Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Kurswechsel Oberstufe Hannover
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 06:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kurswechsel Oberstufe Hannover
BeitragVerfasst: 04.08.17, 14:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 04.08.17, 14:24
Beiträge: 2
Person A und Person B besuchen derzeit die Q2 eines Gymnasiums in Hannover. Beide haben in Q1 den gleichen Deutschgrundkurs de1 gehabt, jedoch sind beide Personen nicht sonderlich gut in diesem Fach, was aber auch teilweise an den viel zu hohen Anforderungen des Lehrers liegt. Zum neuen Jahr möchten A und B den Kurs zu de2 wechseln, da er allen Schülern zu Folge viel einfacher ist und eher dem Niveau eines Grundkurses gleicht. Der Oberstufenkoordinator betont ausdrücklich und mehrmals, dass ein Wechsel lediglich mit einem Tauschpartner vollzogen werden kann. Person A geht mit der Begründung hin, Person C ist sitzengeblieben und dementsprechend soll Person C als Tauschpartner fungieren, obwohl er anschließend eine Klasse darunter ist. Person B versucht das Gleiche denn es haben 2 Schüler aus de2 die Schule gewechselt und 2 Personen inklusive Person C sind sitzengeblieben, jedoch wird Person B direkt abgelehnt mit der Begründung, wechseln nur mit einem Tauschpartner. Kurs de1 hat nun 18 Schüler und de2 21/22 (unsicher über genaue Anzahl), hinzu kommt, dass Person A lediglich 3 Punkte in de1 hatte und Person B knappe 6 Punkte. Es ist klar, dass lediglich die Fachwahl vom Schüler bestimmt werden kann und nicht die Kurswahl, jedoch fühlt sich Person B diskriminiert und fordert ein Versetzen in den anderen Kurs, da die Note seines Erachtens, den Oberstufenkoordinator nicht dazu berechtigt, Person B schlechter zu behandeln.
Hat Person B irgendeine Chance und wenn ja wie?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurswechsel Oberstufe Hannover
BeitragVerfasst: 04.08.17, 14:50 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.03.11, 07:25
Beiträge: 816
Einen Anspruch auf Kurswechsel gibt es nicht, unabhängig davon, was mit anderen Schülern geschehen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurswechsel Oberstufe Hannover
BeitragVerfasst: 04.08.17, 15:02 
Offline
noch neu hier

Registriert: 04.08.17, 14:24
Beiträge: 2

Themenstarter
Stan78 hat geschrieben:
Einen Anspruch auf Kurswechsel gibt es nicht, unabhängig davon, was mit anderen Schülern geschehen ist.

Das es keinen Anspruch auf Kurswechsel gibt, ist Person B schon klar. Muss Person B jedoch, diese unfaire Behandlung einfach akzeptieren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurswechsel Oberstufe Hannover
BeitragVerfasst: 04.08.17, 16:35 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.03.11, 07:25
Beiträge: 816
Nein, er kann sich natürlich von der Schule abmelden, oder irgendwo beschweren (ohne weitere Rechtsfolgen), oder ... .
Nichts davon wird allerdings dazu führen, dass er einen Kurswechsel erzwingen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!