Vorgehensweise bei mehrfachen Moderatorenverstoß?

allg. Fragen zur Benutzung, Meldung von Störungen, Fehlern o. Regelverstößen

Moderator: FDR-Team

Antworten
carn
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5357
Registriert: 15.02.06, 16:05

Vorgehensweise bei mehrfachen Moderatorenverstoß?

Beitrag von carn » 22.01.18, 15:22

Die folgende Regeln/Ratschläge sollen von usern eingehalten werden:
http://www.recht.de/phpbb/kb.php?a=6

Unter anderem:
"Auch, wenn Ihnen das vorgetragene Problem noch so klar erscheint: Sie kennen unter Umständen nicht die ganze Wahrheit, haben mit dem Fragesteller nicht persönlich gesprochen und nicht alle wichtigen Unterlagen gesehen. Tragen Sie dazu bei, dass der Fragesteller sein Problem selbst lösen kann, indem Sie z.B. den rechtlichen Hintergrund erläutern und Urteile nennen, die ihm vielleicht weiterhelfen. Nehmen Sie ihm seine eigenen Entscheidungen nicht ab, indem Sie ihm konkret raten, was als nächstes zu tun ist. Wenn Sie schreiben: „Das ist eindeutig so und so, Du musst jetzt das und das machen“ - dann sollten Sie stutzig werden und Ihre Antwort lieber neu formulieren."

Eindeutig sollen user es unterlassen, Fragen einfach mit einem "ist eindeutig so" zu beantworten und ohne Gründe anzugeben.

In diesem Thread:
http://recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=42&t=277705

hat der Moderator ktwon 4 "es ist so" Antworten gegeben und keine einzige rechtliche Begründung (Nein, der Verweis, was im Falle einer entsprechenden rechtlichen Wertung passieren würde, ist keine rechtliche Begründung der Wertung).

Folglich liegt ein Verstoß gegen die Juriquette vor.


Das ist nun dich das erste Mal, dass hier Moderatoren - oft auch mit unter Umständen leicht beleidigen Tonfall - schlicht auf die Richtlinien pfeifen.

Gibt es da irgendeine Abhilfe oder hat man sich in diesem Forum mit Thema Recht damit abzufinden, dass die Moderatoren das foreneigene Recht nach Belieben missachten?

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5024
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Vorgehensweise bei mehrfachen Moderatorenverstoß?

Beitrag von hawethie » 24.01.18, 08:04

Hallo,
um Eingriffe (oder Nichteingriffe) der Mods zu diskutieren, ist genau hier der richtige Raum.
Natürlich sind auch wir Mods an die Regeln gebunden, aber gleichzeitig auch nur Menschen.
Wenn jemand (ich will hier niemanden anschauen, gell? 8) ) aber eine Frage stellt, mehrmals die gleiche (inhaltlich) Antwort bekommt und dann quasi wie ein Kind mit dem Fuß aufstampft und sagt "neeee, ich seh das anders - ihr seid alle ...." (nicht wörtlich, aber inhaltlich) dann muss man auch mal damit rechnen, dass eine entsprechende Antwort kommt - auch von nem Mod. Irgendwann ist auch mal gut mit der Diskutiererei - entweder, man nimmt hin, dass andere eine andere Ansicht haben oder nicht - aber ein stures Beharren auf nem Standpunkt...
Wir sind hier alle Laien (mit Ausnahme) - Rechtsberatung ist hier eh nicht erlaubt - und wenn man dann einer Sache sicher ist, kann sich die dritte Gewalt (Rechtsprechung) darum kümmern.

CU
HaWeThie
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Dig
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: 28.02.06, 19:58

Re: Vorgehensweise bei mehrfachen Moderatorenverstoß?

Beitrag von Dig » 24.01.18, 10:12

Ich möchte hier mal noch etwas ergänzen. Ich bin selbst hier nur Nutzer, aber in anderen Foren auch als Moderator tätig. Wie gesagt, Moderatoren sind auch nur Menschen, die die Betreuung und Bewertung der Beiträge in ihrer Freizeit und unentgeltlich machen.
Die Moderatoren setzen dabei, entsprechend ihrem Gewissen, das Hausrecht der Betreiber um. Ein Nutzer hat sich an das Hausrecht zu halten. Ansonsten kann er von den Moderatoren "verbannt" werden. In der Auslegung des Hausrechts haben die Moderatoren freie Hand.
Zu hause kann man auch den Besucher X der Wohnung verweisen weil einem die Socken nicht gefallen.
Viele Grüße Dig

Antworten