§ 2325 Abs. 3 Satz 3 BGB - Schenkung an Ehefrau

Moderator: FDR-Team

Antworten
rettring
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 16.11.18, 20:51

§ 2325 Abs. 3 Satz 3 BGB - Schenkung an Ehefrau

Beitrag von rettring » 24.05.19, 07:21

Hallo Zusammen,
mich beschäftigt die folgende Frage zu welche ich nichts im Forum finden konnte.
Hoffe mir kann da Jemand helfen :-)

Person A schenkt seiner Ehefrau Person B zwei Immobilien.
(In einer Immobilie wohnen sie, in der anderen befindet sich die Firma der Person A.)
Person A lässt sich gleichzeitig mit der Schenkung ein lebenslanges Nießbrauchrecht sowie ein Vorkaufsrecht bei beiden Immobilien im Grundbuch eintragen.
Person A und Person B haben ein Berliner Testament nach welchem sie sich gegenseitig als Alleinerben einsetzten.

Person A wird nun schwer krank und liegt über Monate im Hospitz.
Person B lässt sich als Betreuerin einsetzten und lässt die Vormerkungen im Grundbuch löschen.

Person A hat ein Kind, die Person C.
Sofern Person A stirbt würde die Schenkung Pflichtteilsergänzungsansprüche für Person C auslösen. Das gnaz unabhängig von den Vormerkungen im Grundbuchamt die nicht mehr existieren.
(Nach § 2325 Abs. 3 Satz 3 BGB beginnt die 10 Jahresfrist der Schenkung nämlich ausdrücklich nicht vor Auflösung der Ehe.)

Frage:
Person B verkauft eine der beiden Immobilien 3 Monate vor dem Tod der Person A.
Hat Person C auch Anspruch auf Pflichtteilsergänzungsansprüche für diese Immobilie?


Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen.
:D

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15202
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: § 2325 Abs. 3 Satz 3 BGB - Schenkung an Ehefrau

Beitrag von SusanneBerlin » 24.05.19, 07:49

rettring hat geschrieben:mich beschäftigt die folgende Frage zu welche ich nichts im Forum finden konnte.
:D :D :D Nicht mal Ihren eigenen Beitrag, in dem Sie den Fall in mehreren Varianten durchexerzierten?
viewtopic.php?f=14&t=281087
rettring hat geschrieben:Hoffe mir kann da Jemand helfen :-)
Bei recht.de ist es weder gefordert noch erwünscht, sich mit eigenen Fallgestaltungen an fremde threads anzuhängen. Von daher hätte es dieser Einleitung von wegen "konnte nichts finden" nicht bedurft.

Falls Sie tatsächlich gerne ein paar threads lesen würden, in denen § 2325 angesprochen wird, dann klicken Sie auf diesen link: search.php?keywords=2325&terms=all&auth ... bmit=Suche

.
rettring hat geschrieben:Person B verkauft eine der beiden Immobilien 3 Monate vor dem Tod der Person A.
Hat Person C auch Anspruch auf Pflichtteilsergänzungsansprüche für diese Immobilie?
Im Prinzip ja, sogar für beide verschenkten Immobilien, denn es kommt nicht darauf an, ob die Ehefrau die Immobilie verkauft, wann sie die Immobilie verkauft und bei mehreren Jahren Abstand zwischen Schenkung und Verkauf kommt es auch nicht darauf an, welcher Verkaufspreis erzielt wurde.

Sondern der Pflichtteilsergänzungsanspruch richtet sich nach dem Wert der Schenkung zum Zeitpunkt der Schenkung, d.h. vom damaligen Verkehrswert der Immobilie wird der Wert des Nießbrauchsrecht abgezogen und das Ergebnis dieser Berechnung ist der Wert der Schenkung.

.
P.S der Pflichtteilsanspruch war doch damals schon verjährt, ist jetzt also immer noch verjährt.
Grüße, Susanne

Antworten