Seite 3 von 3

Re: GEZ verwendet Adresse der Geliebten

Verfasst: 08.02.19, 12:39
von simplici
Soweit korrekt, aber nach wie vor unerklärlich :

Ein Brief des sog. Beitragsservice an Herrn B. aber die "geheime" Adresse seiner Lebensgefährtin .... Ich dachte das könnten nur BND, MAD, VS ....

Re: GEZ verwendet Adresse der Geliebten

Verfasst: 08.02.19, 12:55
von SusanneBerlin
Und selbst wenn ein Mitarbeiter der genannten Institutionen hier im Forum angemeldet wäre und aufklären könnte wie das abgelaufen ist, wird er das sicherlich nicht tun.... es wird demzufolge beim Status "unerklärlich" bleiben.

Oder einfach so vorgehen wie im Hinweis von zimtrecht:
zimtrecht hat geschrieben:
simplici hat geschrieben: Die Frage bleibt : WOHER hat die Zwangsgebühren-Einzug-Zentrale die Adresse der Geliebten, auf dem Schreiben stünde der Name des Herrn B. mit der Adresse der Geliebten,
Auskunftsanspruch beider Beteiligten Personen nach DSGVO und BDSG an den Beitragsservice. Einfach mal anfordern, welche Daten sie haben, woher sie stammen und wozu sie verwendet werden.

https://www.datenschutzbeauftragter-inf ... der-dsgvo/
Das erfordert aber eine schriftliche Aufforderung an den Beitragsservice. Der Beitragsservice wird ebenfalls nicht hier im Forum antworten.

Re: GEZ verwendet Adresse der Geliebten

Verfasst: 08.02.19, 12:56
von aurorashmi
Ich würde es ganz einfach machen:

Anrufen und fragen :liegestuhl:

Wir im Forum hier können doch eh nur Vermutungen anstellen.

Re: GEZ verwendet Adresse der Geliebten

Verfasst: 08.02.19, 12:57
von Zafilutsche
simplici hat geschrieben:Soweit korrekt, aber nach wie vor unerklärlich :

Ein Brief des sog. Beitragsservice an Herrn B. aber die "geheime" Adresse seiner Lebensgefährtin .... Ich dachte das könnten nur BND, MAD, VS ....
Heute hinterlassen wir doch Datenspuren ohne Ende.
Und diese Spuren werden geklaut, geraubt, verkauft, verschenkt, geliehen und ggf. verknüpft.
Die Welt ist mit Kameras (mit oder ohne Gesichtserkennung) bespikt und überall und für alles muss man sich heute registrieren. (selbst im elektronischen Zahlungsverkehr).
Daher ist das ermitteln von Informationen heute überhaupt kein Problem. Bester Daten-/Informationslogger ist das ständig mitgeführte und betriebsbereite Mobilfunkgerät!
Es verrät sogar wie schnell man wo unterwegs ist (auch ohne BND, MAD, NSA und Co!)

Re: GEZ verwendet Adresse der Geliebten

Verfasst: 08.02.19, 14:06
von ktown
Um mal auf die zweite Frage des Ausgangsthread zurück zu kommen.
simplici hat geschrieben:Frage 2: ist rückwirkend die Erhebung der Zwangsgebühr (GEZ) rechtens ?
Ja. Zumindestens bis 01.01.2016 und das wären dann genau 630.- + Säumniszuschlag + irgendwelcher Gebühren.

Re: GEZ verwendet Adresse der Geliebten

Verfasst: 09.02.19, 07:57
von Tastenspitz
simplici hat geschrieben:Soweit korrekt, aber nach wie vor unerklärlich
Und das wird auch so bleiben, es sei denn sie fragen da mal nach.
Oder sie posten hier ihre Daten beider Anschriften nebst Beitragschreiben als Anhang. Dann könnten wird das vllt. auch rausfinden. :ironie: