits vor etwa 35 Jahen abgelaufen ist, nun wieder von neuem beginnt?


Wenn nun jemand auf Stock setzt und es zu einem Stockausschlag kommt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stockausschlag

Hat dann der Nachbar Pech gehabt, weil Verjährung ja vor 100 Jahren abgelaufen ist?

MfG
uwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!