Pflichtteilanspruch

Moderator: FDR-Team

Antworten
gitta.
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 563
Registriert: 18.05.07, 06:57

Pflichtteilanspruch

Beitrag von gitta. » 21.03.19, 11:05

Hallo, liebe Foristen,

ich habe mal eine Frage zu einem fiktiven Fall :

Frau B. wurde per Testament von der Mutter zur Alleinerbin bestimmt.
Den Erbschein hat sie bereits erhalten.

Der Bruder von Frau B. beauftragt daraufhin einen Anwalt, dieser fordert den Pflichtteil für seinen Mandanten.

Eine Aufstellung des Erbes sowie ergänzenden Unterlagen werden dem Anwalt zugesandt.

Dann meldet der sich 4 Wochen nicht mehr.

Daraufhin ruft Frau B. in der Anwaltskanzlei an und ihr wird mitgeteilt, dass wohl ein Schreiben in Arbeit sei und dass der Pflichtteilberechtigte sich wohl
gerne außergerichtlich mit ihr einigen wolle.

Sie wartet 2 Wochen, aber kein Schreiben des Anwalts geht ein.

Daraufhin fertigt sie ein Schreiben an den Anwalt und bittet um Mitteilung der Bankverbindung des Pflichtteilberechtigten, um den unbestrittenen Anteil am
Barvermögen vorab als Abschlagszahlung überweisen zu können.

Wieder sind 4 Wochen vergangen und es erfolgte keine Reaktion des Anwalts.

Wie sollte Frau B. sich weiter verhalten ?

Sie würde die Erbangelegenheit gerne abschließen oder, um evtl. Streit zu vermeiden, wenigstens schon mal den Anteil überweisen, den sie selbst errechnet hat.
Sie möchte damit auch vermeiden, falls der Anwalt noch Jahren braucht, um seine Forderung zu beziffern, dass er Zinsen für die Zwischenzeit fordert, die die
tatsächlich erzielten Zinsen ( derzeit liegt das Barvermögen auf einem Sparbuch mit 0,1 % Zinsen ) um ein Vielfaches übersteigen.

Darf sie trotz anwaltlicher Vollmacht auch direkt den Pflichtteilberechtigten anschreiben ?

Vielen Dank für eure Meinungen hierzu.

Gitta.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15243
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Pflichtteilanspruch

Beitrag von SusanneBerlin » 21.03.19, 11:12

Hallo,
Darf sie trotz anwaltlicher Vollmacht auch direkt den Pflichtteilberechtigten anschreiben ?
Da Frau B. keine Anwältin ist, darf sie die Gegenpartei auch direkt anschreiben. Frau B. dürfte Ihren Bruder sogar anrufen und ihm einen Vorschlag machen (Bekanntheit der Telefonnummer vorausgesetzt).
Grüße, Susanne

gitta.
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 563
Registriert: 18.05.07, 06:57

Re: Pflichtteilanspruch

Beitrag von gitta. » 21.03.19, 11:31

Danke für den Hinweis.

Antworten