Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
sunnykh
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 01.06.05, 16:03

Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Beitrag von sunnykh » 16.06.19, 12:39

Gibt es rechtliche Bestimmungen welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um im eigenen Garten eine Feuerschale benutzen zu dürfen??
Folgende Dinge wurden bereits schon beachtet
-feuerfester Untergrund
- genügend Abstand zu den Nachbarn, eigenem Haus, Hecken etc...
- Feuer ist nicht höher als 50-70cm
- Feuer höchstens 1x pro Woche und nur am Wochenende
Die Begeisterungsfähigkeit trägt
deine Hoffnungen empor
zu den Sternen. Sie ist das Funkeln
in deinen Augen,
die Beschwingtheit deines Ganges,
der Druck deiner Hand
und der Wille und die
Entschlossenheit, deine Wünsche
in die Tat umzusetzen.
**

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21037
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Beitrag von ktown » 16.06.19, 12:54

Also baurechtlich gibt es da keine Vorgaben. Alle anderen verwaltungsrechtlichen Vorgaben kann Ihnen das örtliche Ordnungsamt erklären.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

ralph12345
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1392
Registriert: 30.04.07, 14:38
Wohnort: Hamburg

Re: Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Beitrag von ralph12345 » 17.06.19, 08:33

Meist in irgendeiner Satzung oder Verordnung der Gemeinde verankert. Wichtig ist dabei, ob es dank der Schale kein offenes Feuer mehr ist oder doch, viele Gemeinden verbieten einiges im Bezug auf offene Feuer. Daher hilft das googeln nach dem Gemeindenamen und "offenes Feuer" schnell weiter.

Offizielle Definitionen zu offenem Feuer kann ich nicht finden. Wenn man das eng auslegt, ist alles, was kein geschlossener Brennraum ist ein offenes Feuer, demnach dürfte man hier in meiner Gemeinde abends nach Einbruch der Dunkelheit keine Feuerschale und keinen Grill mehr anzünden...

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6559
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Beitrag von Oktavia » 17.06.19, 09:39

ralph12345 hat geschrieben:
17.06.19, 08:33
Offizielle Definitionen zu offenem Feuer kann ich nicht finden. Wenn man das eng auslegt, ist alles, was kein geschlossener Brennraum ist ein offenes Feuer, demnach dürfte man hier in meiner Gemeinde abends nach Einbruch der Dunkelheit keine Feuerschale und keinen Grill mehr anzünden...
Äh und keine Feuerzeuge und ggf Zigaretten :wink:
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

ralph12345
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1392
Registriert: 30.04.07, 14:38
Wohnort: Hamburg

Re: Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Beitrag von ralph12345 » 17.06.19, 10:20

Ja, wenn man das zu Ende denkt, gilt das auch für das Feuerzeug, mit dem man die Zigarette anzündet. Das ist das Problem, das sich ergibt, wenn der Gesetzgeber Begriffe verwendet, ohne sie zu definieren.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15193
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Beitrag von SusanneBerlin » 17.06.19, 10:29

Für Berlin z.B.: Gelegentlich betriebene Lagerfeuer sind zulässig, also auch ohne Nutzung einer Feuerschale.
berlin.de hat geschrieben:Höhe und Durchmesser eines Brennstoffhaufens sollten einen Meter nicht überschreiten.
Grüße, Susanne

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14684
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Beitrag von windalf » 17.06.19, 11:43

SusanneBerlin hat geschrieben:
17.06.19, 10:29
Für Berlin z.B.: Gelegentlich betriebene Lagerfeuer sind zulässig, also auch ohne Nutzung einer Feuerschale.
berlin.de hat geschrieben:Höhe und Durchmesser eines Brennstoffhaufens sollten einen Meter nicht überschreiten.
ALso passt der Autoreifen da gerade noch drauf :devil:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21037
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nutzung einer Feuerschale im eigenen Garten

Beitrag von ktown » 17.06.19, 12:10

windalf hat geschrieben:
17.06.19, 11:43
SusanneBerlin hat geschrieben:
17.06.19, 10:29
Für Berlin z.B.: Gelegentlich betriebene Lagerfeuer sind zulässig, also auch ohne Nutzung einer Feuerschale.
berlin.de hat geschrieben:Höhe und Durchmesser eines Brennstoffhaufens sollten einen Meter nicht überschreiten.
ALso passt der Autoreifen da gerade noch drauf :devil:
Naja für die regelmäßigen Mai-Demonstrationen muss ja alles seine Ordnung haben. :lachen:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten