Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Angespartes Geld für Jugendlichen
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 12:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Angespartes Geld für Jugendlichen
BeitragVerfasst: 10.05.17, 10:49 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.12.04, 21:06
Beiträge: 633
Wohnort: im Norden
Hallo,

Mutter und Großvater des Kindes K schließen vor fast 18 Jahren einen Bausparvertrag ab, Begünstigter ist das Kind K. Die Bausparsumme soll K ausgezahlt bekommen soll, wenn er 18 Jahre alt wird.

Nun hat sich der Großvater von der Mutter die Hälfte der Bausparsumme auszahlen lassen. Begründung: er will dem Kind das von ihm eingezahlte Geld selbst auszahlen.
Inzwischen hat sich aber des Verhältnis Mutter <-> Großvater sehr verschlechtert, woraufhin Großvater nur noch die Hälfte des von ihm eingezahlten Geldes auszahlen will. Begründung: es wäre ja sein Geld, das er eingezahlt hat, und damit könne er tun und machen, was ihm gefällt.


Hat das Kind Anspruch auf den vollen Anteil vom Großvater?

Gruß

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.05.17, 02:22 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9726
Hallo,

Zitat:
Mutter und Großvater des Kindes K schließen vor fast 18 Jahren einen Bausparvertrag ab, Begünstigter ist das Kind K.

gibt es das bei Bausparverträgen, dass es 1.) auf Verbraucherseite zwei Vertragspartner gibt (Mutter und Großvater) und 2.) dass Vertragspartner und begünstigte Person (Kind) auseinanderfallen? Ich glaube nicht, dass das möglich ist.

Zitat:
Nun hat sich der Großvater von der Mutter die Hälfte der Bausparsumme auszahlen lassen
Auch diese Darstellung ist eine ungewöhnliche Konstellation. Üblicherweise ist der Vertragspartner auf der anderen Seite eine Bausparkasse. Wie kann die Mutter den Bausparvertrag auszahlen?


Bitte in Erfahrung bringen, wer jeweils Vertragspartner ist und ob tatsächlich das Kind "begünstigte Person" im Vertrag eingetragen ist.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.05.17, 13:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.12.04, 21:06
Beiträge: 633

Themenstarter
Wohnort: im Norden
Hallo,

der Großvater hat jahrelang das Geld für das Kind auf das Konto der Mutter überwiesen, dieses Geld wurde dann von der Bausparkasse abgebucht.

Das Kind ist als Begünstigter im Vertrag eingetragen.

Da der Großvater auf Herausgabe des Geldes bestand, hat die Mutter von ihrem eigenen Sparkonto den geforderten Betrag abgehoben und dem Großvater überwiesen.

Sorry, etwas kompliziert.

Viele Grüße

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!