Finanzierungsart Smart-Buy

Moderator: FDR-Team

Antworten
Bea73
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.03.11, 13:28

Finanzierungsart Smart-Buy

Beitrag von Bea73 » 01.03.11, 13:43

Hallo,
mein Vater hat vor 1 Jahr einen Smart-Buy Vertrag für ein Auto abgeschlossen, leider hat mein Vater vor 1 Monat einen Schlaganfall erlitten und kann somit nicht mehr Auto fahren, meine Mutter hat keinen Führerschein. Ich habe die Bank um eine Stundung von 3 Monatsraten von je € 167,00 gebeten und mich angeboten das Auto, ab Juni (da endet mein Leasingvertrag, gleiche Bank und gleicher Vertragshändler) zu finanzieren. Antwort: Das ist nicht möglich. Meine Eltern können sich das Auto nicht mehr leisten den das nötige Geld wir jetzt für Taxifahrten benötigt. Komme wir aus dem Vertag irgendwie raus ohne draufzuzahlen??

Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 19.03.07, 16:39

Re: Finanzierungsart Smart-Buy

Beitrag von Big Guro » 02.03.11, 15:57

In der Regel sind Leasingverträge sehr unflexibel. Grundsätzlich kann man sagen, dass durch Abschreibung und Amortisierung bei der Leasingbank bei vorzeitiger Beendigung des Vertrags der Leasingnehmer wohl draufzahlen wird.

Im Ausnahmefall - welcher bei einer Erkrankung des Leasingnehmers gegeben sein kann - dürfte eine Vertragsänderung (Eintritt eines anderen Leasingnehmers) nach BGB § 313 gegeben sein.
Ich habe keine Ahnung, was ich hier tue...

...aber Inkompetenz hat mich auch
noch nie von etwas abgehalten.

Antworten