Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - anwaltliche Aktivität ohne Rücksprache mit Mandanten?
Aktuelle Zeit: 23.03.17, 17:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.11.16, 22:30 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.01.14, 03:39
Beiträge: 397
Sie bekommen dazu keine Antwort mehr. Erneut ein Thread, den Sie komplett gekapert und zerschossen haben.

Ich habe darauf keinen Bock mehr, die Zeit kann ich besser verwenden. Sollen sich die anderen mit Ihren gekaperten Threads abquälen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 00:04 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 31.05.15, 07:19
Beiträge: 1646
Ich ersuche lediglich den Themen, wo ich "Ausweichbewegung" ausmache eine logisch Struktur aufzuzwingen.

Die Frage lief vom Ursprung darauf hinaus:

Zitat:
...anwaltliche Aktivität ohne Rücksprache mit Mandanten?


...und dqa liegt die Frage nach dem Auftrag auf der Hand. Was soll da "gekapert" sein?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 08:41 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 28.11.05, 20:19
Beiträge: 5668
:lol: :lol: :lol: Die Stelle mit 1 und 0 hatten Sie verstanden?

_________________
SusanneBerlin hat geschrieben:
Im Forum darf jeder seine unqualifizierte Meinung oder Erfahrungswerte schreiben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 09:56 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 7366
Nordlicht14 hat geschrieben:
Sie bekommen dazu keine Antwort mehr. Erneut ein Thread, den Sie komplett gekapert und zerschossen haben.

Ich habe darauf keinen Bock mehr, die Zeit kann ich besser verwenden. Sollen sich die anderen mit Ihren gekaperten Threads abquälen.

Wieso geht überhaupt noch jemand auf seine Beiträge ein? Ich habe das Duftwasser und seinen Vorgänger-Nick schon seit anderthalb Jahren auf der Ignore-Liste, seit ich mal versucht habe ihm was zu erklären. Aber er macht sich ja nur über alle lustig die ihm antworten und schreibt munter seinen bullshit weiter.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.16, 10:17 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 10.11.12, 08:56
Beiträge: 88

Themenstarter
Hallo,

danke für die bisherigen Antworten.

Aber es scheint folgendes, trotz meiner Ursprungsfrage, unklar zu sein, deshalb konkreter:

Das Gericht hat festgestellt, dass der Anwalt bereits vollständig bezahlt wurde und der Gegener anteilige Kosten an den Mandanten zu zahlen hat.
Kostenfestsetzungsbeschluss im Scheidungsverfahren, 60:40, Scheidung im April rechtskräftig, Kostenfestsetzungsbeschluss im September.

Es muss explizit an den Mandanten gezahlt werden, nicht an den Anwalt.

Nach meinem Verständnis müsste der Anwalt erst bei seinem Mandanten nachfragen, ob der Gegner bezahlt hat und erst, nach Rücksprache, dann dieses Schreiben rausschicken.

Gruß
Carl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.16, 10:52 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 28.11.05, 20:19
Beiträge: 5668
Das Procedere hatte ich ja bereits beschrieben.

Es ist vollkommen unüblich, daß der Kostenschuldner auf den Kostenfestsetzungsbeschluß direkt an den Kostengläubiger zahlt. Diese Zahlungen laufen in Anwaltsprozessen immer über den Anwalt, und jeder Anwalt wird seinem Mandanten raten, auf das Anwaltskonto zu zahlen und nicht an den Gegner direkt. Insofern ist dem Anwalt hier kein Verschulden / Versäumnis o.ä. vorzuwerfen.

_________________
SusanneBerlin hat geschrieben:
Im Forum darf jeder seine unqualifizierte Meinung oder Erfahrungswerte schreiben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!