Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Abmahnung wegen gehackter Webseite
Aktuelle Zeit: 23.06.17, 02:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Abmahnung wegen gehackter Webseite
BeitragVerfasst: 19.12.16, 20:12 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 27.08.05, 20:54
Beiträge: 29
Hallo,
auf einer Webseite die mit PHP Fusion betrieben wird läuft eine Impressumserweiterung.
Diese Erweiterung wird gehackt und ein fremder Name eingesetzt. Kurze Zeit später bekommt man per Anwalt eine Unterlassungserklärung.

Screenshots sind 3 Tage alt.
§7 TMG wird aufgerufen. Unterlassung der Aufsichtspflicht !!!

Gruß Marcus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.16, 06:57 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.11.12, 21:26
Beiträge: 321
Wohnort: Bonn
Aha.

_________________
Verba docent, exempla trahunt et quae nocent, docent.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.16, 07:08 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.08.05, 13:20
Beiträge: 20446
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen
Und die Frage?

_________________
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.16, 13:16 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.06.07, 17:45
Beiträge: 5258
Wohnort: Wehringen
Hallo,
Ronny1958 hat geschrieben:
Und die Frage?



Was soll man zu Weihnachten nur kochen? :devil: :devil:



MfG

_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.16, 18:35 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 27.08.05, 20:54
Beiträge: 29

Themenstarter
Hallo an alle,
Sorry aber ich war untertags nur sehr eingeschränkt online. Ja Frage ist wie sich der Webseitenbetreiber wehren kann gegen diese Unart?? Die Seite wurde definitiv gehackt da der Seitenbetreiber ein Dutzend verschiedener anderer Websites gefunden hat wo gleiches CMS verwendet wird und der Impresdumshacker das gleiche gemacht hat.

Es werden rund 500€ Gebühren aufgerufen.
Ist ein Besuch beim Anwalt sinnvoll oder kann man als Betreiber ohne Unterstützung vorgehen. ??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.16, 21:11 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 08.12.04, 20:03
Beiträge: 701
Ist denn der fremde Name, der da verwendet wurde, offensichtlich unrichtig? Schließlich ist ja der Abmahner dafür beweispflichtig, dass das Impressum unzutreffend war.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.12.16, 08:54 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 24.07.07, 09:47
Beiträge: 4641
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet
Zuerst: Ist das Verändern der Daten gem. BGB §303abekanntlich strafbar.
ferner lese ich unter
§7 TMG Allgemeine Grundsätze unter (2)
Zitat:
(2) Diensteanbieter im Sinne der §§ 8 bis 10 sind nicht verpflichtet, die von ihnen, übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben auch im Falle der Nichtverantwortlichkeit des Dienste Anbieters nach den §§ 8 bis 10 unberührt. Das Fernmeldegeheimnis nach § 88 des Telekommunikationsgesetzes ist zu wahren.

Nun würde ich mir schon die Frage stellen, woher weiß der Anwalt, was richtig und was falsch ist? Steht da möglicherweise eine Verbindung zw dem kriminell handelnden "unbekannten Hacker" und einen abmahnenden Anwalt?
Grundsätzlich könnte man Häcker Angriffe zur Strafanzeige bringen, damit Ermittlungen gegen unbekannt ermöglicht werden.
Hat denn dieser Anwalt gleich mehrere Klienten gehabt, in dessen Auftrag er Unterlassungserklärungen verfasst und verschickt haben könnte?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.12.16, 19:36 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 27.08.05, 20:54
Beiträge: 29

Themenstarter
Hallo und guten Abend,
der Name der dort verwendet wurde hat mit der Seite nichts zu tun. Mit diesem freien CMS System kann man sogenannte Infusion installieren. Dort besteht wohl eine Lücke die genutzt wurde um den falschen Namen einzubringen.
Das Recht am eigenen Namen sowie die informationelle Selbstbestimmung wurden verletzt, beides Ausprägungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts in Art. 2 Abs. 1 sowie Art. 1 Abs. 1.
Auch ist der Seitenbetreiber seinen Sorgfaltspflichten nicht hinreichend nachgekommen. Es drohe eine Rufschädigung usw. und da eine Wiederholungsgefahr bestünde wäre der Seitenbetreiber abzumahnen.

Ein DENIC Auszug liegt bei der den belegt das sein Mandant nichts mit dem Betreiber zu tun habe.

Wie ein solches Schreiben aussehen könnte habe ich mal in dem Bildern verlinkt.
Müssen Seitenbetreiber alle 2 Stunden oder in festgelegten Intervallen schauen ob da kriminelles geschieht ??
Und wie gilt es sich in so einem Fall zu wehren?

Gruß Marcus


http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/bild121o6a8irxt.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/bild2ci0z3h2yju.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.16, 19:44 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 27.08.05, 20:54
Beiträge: 29

Themenstarter
Hallo,
da es mehrere Seitenbetreiber gibt die betroffen sind laufen jetzt Anzeigen bei der Kriminalpolizei um dem Unwesen ein Ende zu bereiten.

Gruß Marcus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.16, 19:44 
Offline
noch neu hier

Registriert: 22.12.16, 19:38
Beiträge: 1
Hallo,
ich war heute bei der Polizei, die haben eine Anzeige aufgenommen, ich würde jeden raten zur Polizei zugehen, denn es sind einige Webseiten betroffen, habe dieses auch ausgedruckt und der Anzeige beigefügt.

Die Polizei meint das da Betrug im großen Still in gange ist.

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!