Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Internetauktionshaus [Name geändert] Verkauf - Artikel nicht mehr lieferbar
Aktuelle Zeit: 23.11.17, 03:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.04.17, 14:46 
Offline
noch neu hier

Registriert: 22.04.17, 14:34
Beiträge: 1
Guten Tag geehrte Damen und Herren,

wie Sie dem Betreff schon entnehmen können, handelt es sich um ein Problem bei Internetauktionshaus [Name geändert]. Es liegt folgender Sachverhalt vor, bei der ich unbedingt Aufklärung bräuchte..:

Einfachheitshalber benutze ich mal "Ich" und "Käufer".

Ich habe einen Artikel bei Internetauktionshaus [Name geändert] versteigert und 1-2 Tage vor Ende der Auktion habe ich den Artikel privat, also außerhalb von Internetauktionshaus [Name geändert] verkauft. Anschließend habe ich einen großen Fehler begangen, nämlich die Auktion nicht zu beenden. Als mir mein Fehler aufgefallen ist, habe ich sofort reagiert und den Käufer angeschrieben, um Entschuldigung gebeten und ihn über die Situation aufgeklärt. Einige Tage später nach keiner Antwort, reagiert dieser plötzlich mit einer Zahlung über Internet-Zahlungs-Methode/Portal [Name geändert], die ich sofort zurückerstattet habe und pumpt mich ca. eine Minute nachdem ich das getan habe, voll mit Nachrichten in denen er subtil mit Anwalt und beispielhaften Kosten droht. Außerdem bezweifelt er die Geschichte die ich ihm "auftischen würde", was ich auch völlig nachvollziehen kann. Ist halt eine sehr sonderliche Situation. Nun heißt es er werde Anwalt einschalten und Schadensersatz fordern.


Bisher habe ich auf diese Nachrichten nicht geantwortet, da Sie mir sehr bedrohend vorkommen im Sinne meines Unwissens über mein Rechte in diesem Fall.

Was kann ich tun? Bei Unklarheiten bitte fragen. Vielen vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße.

E. Sonilol


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.04.17, 05:54 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 16898
Wohnort: Auf diesem Planeten
1. Eine individuelle Rechtsberatung ist hier weder erlaubt, noch erwünscht.
2. Den Kopf in den Sand zu stecken hat noch nie geholfen.
3. Pacta sunt servanda

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.04.17, 08:17 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 13.08.15, 16:49
Beiträge: 1572
Dies ist eine allgemeine Information und keine Rechtsberatung hinsichtlich der Anfrage. :shock:

Es gibt einfache und verständnisvoll Regeln beim Auktionshaus und wenn man diese bei Anmeldung als Käufer/Verkäufer akzeptert hat, kommt ein Vertrag für die Nutzung des Auktionshauses zwischem dem Auktionshaus und dem Kunden, welcher dann Käufer oder Verkäufer sein kann, zustande.

Nur diese rechtlich akzeptierten Bedingungen sind Grundlage für Ansprüche seitens des Verkäufers, als auch seitens des Käufers.

Wenn einer der Beteiligten sich nicht an die Regeln/Bedingungen/AGB's hält, steht dem anderen Beteiligten Rechtsansprüche zu, die er auch anwaltlich vertreten lassen kann.

Hier gilt wie überall das Verursacherprinzip: wer einen Schaden verursacht, hat zu haften.

Welche Ansprüche der Käufer hat, ist hier nicht zu klären und kann auch nicht geklärt werden, da die AGB's des Auktionshauses nicht bekannt sind.

Die 3. Antwort von ktown heißt übersetzt: Verträge sind einzuhalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.04.17, 08:21 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 21.08.14, 15:57
Beiträge: 6833
Baden-57 hat geschrieben:
...

Welche Ansprüche der Käufer hat, ist hier nicht zu klären und kann auch nicht geklärt werden, da die AGB's des Auktionshauses nicht bekannt sind.

Die 3. Antwort von ktown heißt übersetzt: Verträge sind einzuhalten.



Es gibt wohl wenige AGB die allgemein so bekannt sind, wie eben diese.

Was der Abschluss eines Kaufvertrages zwischen Käufer und Verkäufer mit deren vertraglicher Bindung zum Auktionshaus zu tun haben soll, ist völlig unverständlich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!