Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Newsletter abmelden
Aktuelle Zeit: 26.04.17, 22:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Newsletter abmelden
BeitragVerfasst: 16.01.17, 12:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.01.05, 09:33
Beiträge: 671
Wohnort: Düsseldorf
Wo und wie ist geregelt, dass mir keiner immer wieder seinen Newsletter per Mail zusenden darf, wenn ich den abbestellt habe? Klar: Ich kenne Spamfilter, aber die funktionieren je nach Provider nicht wirklich vernünftig... Ich möchte die Rechtslage wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Newsletter abmelden
BeitragVerfasst: 16.01.17, 13:22 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.06.05, 22:24
Beiträge: 565
Zitat:
Der Werbetreibende muss Ihre Einwilligung im Zweifel nachweisen. Sie können ihn bei einer Verbraucherzentrale melden, die dann von sich aus wegen des Wettbewerbsverstoßes aktiv werden. Wichtig: Sie müssen eine Email mit dem sog. „Header“ vorlegen, aus dem der Absender zweifelsfrei hervorgeht. Zusätzlich können Sie auch selbst mit einem Rechtsanwalt künftig Unterlassung wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts (§§ 823, 1004 BGB) verlangen. Ihre Anwaltskosten muss der Spam-Versender übernehmen (Beschl. v. 20.05.2009, I ZR 218/07)

http://www.focus.de/finanzen/experten/c ... 69569.html


Google


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Newsletter abmelden
BeitragVerfasst: 16.01.17, 13:46 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.01.05, 09:33
Beiträge: 671

Themenstarter
Wohnort: Düsseldorf
Celestro hat geschrieben:
Zitat:
Der Werbetreibende muss Ihre Einwilligung im Zweifel nachweisen. Sie können ihn bei einer Verbraucherzentrale melden, die dann von sich aus wegen des Wettbewerbsverstoßes aktiv werden. Wichtig: Sie müssen eine Email mit dem sog. „Header“ vorlegen, aus dem der Absender zweifelsfrei hervorgeht. Zusätzlich können Sie auch selbst mit einem Rechtsanwalt künftig Unterlassung wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts (§§ 823, 1004 BGB) verlangen. Ihre Anwaltskosten muss der Spam-Versender übernehmen (Beschl. v. 20.05.2009, I ZR 218/07)

http://www.focus.de/finanzen/experten/c ... 69569.html


Google


DANKE!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!