Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
Aktuelle Zeit: 22.02.18, 05:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 31.01.18, 10:59 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.05, 10:40
Beiträge: 476
Wohnort: bei München
Guten Mittag!

Was geschieht wenn jemand dem Finanzamt mitteilt in einem Hotel Schwarzarbeit betrieben wird?

Kommt dann bei Gelegenheit das Finanzamt vorbei um zu prüfen?
Welche Folgen hat solch ein Hinweis?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 31.01.18, 12:15 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 21.08.14, 15:57
Beiträge: 7345
cobalt hat geschrieben:
Guten Mittag!

Was geschieht wenn jemand dem Finanzamt mitteilt in einem Hotel Schwarzarbeit betrieben wird?

Kommt dann bei Gelegenheit das Finanzamt vorbei um zu prüfen?
Welche Folgen hat solch ein Hinweis?



Hallo,

dafür ist Zolls zuständig, hier geht es weiter:

"Wo kann ich Schwarzarbeit melden und welche Angaben sind dabei erforderlich?"
http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Ar ... age_4.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 31.01.18, 12:35 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.05, 10:40
Beiträge: 476

Themenstarter
Wohnort: bei München
Danke für die Antwort. Leider wurde meine Frage falsch verstanden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 31.01.18, 12:41 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 04.06.10, 13:19
Beiträge: 9757
Wohnort: Berlin
Die Antwort sollte aussagen, dass der Zoll die Ermittlungen in Bezug auf Schwarzarbeit führt. Ggfs wird sich dann auch im weiteren Verlauf das Finanzamt daran beteiligen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 31.01.18, 13:13 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.03.08, 10:36
Beiträge: 1782
Wohnort: Bayern
cobalt hat geschrieben:
Guten Mittag!

Was geschieht wenn jemand dem Finanzamt mitteilt in einem Hotel Schwarzarbeit betrieben wird?

Kommt dann bei Gelegenheit das Finanzamt vorbei um zu prüfen?
Welche Folgen hat solch ein Hinweis?

Da -wie von @freemont und @webelch richtig dargestellt- das FA nicht für die Ahndung von Schwarzarbeit zuständig ist (auch wenn es dort einen Koordinator Bekämpfung Schwarzarbeit gibt), wird die Meldung -egal ob anonym oder namentlich- zeitnah an die zuständigen Kollegen vom Zoll (FKS = Finanzkontrolle Schwarzarbeit) weitergeleitet.

Da im Normalfall schwarze Löhne auch aus schwarzen Einnahmen bezahlt werden, wird der Betrieb jedoch im Normalfall auch beim FA auf den Prüfungsplan der zuständigen Betriebsprüfungsstelle gesetzt und in den nächsten (ca.) 18 Monaten irgendwann geprüft werden.

Die Kollegen vom Zoll sind da deutlich schneller! Dort ist mit einer überraschenden Prüfung innerhalb der nächsten Wochen zu rechnen (kommt natürlich auch auf die "Qualität" der Anzeige an!). Für einen kurzfristigen und vor allem unangekündigter Besuch liegen die Hürden für die Finanzverwaltung deutlich höher, da hier ein solcher Besuch nur auf richterliche Anordnung durch die Steuerfahndung stattfinden kann. Hier muss die Beweislage deutlich gesicherter sein, als bei einem Besuch durch die Kollegen von der FKS!

taxpert

_________________
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 31.01.18, 13:25 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 21.08.14, 15:57
Beiträge: 7345
bavarian tax collector hat geschrieben:
...
Die Kollegen vom Zoll sind da deutlich schneller!
...



Ich glaube, die eigentliche Frage war die nach dem Legalitätsprinzip:

http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/r ... etsprinzip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 31.01.18, 14:21 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 14.06.17, 12:15
Beiträge: 58
bavarian tax collector hat geschrieben:
cobalt hat geschrieben:
Da im Normalfall schwarze Löhne auch aus schwarzen Einnahmen bezahlt werden, wird der Betrieb jedoch im Normalfall auch beim FA auf den Prüfungsplan der zuständigen Betriebsprüfungsstelle gesetzt und in den nächsten (ca.) 18 Monaten irgendwann geprüft werden.


Hat sich das Verhalten der Finanzämter durch die Option der Kassennachschau nicht dahingehend geändert, dass solche Anzeigen schneller überprüft werden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 31.01.18, 15:28 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.03.08, 10:36
Beiträge: 1782
Wohnort: Bayern
[quote="Hanes]Hat sich das Verhalten der Finanzämter durch die Option der Kassennachschau nicht dahingehend geändert, dass solche Anzeigen schneller überprüft werden?[/quote]Grundsätzlich steht natürlich mit der Kassennachschau -wie auch mit der USt-Nachschau- eine kurzfristige unangekündigte Überprüfung zur Verfügung. Aber beide sind auf einen bestimmten eng begrenzten Sachverhalt begrenzt, so dass sie zur Verifizierung z.B. von schwarzen Einnahmen und Löhnen nicht geeignet sind! Auch stellt sich noch die frage, ob eine Kassennachschau überhaupt rechtlich geeignet ist, um z.B. aus den gewonnen Erkenntnissen heraus ein Strafverfahren einzuleiten! Schließlich ist z.B. selbst bei erheblichen Feststellungen die Ertragssteuer weder entstanden noch veranlagt, kann also noch gar nicht hinterzogen sein!

Aber auch anders herum wird ein Schuh draus! Seitens der Betriebsprüfung können nur veranlagte Jahre geprüft werden. Wenn jetzt aktuell ein Sachverhalt angezeigt wird, der ein Steuerrisiko beinhaltet, so heißt das nicht zwingend, dass der Sachverhalt auch in den Jahren 2014-2016, die aktuell geprüft werden würden, auch verwirklicht wurde! Von daher bleibt seitens der Steuer eine solche Meldung "auf Halde", da eine Betriebsprüfung für das Jahr 2018 im Normalfall erst im Jahr 2020 stattfinden kann!

taxpert

_________________
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 11.02.18, 23:01 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.07, 21:11
Beiträge: 648
bavarian tax collector hat geschrieben:
Für einen kurzfristigen und vor allem unangekündigter Besuch liegen die Hürden für die Finanzverwaltung deutlich höher, da hier ein solcher Besuch nur auf richterliche Anordnung durch die Steuerfahndung stattfinden kann. Hier muss die Beweislage deutlich gesicherter sein, als bei einem Besuch durch die Kollegen von der FKS!

Da störe ich mich doch etwas am Wort Finanzverwaltung. Natürlich ist der Zoll auch ein Teil der Finanzverwaltung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 12.02.18, 09:32 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.05, 10:40
Beiträge: 476

Themenstarter
Wohnort: bei München
Soweit so gut. Dankeschön.

Nun gehen wir davon aus, dass Angestellte nich angestellt waren, somit keine Sozialabgaben bezahlt wurden.

Wie läuft es in diesem Bezug ab?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 12.02.18, 10:06 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 04.06.10, 13:19
Beiträge: 9757
Wohnort: Berlin
Der Zoll ist für die Bekämpfung von Schwarzarbeit zuständig. Oder was meinen Sie?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 12.02.18, 12:42 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.05, 10:40
Beiträge: 476

Themenstarter
Wohnort: bei München
Was wird die Behörde unternehmen wenn sie erfaehrt das in einem Gaststättenbetrieb Leute arbeiten für die keine Sozialabgaben bezahlt werde.
Beispiel: Putzfrau kommt jeden morgen, putzt, bekommt 50 Euro in bar und geht wieder heim. Keine Einzahlung in Renten\Krankenkasse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 12.02.18, 13:46 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 04.06.10, 13:19
Beiträge: 9757
Wohnort: Berlin
Sie meinen den Zoll? Es werden Ermittlungen aufgenommen. Worauf wollen Sie denn hinaus?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anonymer Hinweis Schwarzarbeit
BeitragVerfasst: 16.02.18, 18:56 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.05, 10:40
Beiträge: 476

Themenstarter
Wohnort: bei München
Ich würde einfach gerne wissen wie sowas in der Praxis aussieht, diese Ermittlungen.

Kommt da ein Zollbeamter in Zivil und siehtsich den Laden an, oder werden da nur irgendwelche Briefe versendet mit der Bitte um Zusendung der Namen der Angestellten....usw.....(beispielsweise).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!