Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Immobilie bei Trennung
Aktuelle Zeit: 17.12.17, 20:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Immobilie bei Trennung
BeitragVerfasst: 31.03.17, 10:17 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.04.07, 14:38
Beiträge: 1203
Wohnort: Hamburg
Angenommen, ein Paar besitzt eine Immobilie gemeinsam, beide im Grundbuch. Tilgung noch lange nicht fertig. Nehmen wir mal an, 40% sind abbezahlt, 60% noch offen.

Die einfache Variante ist vermutlich: Im Grundbuch wird getrennt, einer zahlt den anderen aus. Ob man Kreditverträge umgehängt bekommt, muss man sehen.

Angenommen, das mit dem Auszahlen wird nichts, weil finanziell nicht darstellbar. Um den Kindern das Elternhaus nicht zu zerstören verzichtet man auf das auszahlen und das mit dem gemeinsamen Eigentum bleibt bestehen. Wie wäre das dann in der Folge mit dem Eigentum, was dann nur noch einer bewohnt und abzahlt - die noch offenen 60% Schuldanteil. Gehört das automatisch immer noch beiden Ex-Eheleuten oder kann man das vertraglich regeln, dass dem nicht so ist? Um später vielleicht doch mal die Hälfte der 40% auszahlen zu können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Immobilie bei Trennung
BeitragVerfasst: 31.03.17, 10:42 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 17088
Wohnort: Auf diesem Planeten
Wenn sich die Ehepartner trennen, dann handeln sie danach wie Vertragspartner und dort ist alles verhandelbar. Will heißen, über die 60% kann alles vertraglich vereinbart werden.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Immobilie bei Trennung
BeitragVerfasst: 31.03.17, 10:57 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 24.07.07, 09:47
Beiträge: 4848
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet
Wenn einer der Eingetragenen aus dem Grundbuch raus will, dann hat das Auswirkungen auf die Bank die die Finanzierung gemacht hat. Wäre vielleicht nicht so verkehrt sich da frühzeitig Gedanken zu machen u ggf. mal kontakt mit aufnehmen.
Im Hinterkopf könnte man festhalten, dass nach 10 Jahren ein Sonderkündigungsrecht besteht. (Thema: Vorfälligkeitsentschädigung)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Immobilie bei Trennung
BeitragVerfasst: 31.03.17, 10:58 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.04.07, 14:38
Beiträge: 1203

Themenstarter
Wohnort: Hamburg
Andere Lösung, die mir gerade einfällt, wäre die Übernahme zu 100%, die Auszahlung der besagten 20% über einen Privatkredit an den Expartner, dessen Raten man dann mit dem Kindesunterhalt verrechnen könnte. Unterhalt für Minderjährige Kinder geht ja an den betreuenden Elternteil und nicht an die Kinder selbst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Immobilie bei Trennung
BeitragVerfasst: 31.03.17, 11:04 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 17088
Wohnort: Auf diesem Planeten
Dann gibt es aber weiterhin die Problem die Zafilutsche aufgezeigt hat. Es könnte eventuell die komplette Finanzierung platzen, wenn es nur noch einen Kreditnehmer gibt.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Immobilie bei Trennung
BeitragVerfasst: 03.04.17, 08:22 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 17.01.14, 09:25
Beiträge: 3759
ralph12345 hat geschrieben:
Andere Lösung, die mir gerade einfällt, wäre die Übernahme zu 100%, die Auszahlung der besagten 20% über einen Privatkredit an den Expartner, dessen Raten man dann mit dem Kindesunterhalt verrechnen könnte. Unterhalt für Minderjährige Kinder geht ja an den betreuenden Elternteil und nicht an die Kinder selbst.

Das dürfte nicht gehen. Der Kindesunterhalt wird zwar, bei minderjährigen, auf das Konto des betreuenden Elternteils gezahlt, ist aber ein Anspruch des Kindes. Über den können die Eltern nicht zu eigenen Gunsten verfügen*. Je nach Alter der Kinder und Schuldsumme wird das Konstrukt spätestens dann platzen wenn das (erste) Kind 18 wird.

* Darum sind ja auch Vereinbarungen zwischen den Eltern das man auf die Geltendmachung von Kindesunterhalt verzichtet höchstens zwischen den Beteiligten Eltern wirksam. Das Kind selber mit 18 oder vorher eine staatliche Stelle ist daran nicht gebunden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Immobilie bei Trennung
BeitragVerfasst: 03.04.17, 09:21 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.02.09, 13:21
Beiträge: 5388
Die Eigentumsverhältnisse bleiben so, wie sie im Grundbuch stehen.

Wenn nur noch ein Ehegatte im Haus wohnt, dann hätte der andere Anspruch auf Nutzungsentschädigung für seinen Anteil, müsste aber im Gegenzug weiter die hälftigen Kosten insesondere die halbe Darlehensrate zahlen.

Man kann dabei natürlich vereinbaren, dass der Ehegatte, der wohnen bleibt sämtliche Kosten übernimmt und dadurch die Nutzungsentschädigung abgegolten ist. Der andere Ehegatte würde dann aber nicht aus der Haftung gegenüber der Bank für das Darlehen entlassen werden und an den Eigentumsverhältnissen ändert sich auch nichts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!