Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Strafverteidiger bei schriftlicher Anhörung?
Aktuelle Zeit: 18.12.17, 15:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.10.17, 13:26 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 13.12.06, 13:51
Beiträge: 430
Hallo,

Person X wird vorgeworfen Person Y mit dem Auto in einem Tunnel genötigt zu haben (Lichthupe), dann Beleidigt zu haben (Mittelfinger) und Ihn dann ausgebremst zu haben.
X hat hierzu eine schriftliche Anhörung bekommen.
X würde gerne vorher Akteneinsicht haben.
X hat derzeit 300.000€ Schulden und befindet sich vor einem Insoventzverfahren.

Daher folgende Fragen:
1) kann X die Akteneinsicht selbstständig beantragen ohne einen Anwalt?
2) Wenn X dazu einen Anwalt braucht, wird dieser als Pflichtverteidiger o.ä. durch den Staat übernommen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.10.17, 13:37 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 06.10.04, 15:43
Beiträge: 13981
McDreamy hat geschrieben:
1) kann X die Akteneinsicht selbstständig beantragen ohne einen Anwalt?
In der "ohne Anwalt"-Situation ist die Aktenauskunft eine "kann"-Regelung (§147 Abs. 7 StPO).
McDreamy hat geschrieben:
2) Wenn X dazu einen Anwalt braucht, wird dieser als Pflichtverteidiger o.ä. durch den Staat übernommen?
Dies ist keine Situation, in der ein Pflichtverteidiger notwendig ist (vgl. §140 StPO). Zudem ist es ein Irrglaube, dass ein Pflichtverteidiger nicht auch zu bezahlen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.10.17, 14:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9759
Zitat:
2) Wenn X dazu einen Anwalt braucht, wird dieser als Pflichtverteidiger o.ä. durch den Staat übernommen?
Es ist ein verbreiteter Irrglaube, dass die Bestellung eines Pflichtverteidigers vin der finanziellen Situation des Beschuldigten abhängig ist. Dem ist nicht so, die finanzielle Situation des Beschuldigten spielt dafür überhaupt keine Rolle (in den USA mwäre das möglicherweise so, aber nicht in Deutschland), siehe Antwort von Gammaflyer.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.10.17, 15:16 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 31.12.15, 17:20
Beiträge: 1037
Gammaflyer hat geschrieben:
McDreamy hat geschrieben:
1) kann X die Akteneinsicht selbstständig beantragen ohne einen Anwalt?
In der "ohne Anwalt"-Situation ist die Aktenauskunft eine "kann"-Regelung (§147 Abs. 7 StPO).


Da steht aber "sind zu erteilen". Die Nichterteilung ist zu begründen, wenn der Beschuldigte die Gründe nicht für stichhaltig hält, kann er eine gerichtliche Entscheidung beantragen, § 147 Abs. 5 StPO.

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass der § 147 Abs. 7 erst nach langem Hin und Her und zahlreichen Urteilen des Europäischen Gerichtshofs der Menschenrechte, der in der Verweigerung der Akteneinsicht einen Verstoß gegen das Prinzip des fairen Verfahrens sieht, in die Strafprozessordnung eingefügt wurde.

Ach ja, das folgende ist auch noch interessant:
Zitat:
Ergibt die Prüfung, dass der Beschuldigte sich ohne Aktenkenntnis nicht angemessen verteidigen kann, so ist ihm gegebenenfalls nach § 140 Abs. 2 StPO ein Pflichtverteidiger zu bestellen (LAUFHÜTTE, in: Karlsruher Kommentar zur StPO, 4. Aufl., § 147 StPO Rn. 2).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.10.17, 17:41 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 18.07.11, 22:30
Beiträge: 2370
Gammaflyer hat geschrieben:
McDreamy hat geschrieben:
1) kann X die Akteneinsicht selbstständig beantragen ohne einen Anwalt?
In der "ohne Anwalt"-Situation ist die Aktenauskunft eine "kann"-Regelung (§147 Abs. 7 StPO).
Das ist so nicht ganz richtig:

Dem Beschuldigten, der keinen Verteidiger hat, sind auf seinen Antrag Auskünfte und Abschriften aus den Akten zu erteilen, soweit dies zu einer angemessenen Verteidigung erforderlich ist, der Untersuchungszweck, auch in einem anderen Strafverfahren, nicht gefährdet werden kann und nicht überwiegende schutzwürdige Interessen Dritter entgegenstehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!