Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Haftungsvergütung einer Komplementär-GmbH
Aktuelle Zeit: 23.06.17, 20:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.12.16, 01:46 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 14.11.09, 20:35
Beiträge: 57
Hallo zusammen,

man stelle sich eine klassische GmbH & Co. KG vor, deren Komplementärin eine Verwaltungs-GmbH und deren Kommanditistin eine natürliche Person ist. Die natürliche Person ist gleichzeitig Gesellschafter-Geschäftsführerin der Verwaltungs-GmbH. Die einzige Aufgabe der Verwaltungs-GmbH ist die Übernahme der Haftung bei der GmbH & Co. KG.

Nun meine Frage hierzu: Ist die GmbH & Co. KG verpflichtet, der Verwaltungs-GmbH eine Haftungsvergütung zu zahlen? Es geht mir hier nicht darum, ob die Zahlung einer solchen Haftungsvergütung "üblich" ist oder nicht, sondern es geht mir um die Frage, ob die GmbH & Co. KG rechtlich dazu verpflichet ist. Falls ja: Aus welchem Rechtsgrund ist die GmbH & Co. KG verpflichtet, der Verwaltungs-GmbH eine Haftungsvergütung zu zahlen? In welcher Höhe ist eine Haftungsvergütung üblicherweise zu zahlen?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.12.16, 12:29 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.05.09, 18:01
Beiträge: 5288
Wohnort: Leverkusen
Ein Vergütungsanspruch kann im Gesellschaftsvertrag vereinbart oder durch Gesellschafterbeschluss begründet werden. Üblich ist eine prozentuale Koppelung der Komplementärsvergütung an das jeweilige Stammkapital der GmbH. Ich denke, dass eine Vergütung in Höhe von 3% bis 5% unproblematisch ist, aber hier kommt e auf den Einzelfall an und sollte in Abstimmung mit dem Steuerberater erfolgen.

_________________
Gruß
khmlev


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.01.17, 14:42 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 21.09.15, 14:50
Beiträge: 22
Es ist ständige BFH Rechtsprechung, dass der (zumindest der vermögenslosen) Komplementär GmbH eine Haftungsvergütung zusteht. Wenn es keine gibt, ist es steuerlich eine verdeckte Gewinnausschüttung mit den entsprechenden Folgen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!