Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Üble Nachrede durch eigenen Vater!
Aktuelle Zeit: 18.12.17, 23:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Üble Nachrede durch eigenen Vater!
BeitragVerfasst: 24.06.17, 12:13 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 08.12.13, 00:43
Beiträge: 69
Hallo, ich möchte den Fall mal so schildern. Seit dem Tot meines Stiefvaters hat mein noch lebender leiblicher Vater keinen Kontakt mehr zu meiner Schwester( weil sie ihrem Stiefvater nachtrauerte).
Ich wohne seit ca.2 Jahren über meinem leiblichen Vater. Es war soweit alles ok. Bis er jetzt zu einer meiner Nichten sagte, seit ich dort wohne ,hätte er nur Ärger! Er hetzt mitlerweile alle Mietparteien gegen mich auf und behautet Sachen über mich, die übelst erstunken und erlogen sind
Gestern bekam ich am offenen Fenster mit, das er versuchen will, das der Vermieter mir kündigt! Nur weil ich Krank bin und ALGII erhalte betiltete er mich als: "faule Sau" und will dem Vermieter Lügen erzählen".Sogar meine beiden Kinder schrieb er im I-net an und wollte sie warnen vor mir!!! Gestern Abend ging dann plötzlich 4 mal der Strom weg und wieder an!!! Mein Sicherungskasten hängt unten bei einem Mieter im Flur! Leider kann ich ja nicht beweisen ob die die Sicherung ständig raus machten. Sogar meiner Freundin schrieb er, sie solle sich von mir Fern halten, da ich über sie Lügen erzählen würde. Sie hat mir diese Nachrichten natürlich gezeigt! Er war 48 jahre nicht da für uns und ging damals ins Ausland, als es um den Kindesunterhalt ging!! Nun dachte ich,ok. man kann auch vergessen. Aber so wie es jetzt aussieht, wird er wohl nie den Kontakt zu seinen Kindern aufrecht halten wollen! Kann ich ihm eine Unterlassungsklage zusenden lassen wegen der üblen Nachreden?Oder wird dies im Sand verlaufen? Denn es wird jeden Tag schlimmer!

Wie ist die Rechtslage!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.17, 12:52 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 17105
Wohnort: Auf diesem Planeten
HONDO24 hat geschrieben:
Kann ich ihm eine Unterlassungsklage zusenden lassen wegen der üblen Nachreden?
Wir leben in einem freien Land, daher kann auch sowas getan werden.
HONDO24 hat geschrieben:
Oder wird dies im Sand verlaufen?
das wird davon abhängen, ob die Aussagen bewiesen werden können.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.17, 22:50 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 08.12.13, 00:43
Beiträge: 69

Themenstarter
Dachte, es wäre jetzt Ruhe, nachdem ich mit meinem Vater ein langes Gespräch führte. Aber,die Sache hat sich jetzt enorm zugespitzt.Ich kann von meinem Wohnzimmerfenster aus in das Wohnzimmer eines anderen Mieters schauen. Als ich im Januar abends den Rolladen runter lies, sah ich meinen Nachbarn in seiner Wohnung auf der Couch sitzen. Nagut, kann es ja nicht ändern, wenn der da sitzt und kann mir ja beim Rolladen runtermachen nicht die Augen zu halten. Ich erzählte meinem Vater am nächsten Tag davon und sagte noch, das der andere Mieter ja gut warm in der Wohnung haben muß( Winter und sehr kalt draussen) das er da mit freiem Oberkörper und kurzer Hose auf der Couch gesessen hat. Weil wir anderen Mieter mit dem Heizöl sparen mußten! Nun hat mein Vater wieder seit ein paar Tagen Kontakt zu meiner Schwester und erzählte Ihr: Ich hätte Bilder gemacht von dem Nachbarn als er Abends in Unterhose auf der Couch saß! Jetzt weiß ich auch, weshalb dieser Nachbar mich ignoriert und seine Rolläden runter läßt sobald er mich am Fenster sieht.Und mein Vater muß es laut meiner Schwester sämtlichen Bewohnern im Haus erzählt haben! Ich habe keine Fotos gemnacht, wozu auch? Kann ich meinen Vater wegen Behauptung falscher Tatsachen anzeigen oder einen Anwalt nehmen? Denn langsam platzt mir der Kragen.

Wie ist die Rechtslage?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.17, 23:47 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9764
Anscheinend leben Sie nicht in Deutschland, da Sie den Winter zwischen Juni und August haben.
Zitat:
Kann ich meinen Vater wegen Behauptung falscher Tatsachen anzeigen
Wer sollte Sie daran hindern?
Zitat:
oder einen Anwalt nehmen?
Jederzeit.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.09.17, 00:44 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 08.12.13, 00:43
Beiträge: 69

Themenstarter
Ok. Danke für die Tips. Lebe in Deutschland. Das Datum,an dem ich angeblich diese Fotos gemacht haben soll, war im Januar.
lg. Hondo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.09.17, 23:54 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 08.12.13, 00:43
Beiträge: 69

Themenstarter
Jetzt hat er den Bogen überspannt. Ich kam vom Einkauf zurück und dann kam die Schwägerin des Mannes, von dem ich ja angeblich Fotos machte und hielt mir vor, ich hätte seine Kinder fotografiert. Ich solle es sein lassen, sonst würde man mir ein Grab schaufeln! Ich sagte Ihr dann, das ich keine Fotos gemacht habe und fragte sie, wer das behauptet hat. Sie sagte es sein egel wer das gesagt hätte. Und einen solches Schwein wie mich solle man besser einsperren. War gestern Abend so weit, das ich fast den Arzt rufen mußte wegen den Nerven. Am besten hole ich mir den Strick, das Ruhe ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.09.17, 04:09 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 27.02.06, 15:23
Beiträge: 805
Wohnort: Heidenheim
Ernsthaft ?

Wenn manch andere Menschen solche " Probleme " hätten, wäre deren Leben wahrscheinlich echt super !!!!! :shock: :roll:

Ich habe jetzt sämtliche Beiträge mehrfach gelesen und sorry, ich kann das irgendwie nicht ernst nehmen.

_________________
Auf einer Skala von 1 bis muede, bin Ich heute Dornroeschen !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.09.17, 14:51 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.06.05, 22:24
Beiträge: 790
wildmom77 hat geschrieben:
Wenn manch andere Menschen solche " Probleme " hätten, wäre deren Leben wahrscheinlich echt super !!!!! :shock: :roll:


Also alles harmlos oder wie ? :roll:

Mag ja sein, daß man das nicht glaubt, aber so völlig ohne wären die dargelegten Dinge nicht ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.09.17, 06:06 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.04.14, 07:01
Beiträge: 2055
HONDO24 hat geschrieben:
War gestern Abend so weit, das ich fast den Arzt rufen mußte wegen den Nerven. Am besten hole ich mir den Strick, das Ruhe ist.

Hondo, merken Sie nicht langsam auch, dass Sie hier im völlig falschen Forum sind? Sie haben überhaupt keine rechtlichen Probleme. Ein Forum für deutsches Recht kann Ihnen nicht abnehmen, sich in fachärztliche Behandlung zu begeben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.09.17, 22:27 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 08.12.13, 00:43
Beiträge: 69

Themenstarter
War auf der Polizei und die meinten, das ich wohl eine Anzeige erstatten könne. Aber das wäre es nicht wert. Nun erfuhr ich aber über eine dritte, das er sich eine Pistole besorgt hätte und er würde davon Gebrauch machen wenn ich Ihn anzeigen würde! Auch dies erzählte ich der Polizei. Diese meinten das erst etwas passieren müßte! :roll: Kann ich die Staatsanwaltschaft auch selbst darüber informieren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.09.17, 00:41 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.11.12, 21:26
Beiträge: 428
Wohnort: Bonn
Wenn Sie sich zum Narren machen wollen, klar. Nur zu.

_________________
Verba docent, exempla trahunt et quae nocent, docent.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.11.17, 12:20 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 08.12.13, 00:43
Beiträge: 69

Themenstarter
Mittlerweile habe ich auch von 3 weiteren Personen gehört, das er mich erschießen oder mir ne Axt in den Kopf schlag
gen will :D Nun war ich bei der Polizei und teilte denen dies mit. Und das ich mich nicht mehr sicher fühle. Die meinten, das erst man was passieren muß!!! :shock: Wollte dann ausziehen, aber wurde vom Jobcenter abgelehnt weil kein wichtiger
Grund vorliegt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.11.17, 16:20 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 20.08.17, 11:31
Beiträge: 90
HONDO24 hat geschrieben:
Mittlerweile habe ich auch von 3 weiteren Personen gehört, das er mich erschießen oder mir ne Axt in den Kopf schlag
gen will :D

Dem Smilie ist zu entnehmen, dass Sie Ihrer Ermordung erfreut entgegensehen. Dies lässt den Leser ratlos zurück.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.11.17, 08:57 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 12.07.06, 20:45
Beiträge: 1038
HONDO24 hat geschrieben:
Wollte dann ausziehen


Na dann passt doch alles:

"Gestern bekam ich am offenen Fenster mit, das er versuchen will, das der Vermieter mir kündigt", "Er hetzt mitlerweile alle Mietparteien gegen mich auf"

Also Vermieter anrufen, mitteilen, dass du ausziehen möchtest, aber eine Kündigung braucht, damit ein wichtiger Grund anerkannt wird. Wenn sich wirklich alles so zugetragen hat, wie du es hier schilderst, dann wird es dem Vermieter eine Freude sein, dir eine Kündigung zu schreiben.

_________________
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.11.17, 09:20 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 17105
Wohnort: Auf diesem Planeten
HONDO24 hat geschrieben:
Wollte dann ausziehen, aber wurde vom Jobcenter abgelehnt weil kein wichtiger
Grund vorliegt!
Seit wann kann das Jobcenter einen Umzug verweigern? Meines Erachtens, kann das Jobcenter nur die Hilfe verweigern und die Mietzuschüsse auf dem Niveau der alten Wohnung einfrieren. Wenn aber der Harz IV Kandidat den Umzug auch alleine gestemmt bekommt, dann steht meines Erachtens dem Umzug nichts im Wege.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!