Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Rechnung - Kunde zahlt nicht
Aktuelle Zeit: 28.02.17, 18:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 19:25 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 02.06.09, 09:55
Beiträge: 95
Hallo,

Mir ist leider folgendes passiert:
Kurz vor Weihnachten bestellt ein Kunde eine große Anzahl von Artikeln in meinem Onlineshop. Dann noch und noch mal (insgesamt 4 Bestellungen, die ca 2 meine Monatsumsätze ausmachen!). Zeigt dabei sehr gute Fachkenntnisse, und die Artikel passen sehr gut zusammen (Modellbausatz Flugzeug + Zubehör zu diesem, alle Flugzeuge in gleichem Maßstab/Themenbereich, usw...). Wirkt sehr kommunikativ und offen. Am Tag nach der Bestellung meint er, er habe die Rechnung bezahlt, indem er ein Überweisungsschein bei seiner Bank eingeworfen hat. Da es nur ein Paar Tage vor Weihnachten sind, habe ich alles von seiner Bestellung, was grad auf Lager war, diesem gesendet. Insgesamt knapp 1000 Euro, ich biete ja auch Bestellen auf Rechnung. Diesen Paket hat der auch bekommen, soweit der (Wortsperre: Firmenname) Tracker es anzeigt. Seit diesem Moment werden allerdings meine Mails nicht mehr geantwortet, Zahlung ist immer noch nicht da. Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Wäre der Weg korrekt:
Eine Mail mit Zahlungsfrist versenden.
Ist diese verstrichen, Inkassofirma einschalten
Sollte es auch nicht helfen, polizeilich anzeigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 19:47 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 14969
Wohnort: Auf diesem Planeten
Könnte es sein, dass der Kunde in den Weihnachtsferien ist?

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit." Zitat Mark Twain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 20:14 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 02.06.09, 09:55
Beiträge: 95

Themenstarter
Das hat er nicht gesagt... Er hat behauptet, er bleibt da, und ich kann es jederzeit zu ihm senden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 20:28 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 3512
PetrOs hat geschrieben:
...Da es nur ein Paar Tage vor Weihnachten sind, habe ich alles von seiner Bestellung, was grad auf Lager war, diesem gesendet. Insgesamt knapp 1000 Euro, ich biete ja auch Bestellen auf Rechnung. Diesen Paket hat der auch bekommen, soweit der (Wortsperre: Firmenname) Tracker es anzeigt. Seit diesem Moment werden allerdings meine Mails nicht mehr geantwortet, Zahlung ist immer noch nicht da. Wie soll ich mich jetzt verhalten?


was war denn zur Zahlung vereinbart? Vorkasse oder Zahlung auf Rechnung? Wurde eine Frist zur Zahlung genannt? wenn nicht, so hat der Schuldner 30 Tage Zeit zu zahlen. Wenn kurz vor Weihnachten z.B. der 20. war, dann hat er bis zum 20.01. Zeit zum Zahlen.

Zitat:
Wäre der Weg korrekt:
Eine Mail mit Zahlungsfrist versenden.


falls es eine Zahlungsfrist gab, ja

Zitat:
Ist diese verstrichen, Inkassofirma einschalten


ein gerichtliches Mahnverfahren tut es eigentlich auch.

Zitat:
Sollte es auch nicht helfen, polizeilich anzeigen.


vielleicht sollte man nicht gleich panisch werden, nachdem man erst so frei war, eine solch hohe Bestellung ohne Zahlungseingang oder Überprüfung der Bonität zu versenden.

Die Polizei ist nicht dazu da, sich mit säumigen Schuldnern (=Zivilrecht) zu befassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 20:31 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.01.07, 21:55
Beiträge: 3384
Wohnort: Baden-Württemberg
Zitat:
Ist diese verstrichen, Inkassofirma einschalten

Man könnte einen Mahnbescheid beantragen.
Zitat:
Sollte es auch nicht helfen, polizeilich anzeigen.

Da hätte die Polizei aber viel zu tun :wink: Das ist nicht Sache der Polizei.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 20:43 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 02.06.09, 09:55
Beiträge: 95

Themenstarter
Ok, danke! Es waren 14 tage vereinbart, die jetzt um sind.

Ich habe dem Kunden jetzt eine freundliche Mail gesendet, mal hoffen er reagiert.

Über Polizei - ich habe irgendwie die Befürchtung, es handelt sich um ein Betrug...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 22:39 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 3512
PetrOs hat geschrieben:
Ok, danke! Es waren 14 tage vereinbart, die jetzt um sind.

Ich habe dem Kunden jetzt eine freundliche Mail gesendet, mal hoffen er reagiert.


Schriftlich per Post wäre vielleicht günstiger

Zitat:
Über Polizei - ich habe irgendwie die Befürchtung, es handelt sich um ein Betrug...


Zahlungsverzug ist kein Betrug und man kann jemand, der nicht umgehend nach 14 Tagen zahlt nicht des Betrugs bezichtigen. Zudem ist auch hier kein Handlungsbedarf der Polizei erkennbar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 22:51 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 02.06.09, 09:55
Beiträge: 95

Themenstarter
Hallo

Ein Brief werde ich auch schicken.

Das Problem ist, ich habe einen Bekannten, der Modellbahn verkauft. Bei dem gab es auf sehr ähnlichem Muster ein Betrug letztes Jahr, auch um Weihnachten. Kunde, der ein Sammler ist, eine deutsche Adresse, stimmige Bestellung. Der schickte die auf Lager Ware auf Rechnung hin, und es kam nie mehr etwas. Nur hatte er Glück, dass dabei eine Sonderedition war, wo jedes Modell nummeriert war - das Modell kam als "Kaum Gebraucht" auf einem Osteuropäischem Marktplatz, die Nummer war genau die, die verschwunden war. Er bekam ca. 1/3 der Ware zurück, nachdem die Polizei aktiv wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 04.01.17, 23:06 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.05.05, 15:17
Beiträge: 2137
Wohnort: Niedersachsen
Bezüglich Betrugsabsicht:
PetrOs hat geschrieben:
Am Tag nach der Bestellung meint er, er habe die Rechnung bezahlt, indem er ein Überweisungsschein bei seiner Bank eingeworfen hat.
Wenn bis jetzt noch kein Geld auf dem Konto eingegangen ist, kann nach so einer Aussage tatsächlich der Verdacht aufkommen, dass es sich um einen Betrug handelt. Trotzdem sollte es für einen solchen Verdacht mehr Anhaltspunkte geben wie z.B. eine falsch angegebene Adresse o.Ä.
Nachdem die Zahlungsfrist verstrichen ist, braucht man jedenfalls keine Mahnung mehr zu schreiben, denn der Kunde befindet sich automatisch in Verzug. Hoffentlich haben Sie ihm mit Ihrer Mail nicht ein weiteres Zahlungsziel gesetzt, denn dann wäre der Kunde nur an den neuen Termin gehalten, nicht mehr an den vorigen.

Einem Brief einer Inkassofirma muss man nicht unbedingt Beachtung schenken, so wenig wie einem Brief eines Anwalts - oder einem von mir. Wirklich sinnvoll und erfolgversprechend ist ein gerichtlicher Mahnbescheid. Den kann man auch online beantragen. Voraussetzung ist allerdings, dass sich der Kunde in Verzug befindet.

_________________
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 05.01.17, 05:47 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.05.09, 18:01
Beiträge: 5241
Wohnort: Leverkusen
Froggel hat geschrieben:
Voraussetzung ist allerdings, dass sich der Kunde in Verzug befindet.
Nein. Voraussetzung ist, dass ein Anspruch auf Zahlung besteht. Verzug muss nicht eingetreten sein.

_________________
Ich habe meine Aktivitäten in diesem Forum zum 10.02.2017 eingestellt.
Gruß
khmlev


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 05.01.17, 17:23 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.11.12, 08:40
Beiträge: 2185
Wohnort: Thüringen
Hallo

ich sehe hier keinen Grund zu warten. Mahnbescheid im gerichtlichen Verfahren beantragen und zeitgleich Strafantrag direkt bei der Staatsanwaltschaft stellen. Das richt für mich sehr stark nach Betrug. Hätte er (Kunde) nicht vorgetäuscht die Bezahlung sei auf dem Weg hätte er die Ware sich nie erhalten. Das ist ein sehr üblicher Trick.

_________________
Wir sind dafür, dass wir dagegen sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 05.01.17, 19:09 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.05.05, 15:17
Beiträge: 2137
Wohnort: Niedersachsen
khmlev hat geschrieben:
Froggel hat geschrieben:
Voraussetzung ist allerdings, dass sich der Kunde in Verzug befindet.
Nein. Voraussetzung ist, dass ein Anspruch auf Zahlung besteht. Verzug muss nicht eingetreten sein.
Stimmt. Danke für die Korrektur. Aber es wäre natürlich Blödsinn, bereits einen gerichtlichen Mahnbescheid zu erwirken, wenn sich der Kunde noch nicht im Verzug befindet.

_________________
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 05.01.17, 20:33 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 3512
rabenthaus hat geschrieben:
Das richt für mich sehr stark nach Betrug. Hätte er (Kunde) nicht vorgetäuscht die Bezahlung sei auf dem Weg hätte er die Ware sich nie erhalten. Das ist ein sehr üblicher Trick.


Betrug ist Betrug, keine Frage. Aber der Verdächtige musste sich nicht besonders bemühen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 06.01.17, 09:51 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.11.12, 08:40
Beiträge: 2185
Wohnort: Thüringen
Hallo

das ist richtig. Ich war in Gedanken schon bei der Beweisbarkeit seiner Absicht nicht zu bezahlen. Die Behauptung man habe die Zahlung schon geleistet, verbunden mit eine Fake Zahlnachweis spricht Bände.

_________________
Wir sind dafür, dass wir dagegen sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rechnung - Kunde zahlt nicht
BeitragVerfasst: 06.01.17, 11:12 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 14969
Wohnort: Auf diesem Planeten
rabenthaus hat geschrieben:
verbunden mit eine Fake Zahlnachweis
Welcher Zahlungsnachweis?

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit." Zitat Mark Twain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!