Gewerbliche Get-together

Moderator: FDR-Team

Antworten
maenfred
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.11.13, 17:27

Gewerbliche Get-together

Beitrag von maenfred » 17.02.14, 17:44

Hallo, meine Frau hat eine seit Jahren eine kleine Sprachschule. Jetzt ist uns ein Büro mit einer schönen Außenterrasse in der Innenstadt angeboten worden was uns räumlich in die Lage versetzt, eine größere Menge von Leuten einzuladen und die Möglichkeit zu geben, die (bei uns oder sonst wo erworbenen) bzw. vorhandenen Sprachkenntnisse "live" einzusetzen ohne dafür nach England fahren zu müssen. Wir wollten konkret so vorgehen:
- Entsprechende Werbung machen und "Mitglieder" werben, nur Mitglieder erhalten Zutritt zum nennen wir es mal "English-Get-together". Ein Mitgliedsausweis mit Lichtbild kostet einmalig 50 Euro, die Mitgliedschaft ist unbefristet.
- jeden Donnerstag abend z. B. ist das "English-Get-together". Man muss sich nicht anmelden, kommt einfach ins Büro, was zu diesem Zweck ein wenig wohnlich/loungig eingerichtet wird. Am Eingang zeigt man den Mitgliedsausweis und zahlt eine Teilnahmegebühr von 30 Euro für den jeweiligen Abend. Voraussetzung zur Teilnahme ist also der Mitgliedsausweis (damit wirklich nur registrierte Leute Zutritt bekommen) und die Bereitschaft, sich an diesem Abend ausschließlich auf Englisch zu unterhalten. Die Teilnahmegebühr beinhaltet auch kostenfreie Getränke und Speisen die wir aus Kostengründen aber am liebsten NICHT von einem Caterer kommen lassen möchten, sondern selbst einkaufen bzw. zubereiten möchten. Im Hintergrund läuft Gemafreie Loungemusik und die "Mitglieder" haben einen netten, entspannten Abend mit Konversation ausschließlich in English. Es geht uns darum, Geschäfts- und Privatleuten die Möglichkeit zu geben, englische Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden und dafür einen festen Termin in einer feste Location zu schaffen. Vielen Dank für Ihre Hilfe! Worauf muss man achten. Wie ist die Rechtslage?

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Gewerbliche Get-together

Beitrag von Ronny1958 » 17.02.14, 18:22

Zu was wird eine Beurteilung der Rechtslage gewünscht?

Sie erwarten doch wohl nicht, dass wir hier kostenlose Existenzgründerseminare abhalten? Die bekommt man bei der IHK.

Gewerblich wäre das wohl anmeldepflichtig.
Baurechtlich wäre zu prüfen ob das überhaupt zulässig ist.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Gewerbliche Get-together

Beitrag von nordlicht02 » 17.02.14, 18:39

Und als Ergänzung:
GEMA-frei heißt nicht automatisch, dass die Musik öffentlich gespielt werden darf. Es gibt durchaus Musiker, die nicht Mitglied der GEMA sind, deren Werke aber trotzdem urheberrechtlich geschützt sind.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1521
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Gewerbliche Get-together

Beitrag von CDS » 24.02.14, 14:02

... selbst zubereitete Speisen dürfen Sie dann anbieten wenn Sie die entsprechenden Räumlichkeiten zur Zubereitung sowie einen entsprechenden Sachkundenachweis haben.
Letzterer ist das kleinere Problem ....

Antworten