Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Schulplatz Bestätigung zurückziehen wegen Krankschreibung
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 06:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.03.16, 16:48 
Offline
noch neu hier

Registriert: 29.03.16, 16:30
Beiträge: 1
Hallo

Mein Sohn 16 besucht zurzeit eine Berufsfachschule in Niedersachsen die er nur besuchen muss weil er noch schulpflichtig ist.
Nächstes Jahr will er auf der selben BBS sein Fachabi machen und hat alle Vorraussetzungen erfüllt sowie die schriftliche Zusage erhalten. Könnte die Schule die Bestätigung des Platzes noch zurückziehen wenn mein Sohn sich für den Rest des Schuljahres krankschreiben lassen würde ? Zu Beginn des neuen Schuljahres wäre er nämlich nicht mehr schulpflichtig. Wie ist dazu die Rechtslage ? Vielen Dank im Voraus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.16, 07:35 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.10, 12:55
Beiträge: 747
Verstehe ich Ihre Frage richtig, dass Sie hier eine Rechtsauskunft zu einem Vorgehen haben möchten, für das die Bezeichnung "Betrug" möglicherweise juristisch nicht ganz korrekt ist, im Kern der Sache aber dennoch völlig zutrifft?

Falls ja, kann ich nur an die Mitforisten appellieren, dieses Vorhaben nicht zu unterstützen.

Gruß
Roderik


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.16, 08:01 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.07.07, 07:27
Beiträge: 17382
Wohnort: Daheim
Jep. Den Kindern ein Vorbild.
Hier kann man wohl zumachen.

_________________
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Nehmt das ihr Cookies:Blondine, Bikini, Strand, Insel, Hawaii, Palme, Cocktail.
Und unsere Hooligans grüße ich mit einem freundlichen "AHOI" :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.16, 08:25 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 06.02.05, 10:23
Beiträge: 8109
Vielleicht so viel: es glaubt doch niemand ernsthaft, dass das Kind, wenn denn ein Arzt so dämlich ist, mitzuziehen, nicht amtsärztlich untersucht wird, dass möglicherweise das Jugendamt eingeschaltet wird, dass es dann ein Bußgeld gegen die Eltern gibt, das Kind eventuell Sozialstunden leisten muss. Und, selbst wenn nicht, ein Kind, welches soooo krank ist, ist ja wohl kaum in der Lage, die doch recht stressigen zwei oder drei Jahre Oberstufe durchzustehen. Oder, wenn der Betrug auffliegt, dass das Kind in dieser Schule Freude haben wird. Es wird sich dort nicht halten, denn auch Lehrer lassen sich ungern "auf den Arm" nehmen.

So, das musste geschrieben werden. Bei so viel Erziehungsfähigkeit der Eltern war das m.E. erforderlich.

Chavah


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.16, 08:28 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.04.14, 07:01
Beiträge: 2044
Kein Wunder, dass sich Handwerk, Industrie und Co. über eine schlecht bis gar nicht ausbildungsfähige Jugend beklagen, wenn deren Eltern - wie hier sowohl am Inhalt der Frage als auch an der sehr mangelhaften Rechtschreibung erkennbar - ein dermaßen erschreckendes Vorbild verkörpern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!