Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Händler verkauft verbotenes Präparat..
Aktuelle Zeit: 24.11.17, 12:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.04.17, 06:33 
Offline
noch neu hier

Registriert: 30.04.17, 06:07
Beiträge: 1
Guten Morgen,

gehen wir mal davon aus, das Person 1 von einem Händler im Internet ein Mittel gekauft hat, welches angeblich gegen xxx helfen bzw. entfernen soll. Der Händler macht allerdings damit keine Werbung, sondern verkauft dieses Präparat für andere Zwecke. Allerdings mit dem Hinweis, dass diese Mischung des Präparates exakt nach der Anleitung einen "gewissen" Heilpraktikers und Autors zusammengestellt sei.

Das Präparat enthält Zinkchlorid (sehr starke Säure). Da Zinkchlorid Person 1 unbekannt war und sich keine Warnhinweise auf der Tube/Verpackung befinden, hat Person 1 keinen Verdacht geschöpft.

Person 1 benutzt dieses Präparat und fügt sich damit erhebliche Verätzungen auf der Haut zu.

Person 1 recherchiert darauf sehr gründlich im Internet und stellt fest, das der Verkauf dieses Präparats in Deutschland verboten ist.
Kann Person 1 juristisch dagegen vorgehen und auf Schmerzensgeld klagen?

Wie ist die Rechtslage?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.04.17, 08:41 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.07.07, 07:27
Beiträge: 17488
Wohnort: Daheim
Zu welchem Zweck wird das Präparat vertrieben?

_________________
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Nehmt das ihr Cookies:Blondine, Bikini, Strand, Insel, Hawaii, Palme, Cocktail.
Und unsere Hooligans grüße ich mit einem freundlichen "AHOI" :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.17, 10:15 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.01.07, 06:32
Beiträge: 3609
Wohnort: Wetter/Ruhr
Eieieieiei hört sich nach der 'schwarzen Salbe' an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.17, 10:37 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 17.01.14, 09:25
Beiträge: 3707
Tastenspitz hat geschrieben:
Zu welchem Zweck wird das Präparat vertrieben?

Und welche Anwendungsform wurde beworben / vorgegeben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.17, 16:51 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 13.08.15, 16:49
Beiträge: 1572
Wenn der Verkauf in Deutschland verboten ist, kann gegen den Verkäufer aufgrund des Körperschadens Strafanzeige erstattet und zudem Klage auf Schmerzensgeld und Behandlungskosten gestellt werden, unabhängig, für welchen Zweck das Präparat verkauft wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!