Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Buchung kann von Seiten des Reiseportals nicht eingehalten
Aktuelle Zeit: 27.06.17, 16:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.05.17, 15:30 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 18.03.11, 09:46
Beiträge: 197
Hallo

Wir haben im Dezember Online eine Reise nach Italien für September gebucht, angezahlt und auch dafür eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen.

Vor 4 Wochen habe ich mich wegen einiger FRagen an das Hotel direkt gewandt. Doch von da bekam ich die Rückmeldung, das im Januar das Mangament gewechselt hat und sie keine Buchung vorliegen hat. Ich informierte umgehend mein Reiseportal.
Außer das ich von da vertröstet werde und sie eine aktive BUchung haben, kommt keine Rückmeldung. Das Hotel selber hat mich abe rheute angerufen und erklärt, das sie mit den Bedingungen von ( Reisebüro) nicht einvestanden sind und sie deshalb die Buchung vom Vorgänger nicht übernehmen können, da zu billig.

KLasse was nun..was droht mir jetzt?
Bekomme ich die Anzahlung zurück und auch die KOsten der Versicherung? Bekomm ich entschädigung? Jetzt kann ich vergebens suchen, um noch einen vergelichbaren Urlaubsplatz zu erhalten :-(.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.05.17, 20:45 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 21.06.12, 16:23
Beiträge: 209
Was wurde hier gebucht?
Eine Pauschalreise, evtl. mit eigener Anreise über einen Reiseveranstalter oder ein Hotelzimmer über ein Reisebüro oder eine Hotelbuchungsplattform.

Im ersten Fall hat der Reisende das Recht, seinen angezahlten Reisepreise zurück zu bekommen und zusätzlich noch einen Schaden wegen vertaner Urlaubszeit (§ 651f BGB). Diese Schadenhöhe bemißt sich am Reisepreis.

Falls nur ein Hotelzimmer gebucht wurde, hat der Reisende das Recht, sich ein gleichwertiges (!) Ersatzhotel zu suchen und die Mehrkosten hierfür dem Hotelier in Rechnung zu stellen. Allerdings wäre dann der Gerichtsstand vermutlich in Italien.

_________________
Ich mache zwei Kampfsportarten: Ju-Jutsu und Jura. - Jura ist die schwierigere!
'Es sei nicht immer zu verlangen, „dass der Inhalt gesetzlicher Vorschriften dem Bürger grundsätzlich ohne Zuhilfenahme juristischer Fachkunde erkennbar sein muss“.' (BVerfG)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.05.17, 04:12 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 18.03.11, 09:46
Beiträge: 197

Themenstarter
Guten morgen und danke für die Antwort

Es wurde ein Hotelzimmer mit Frühstück geucht.
Mittlerweile habe ich ein neues HOtel und als Entschädgung zum sebenpreis plus Halbpension.
wAR ZWAR NICHT GANZ EINFACH ABER HABE MICH DURCHGESTEZT: :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!