Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Habe ich Anspruch auf Schadenersatz bei Flugzeugmotordefekt?
Aktuelle Zeit: 24.11.17, 11:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.07.13, 21:25 
Offline
noch neu hier

Registriert: 01.07.13, 20:55
Beiträge: 1
Hallo,

ich möchte gern wissen, ob ich einen Anspruch auf Kompensation für ein zurück geflogenes Flugzeug aufgrund von einem Motorschaden nach dem Start und wäre dankbar, wenn jemand mir ein paar Hinweise geben kann.

Hintergrund: vor kurz musste eine innereuropärische Flugreise von mir kurz nach dem Start abgebrochen werden. Aufgrund von einem Motordefekt musste das Flugzeug 10-20 Min. nach dem Start zurück fliegen.

Nach dem Rückflug ich habe Verpflegung von der Luftgesellschaft bekommen und konnte am 05.05 umgebucht nach Hause gebracht werden. Wegen des Unfalls habe ich mich bei der Luftgesellschaft beschwert und mich nach einem möglichen Schadenersatz erkundigt und folgende Antwort habe ich zurück bekommen:

"Wir bedauern sehr, dass Ihr Flug XXX am XXX nicht wie geplant in XXX landen konnte und Ihnen in diesem Zusammenhang Unannehmlichkeiten entstanden sind. Grund für die Rückkehr nach YYY war ein unvorhersehbares technisches Problem mit einem Triebwerk. Für XXX steht Sicherheit an erster Stelle. Wir warten unsere Flugzeuge deshalb regelmäßig und gewissenhaft nach den Vorgaben der Hersteller. Der Defekt, der im vorliegenden Fall zu einer Rückkehr führte, kommt selten vor und war für uns nicht vorhersehbar. Auch nach bester Wartung sind in Ausnahmefällen solche unerwarteten Probleme niemals ganz auszuschließen. Sie können jedoch sicher sein, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun, damit sich derartige Ereignisse auf absolute Einzelfälle beschränken.
Da der Flugausfall auf außergewöhnliche Umstände zurückgeht, die sich nicht haben vermeiden lassen, obwohl alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen worden sind, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir Ihrer Anfrage nach einer Kompensation nicht nachkommen können. Wir beziehen uns in diesem Punkt auf Artikel 5 Absatz 3 der EU Verordnung 261/2004."

Ist die Antwort nun rechtlich gültig und habe ich nur Pech gehabt oder habe ich noch weitere Möglichkeit, die Mitteilung zu hinterfragen?

Wie ist die Rechtslage?

Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.13, 21:30 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 04.06.10, 13:19
Beiträge: 9557
Wohnort: Berlin
wenn ich mal schnell in wikipedia schaue
Zitat:
Deutsche Gerichte haben mittlerweile festgestellt, dass sog unerwartet auftretende Defekte dennoch nicht unter die Ausnahme in der Verordnung fallen, weil jeder Defekt irgendwann einmal eintreten kann und damit als vorhersehbar gilt.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fluggastre ... t.C3.A4nde
scheint es mir durchaus so sein zu können, dass solche technischen defekte eben nicht mehr unter die ausnahme der "aussergewöhnlichen umstände" gezählt werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.13, 21:42 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.07.07, 12:39
Beiträge: 8225
Wohnort: Unna
webelch hat geschrieben:
.. scheint es mir durchaus so sein zu können, dass solche technischen defekte eben nicht mehr unter die ausnahme der "aussergewöhnlichen umstände" gezählt werden.
Aber schauen wir doch mal unter "Schadensersatz". Welcher Schaden (in Heller und Pfennig oder Euro und Cent) ist denn entstanden?
Platzkarte im Zug (1€50) oder Taxi, weil es keine Zugverbindung mehr gab?

hws


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.13, 21:45 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 04.06.10, 13:19
Beiträge: 9557
Wohnort: Berlin
keine ahnung welcher schaden konkret entstanden ist. das muss derjenige nachweisen, der einen schaden ersetzt haben will.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.13, 22:03 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.07.07, 12:39
Beiträge: 8225
Wohnort: Unna
webelch hat geschrieben:
keine ahnung welcher schaden konkret entstanden ist. das muss derjenige nachweisen, der einen schaden ersetzt haben will.
Sorry, die Frage ging auch nicht an dich sondern an den TE..

hws


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.07.13, 08:14 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 14.09.04, 00:02
Beiträge: 378
Wohnort: Berg
Hallo,

hier geht es um Fluggastrechte, die im übrigen hier nachzulesen sind:

http://www.lba.de/DE/Buerger_Service/Fl ... l?nn=20280


Ich habe das Thema ins zugehörige Forum "Reiserecht" verschoben!

_________________
Grüße,
Thomas
________________
Man muss nicht alles wissen, aber zumindest wo´s steht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!