Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Beschlagnahmung von "legalen" Gegenständen durch die Polizei
Aktuelle Zeit: 23.06.17, 04:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.02.17, 14:00 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.02.16, 12:46
Beiträge: 108
Hi,

in Magazinen liest man (vor einigen Jahren noch häufiger als heute) immer wieder von Haussuchungen, die die Polizei u.a. bei "Neonazis" durchführt. Es wurden dann manchmal auch Listen von Gegenständen genannt, die beschlagnahmt wurde.

Was mir immer wieder dabei aufgefallen ist, ist, dass wohl zumindest ein Teil dieser Gegenstände wohl legal gewesen sein dürfe (Besitz und Erwerb):

  • Gaspistolen (Führen außerhalb der eigenen Wohnung konnte man denke ich mal nicht nachweisen)
  • Tonträger mit nicht indizierter "Nazimusik"
  • Reichskriegsflaggen ohne Hakenkreuz

Die Absicht die dahinter steckt ist mir denke ich klar: Den "Neonazis" soll das Leben und somit die Ausübung ihrer "Tätigkeit" erschwert werden.

Was ich mich aber irgendwann mal gefragt habe: Auf welcher Rechtsgrundlage ist die Beschlagnahmung von legal erworbenen und legal besessenen Gegenständen überhaupt möglich?

Besten Dank und Grüße
jtf

_________________
Ignore-Liste:
-Winterspaziergang
-Tom998


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.17, 14:21 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.07.07, 07:27
Beiträge: 17009
Wohnort: Daheim
1. Problem:
jtf hat geschrieben:
in Magazinen liest man

Das erklärt nmE. schon fast alle Ungereimtheiten.

_________________
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Nehmt das ihr Cookies:Blondine, Bikini, Strand, Insel, Hawaii, Palme, Cocktail.
Und unsere Hooligans grüße ich mit einem freundlichen "AHOI" :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.17, 14:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 18.07.11, 22:30
Beiträge: 2225
Wie Tastenspitz schon erwähnte schreiben Journalisten da viel, von dem sie keine Ahnung haben.

Es geht bei Sicherstellungen / Beschlagnahmen aber nicht nur um verbotenen Gegenstände; so ziemlich jeder legale Gegenstand kann in einem Strafverfahren Beweismittel sein und wird dann als solcher sichergestellt / beschlagnahmt.

Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, Gegenstände nach dem jeweiligen Polizeigesetz sicherzustellen, wenn von ihnen eine Gefahr ausgeht - auch das kann regelmäßig Gegenstände betreffen, die grundsätzlich legal besessen werden können.

Bei einer Gaspistolen kann es auch sein, dass bei der Person ein Waffenverbot nach § 41 WaffG vorliegt.

Manchmal ist es vor Ort auch nicht klar, ob es ein verbotener Gegenstand ist oder tatsächlich ein Beweismittel; auch dann wird es sichergestellt um genau das zu überprüfen. Und wenn das nicht der Fall ist, oder bei einer Sicherstellung nach PolG nach einer Überprüfung dann doch keine Gefahr (mehr) von dem Gegenstand ausgeht, dann wird das auch schon mal ausgehändigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!