Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - .... die Stadt vorläufig nicht verlassen ....
Aktuelle Zeit: 23.07.17, 00:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.06.17, 09:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.12.14, 17:47
Beiträge: 331
Altbauer hat mal wieder Krimi geguckt.

Eine Szene, die in Kriminalfilmen häufig vorkommt :

Es wird Herr Y auf das Polizeipräsidium bestellt zu einer Befragung. Er müsste da jetzt nicht hingehen, aber
er geht hin. Er wird befragt (ohne dass klar wird ob er Tatverdächtiger oder Zeuge ist ) und er gibt Antworten.

Am Ende der Befragung :
Kommissar : "Sie können jetzt gehen, aber wir müssen Sie bitten vorläufig die Stadt nicht zu verlassen!"
( Das "bitten" mit einer Betonung, dass man es als Imperativ verstehen muss)


Frage : Ist das jetzt wieder so etwas, was in Krimis gerne dramaturgisch eingesetzt wird, aber rechtlich nicht
haltbar ist ? Oder kann die Polizei wirklich ohne richterliche Anordnung verfügen, dass Herr Y die
Stadt nicht verlassen darf ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.06.17, 09:49 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.07.07, 07:27
Beiträge: 17149
Wohnort: Daheim
Sowas gibt es nicht bzw. nur im Krimi.

_________________
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Nehmt das ihr Cookies:Blondine, Bikini, Strand, Insel, Hawaii, Palme, Cocktail.
Und unsere Hooligans grüße ich mit einem freundlichen "AHOI" :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.06.17, 11:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 15.03.16, 08:56
Beiträge: 375
Das gibt es nicht.

Ein Richter könnte aber unter Umständen verfügen das sich der gute Herr täglich auf einer vom Gericht bestimmten Polizeiwache melden muss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.06.17, 12:05 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.12.14, 17:47
Beiträge: 331

Themenstarter
Rabenwiese hat geschrieben:
Ein Richter könnte aber unter Umständen verfügen das sich der gute Herr täglich auf einer vom Gericht bestimmten Polizeiwache melden muss


Davon bin ich ausgegangen. (Siehe Fragestellung am Anfang)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.06.17, 12:22 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.07.07, 07:27
Beiträge: 17149
Wohnort: Daheim
Altbauer hat geschrieben:
Rabenwiese hat geschrieben:
Ein Richter könnte aber unter Umständen verfügen das sich der gute Herr täglich auf einer vom Gericht bestimmten Polizeiwache melden muss

Davon bin ich ausgegangen. (Siehe Fragestellung am Anfang)

Das bedeutet aber nicht, dass er die Stadt nicht verlassen darf. Das dürfte er trotz dieser einschränkenden Auflage.
Er dürfte dann sogar nach Amerika fliegen und wieder zurück, sofer er das innerhalb der 24 h schafft. :wink:

_________________
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Nehmt das ihr Cookies:Blondine, Bikini, Strand, Insel, Hawaii, Palme, Cocktail.
Und unsere Hooligans grüße ich mit einem freundlichen "AHOI" :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.06.17, 13:16 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 15.03.16, 08:56
Beiträge: 375
Wow, da muss er sich wohl von Scooty beamen lassen :mrgreen:

Klar er kann hin wo er hin will. Hauptsache er findet sich in seinem Zeitfenster auf der Wache ein.

Aber die Stadt nicht verlassen ist genau so ein Kram wie halten sie sich stets zur Verfügung für weitere Fragen.
Wenn ich nicht da bin, dann bin ich einfach nicht da.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.06.17, 21:25 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 18.07.11, 22:30
Beiträge: 2239
Da kommt es wieder auf die Umstände an: ein Haftbefehl kann zB mit der Auflage außer Vollzug gesetzt werden, sich täglich bei der Polizeistation XY zu melden. Und auch das kann noch mit weiteren Auflagen verbunden werden. Lässt man ein paar Termine nach dem Motto "Wenn ich nicht da bin, dann bin ich einfach nicht da" aus oder ignoriert die anderen Auflagen, wird so ein Haftbefehl schon mal wieder in Vollzug gesetzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.06.17, 15:40 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.12.14, 17:47
Beiträge: 331

Themenstarter
Habe gerade diesen Artikel gefunden :

http://www.lawblog.de/index.php/archive ... qus_thread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.17, 15:27 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.02.13, 10:10
Beiträge: 1333
Mit Amerika kann es eng werden... denn die Ausreise kann untersagt werden (Quelle PaßG)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!