Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvertrags

Moderator: FDR-Team

cfelle
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 18.02.16, 19:03

Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvertrags

Beitrag von cfelle » 22.02.16, 18:37

Hallo,
es geht um folgenden fiktiven Fall:
Eine Familie hat in einem Hotel für 3 Wochen ein Familienappartement gebucht.
Zum Beendigungszeitpunkt des Beherbergungszeitraums weigert sich die Familie freiwillig das Appartement zu verlassen.
Wie kann der Hotelier die Familie am besten rauswerfen? Muss er zuerst ein Hausverbot aussprechen, und dann nach Weigerung eine Anzeige bei der Polizei wegen Hausfriedensbruch stellen?
Ist die Polizei angehalten, dem Hotelier beim Rauswurf zu helfen oder muss sich der Hotelier selbst um den Rauswurf kümmern? (Zivilrechtlich??)

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8185
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von Chavah » 23.04.16, 16:50

Die Polizei ist nicht dafür da, zivilrechtliche Ansprüche durchzusetzen. Dafür ist die Räumungsklage da, vor dem Amtsgericht. Wenn man so wenig Erfahrung hat, dann sollte man einen Rechtsanwalt einschalten.

Chavah

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15235
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von SusanneBerlin » 23.04.16, 17:52

Hallo,

wenn keine Anschluss-Buchung vorliegt, wird der Hotelier nichts dagegen haben, dass die Familie länger bleibt. Hotelbetreiber sind daran interessiert, dass das Hotel voll ist, nicht daran die Gäste rauszuwerfen.
Grüße, Susanne

deGier
FDR-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 20.01.08, 20:00

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von deGier » 23.04.16, 19:09

Rausschmeißen, notfalls mit Gewalt. Das ist Hausfriedensbruch. Dafür ist die Polizei zuständig.

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2022
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von FelixSt » 23.04.16, 19:21

Ach was.

freemont
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8317
Registriert: 21.08.14, 15:57

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von freemont » 23.04.16, 19:22

deGier hat geschrieben:Rausschmeißen, notfalls mit Gewalt. Das ist Hausfriedensbruch. Dafür ist die Polizei zuständig.
So geht das nicht, das wäre in mehrfacher Hinsicht strafbar. Das ist kein Hausfriedensbruch. Hier ist die Polizei nicht zuständig.

Der Hotel-Beherbergungsvertrag ist ein typengemischter Vertrag, hier ist der wohnungs-mietvertragliche Aspekt angesprochen. Das Mietverhältnis endet mit dem Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist.

Die Räumung kann legal nur mit einem gerichtlichen Titel über den Gerichtsvollzieher durchgesetzt und erzwungen werden. Der kann dann auch notfalls die Polizei per Amtshilfe einschalten.

Eine einstweilige Verfügung ist dabei nach § 940a ZPO ausgeschlossen, es liegt keine verbotene Eigenmacht vor.

Obelix1966
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.18, 23:51

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von Obelix1966 » 20.07.18, 00:47

Als juristisch Unkundiger würde ich dem Hotelier folgenden Tip geben.
Zimmerzugangskarte sperren, Gepäck in die Lobby stellen und das wars.
Evtl. den Aufwand des Gepäck packens als Serviceleistung berechnen.
Wenn es wegen des Gepäcks juristische Probleme geben könnte dieses einfach im Zimmer belassen.
Dann müssten die „Gäste“ auf Herausgabe klagen und das werden die wohl aller Wahrscheinlichkeit nach eher vermeiden wollen... :mrgreen:

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5777
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von Zafilutsche » 20.07.18, 07:50

Der geschlossene zeitlich befristete Beherbergungsvertrag/Mietvertrag ist doch mit Ablauf der Zeit beendet. (Ein neuer Vertrag ist doch noch nicht geschlossen worden!)
Da Hotels ein Interesse an einer Auslastung haben, schliesst man halt mit den Gästen einen Neuen Vertrag. Da das Interesse bleiben zu wollen ja recht groß erscheint, steigt bei der Nachfrage naturgemäß der Preis. Neuer Vertrag neuer Preis. :wink: Vielleicht sogar mit mehr Service, um Umsatz/Gewinn zu steigern?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von ktown » 20.07.18, 07:59

Man merkt wir haben das Sommerloch, da werden wieder alte Beitragsleichen aus dem Keller geholt. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5777
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von Zafilutsche » 20.07.18, 09:09

Wäre doch Interessant, ob die Hotelgäste immer noch nicht raus wollen! :wink:

Biggi0001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 561
Registriert: 02.11.12, 21:26
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von Biggi0001 » 22.07.18, 02:23

Muß ja ein tolles Hotel sein :)
Verba docent, exempla trahunt et quae nocent, docent.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4681
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von ExDevil67 » 23.07.18, 06:14

Mal losgelöst vom Alter der Frage und der Zuständigkeiten. Dürfte es nicht im Extremfall teuer werden für den abreiseunwilligen Gast? Nämlich dann wenn in der Hochsaison am Nachmittag der Folgegast ankommt und ihm kein Zimmer überlassen werden kann und ihm auch keine Alternative geboten werden kann weil ausgebucht?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19155
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von Tastenspitz » 23.07.18, 06:40

In der Praxis easy going. :D
Feueralarm zur Probe auslösen - Hotel komplett räumen - betreffendes Zimmer räumen und verschließen.
Fertig ist die Laube.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4681
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von ExDevil67 » 23.07.18, 10:11

Tastenspitz hat geschrieben:In der Praxis easy going. :D
Feueralarm zur Probe auslösen - Hotel komplett räumen - betreffendes Zimmer räumen und verschließen.
Fertig ist die Laube.
Da fehlt ein wichtiger Schritt. :wink: Die ggf vorhandene Aufschaltung der BMA zur Feuerwehr deaktivieren oder anderweitig sicherstellen das die nicht ausrücken. Die Rechnung für den Fehleinsatz nach BMA-Auslösung dürften nämlich kein ersatzfähiger Schaden sein.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19155
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Hotelgäste gehen nicht nach Ablauf des Beherbergungsvert

Beitrag von Tastenspitz » 23.07.18, 10:19

Wenn man ein automatische Aufschaltung hat sollte man die örtliche FFW darüber geflissentlich Informieren. JA.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten