Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Aufenthaltsbestimmung
Aktuelle Zeit: 22.02.17, 20:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufenthaltsbestimmung
BeitragVerfasst: 03.10.16, 17:39 
Offline
noch neu hier

Registriert: 26.08.13, 11:57
Beiträge: 4
Frau H.,65 Jahre alt, hat seit 4 Jahren eine gesetzliche Betreuung für Vermögens- und, Gesundheitsangelegenheiten sowie Aufenthaltsbestimmungsrecht (Grund schwere Depression mit psychotischen Episoden). Diese Krankheit führte zu einigen mehrmonatigen stationären psychiatrischen Klinikaufenthalten. Abgesehen von diesen schweren Akutphasen ist sie einsichtsfähig und uneingeschränkt zur freien Willensbildung fähig.

Sie hat seit 20 Jahren einen Lebensgefährten (LG), mit dem sie zusammenlebte. Während der ersten Akutphase ihrer Krankheit verbrachte sie 6 Monate in der Klinik, ein Betreuer wurde bestellt und die gemeinsame Wohnung wurde aufgelöst, das Inventar beider gelagert. Anschließend versuchte ihr Betreuer sie dreimal in einem Pflegeheim unterzubringen, was jedesmal nach wenigen Wochen mit einer psychotischen Dekompensation verbunden mit Verweigerung der Nahrungs- und Medikamenteneinnahme und erneuter psychiatrischen Aufnahme endete.

Zwei Versuche des Zusammenlebens mit dem LG dauerten zumindest jeweils 6 Monate, bevor schwere Krankheitsschübe einen abermaligen stationären Aufenthalt erforderten. In beiden Fällen führte dies auch zu kürzeren stationären Aufenthalten ihres LG, der psychisch nicht so stark belastbar ist. Zu betonen ist, dass während des Zusammenlebens die Versorgung und Betreuung von Frau H durch LG zu 100% sichergestellt war.

Frau H und LG führen eine symbiotische Beziehung in der Form, dass auch der Betreuer von Frau H äußerte, die Präsenz von LG sei für Frau H existentiell.

Nach dem letzten 6-monatigen Versuch des Zusammenlebens wurde die gemeinsame jeweils monatlich verlängert angemietete möblierte Wohnung aufgegeben. Der Betreuer sprach vom endgültigen Scheitern und verbrachte Frau H ohne Rücksprache wieder in ein Pflegeheim.

LG wohnt zur Zeit wieder in einem möblierten Zimmer und verbringt jeden Tag von morgens bis abends im Pflegeheim.

Es ist beider (insbesondere von Frau H) Wunsch, schnellstmöglich wieder zusammenzuwohnen.

Mir ist aus Internetrecherchen und Literaturstudium bekannt, welch hohen Stellenwert der frei geäußerte Wille eines Betreuten gegenüber den Vorstellungen des Betreuers hat. So wäre es kein Problem für LG Frau H aus dem Pflegeheim zu sich in eine Wohnung zu holen, wenn diese existieren würde. Die Suche einer geeigneten Wohnung (2-3-Zimmer) erfordert jedoch insofern die Zustimmung des Betreuers, weil LG die Kosten einer für beide geeigneten Wohnung nicht alleine tragen kann und aufgrund seines Rentenbescheides auch nicht vermietet bekäme.
Welche Möglichkeit gibt es, dem Wunsch von Frau H. gegenüber dem Betreuer Geltung zu verschaffen ?

Für hilfreiche Antworten vielen Dank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufenthaltsbestimmung
BeitragVerfasst: 28.12.16, 14:41 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 15.01.08, 17:55
Beiträge: 594
Wohnort: Niedersachsen
Ich würde die Zustimmung von dem Betreuer erwarten. Macht er dies nicht, kann sie dich Betreute auch an das Betreuungsgericht wenden.

_________________
Scientia potentia est. - Scio me nihil scire.
(Wissen ist Macht! - Ich weiß, dass ich nichts weiß)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!