Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Testament Ehemann
Aktuelle Zeit: 23.11.17, 23:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 13.09.17, 14:07 
Offline
noch neu hier

Registriert: 13.09.17, 13:58
Beiträge: 3
Hallo,
mein Ehemann ist gestorben. Wir haben keine Kinder, seine Eltern leben und eine Schwester mit Kindern.
Mein Mann hat bereits vor unserer Ehe mich als langjaehrige Lebenspartnerin zur Alleinerbin benannt und ausdruecklich geschrieben seine Eltern und sonstigen Anverwandten sollen nichts erben.
Die Testamentseroeffnung dauert mindestens 8 Wochen. Bin ich nun auf der sicheren Seite oder koennen noch die Eltern oder die Schwester einen Pflichtteil verlangen
Danke im voraus ueber Aufklaerung wie die Rechtslage ist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 13.09.17, 14:27 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9520
Hallo,

erstmal herzliches Beileid.

Die Eltern sind pflichtteilberechtigt und können den Pflichtteil verlangen. Der Pflichtteil für die Eltern beträgt die Hälfte des Nachlasses, oder für jeden Elternteil 1/4.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1925.html

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2303.html

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 13.09.17, 14:35 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 17.01.14, 09:25
Beiträge: 3701
Da die Eltern noch leben, dürfte die Schwester als Erbin raus sein. Und wenn könnte sie nicht mehr erben als die Eltern geerbt hätten.


@Susanne, wieso 1/4 für jeden Elternteil?

So wie ich §1931 BGB lese wäre gesetzlich Erbfolge 50% afrikana und 50% die Eltern des Verstorbenen. Pflichtteil ist die Hälfte vom gesetzlichen Anteil, also 1/4 für die Eltern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 13.09.17, 14:40 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.06.05, 20:10
Beiträge: 22700
afrikana hat geschrieben:
Die Testamentseroeffnung dauert mindestens 8 Wochen. Bin ich nun auf der sicheren Seite oder koennen noch die Eltern oder die Schwester einen Pflichtteil verlangen



Der Pflichtteilsanspruch der Eltern kann nicht enfallen.
Das wäre nur der Fall wenn ihr Kinder hättet, bzw. dein Mann min. ein Kind hätte.


Die Eltern teilen sich meines Wissens das 1/4.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 13.09.17, 15:48 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9520
Zitat:
@Susanne, wieso 1/4 für jeden Elternteil?
War natürlich falsch, richtig ist 1/4 für beide Eltern zusammen.

Ich hab mich von der "langjährigen Lebenspartnerin" verwirren lassen und dabei außer acht gelassen, dass die TE mit dem Erblasser verheiratet war.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 13.09.17, 19:11 
Offline
noch neu hier

Registriert: 13.09.17, 13:58
Beiträge: 3

Themenstarter
Danke.
Werden die Eltern darueber benachrichtigt dass sie ein Recht auf ein Plichtteil haben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 13.09.17, 19:53 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9520
afrikana hat geschrieben:
Danke.
Werden die Eltern darueber benachrichtigt dass sie ein Recht auf ein Plichtteil haben?

Sie bekommen eine Abschrift des Testaments. Dass man ein Pflichtteilsrecht hat, wird meines Wissens nicht mitgeteilt, auf die Idee muss man selber kommen.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 14.09.17, 06:43 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.02.09, 13:21
Beiträge: 5326
Außerdem beträgt der Pflichtteilsanspruch für beide Elternteile zusammen nur 1/8 und nicht 1/4.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 14.09.17, 06:55 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 04.07.12, 09:32
Beiträge: 27
SusanneBerlin hat geschrieben:
Zitat:
@Susanne, wieso 1/4 für jeden Elternteil?
War natürlich falsch, richtig ist 1/4 für beide Eltern zusammen.

Hallo zusammen,

1/4 für beide Elternteile zusammen wäre richtig bei gesetzlicher Erbfolge. Hier gibt es aber ein Testament zu Gunsten der Ehefrau, d.h. die Eltern habe nur einen Anspruch auf den Pflichtteil und der beträgt die Hälfte es gesetzlichen Erbteils, also nur 1/8 des Nachlasses. (siehe 1931 (1) und (3) BGB)

Gruß Terse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testament Ehemann
BeitragVerfasst: 14.09.17, 21:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 13.09.17, 13:58
Beiträge: 3

Themenstarter
Danke fuer die Korrektur!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!