Nutzungsrecht für Logo entzogen

Moderator: FDR-Team

Antworten
klamidee
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.16, 21:30

Nutzungsrecht für Logo entzogen

Beitrag von klamidee » 11.07.19, 22:37

Hallo,
Folgende Situation: Ein Bekannter hat uns für unser Kleinstgewerbe ein Logo entwickelt und die Nutzung als Geschenk überlassen. Nun gibt es leider Stress, und da diese Nutzungserlaubnis nie formal festgehalten worden ist, fordert er nun, dass wir das Logo nicht mehr verwenden dürfen und von Website, Social-Network-Portal [Name geändert] etc. löschen müssen.

Daraus ergeben sich zwei Fragen:
1. er verlangt auch, dass wir ihm eine schriftliche Unterlassungserklärung geben, also, dass wir sein Logo nicht mehr verwenden werden. Das erscheint mir unsinnig - hat er Anspruch auf so ein Schriftstück? Klar, wir löschen sein Logo, und fertig, aber jetzt noch aufschreiben, dass wir es auch nie wieder benutzen werden...?

2. von unseren Seiten ist das Logo definitiv runter. Aber im schönen Internet geht ja nichts spurlos - wenn man danach sucht, dann findet man das Logo immernoch, wo das rumgeistert, ist unklar (uns jedenfalls). Wenn der Ersteller danach sucht, wovon wir ausgehen, kann er uns dann haftbar machen für einen Datenschnipsel, der irgendwo im Netz rumschwirrt?

Ich freue mich auf Tipps,
Vielen Dank schonmal!

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15243
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Nutzungsrecht für Logo entzogen

Beitrag von SusanneBerlin » 12.07.19, 07:28

Hallo,
2. von unseren Seiten ist das Logo definitiv runter. Aber im schönen Internet geht ja nichts spurlos - wenn man danach sucht, dann findet man das Logo immernoch, wo das rumgeistert, ist unklar (uns jedenfalls). Wenn der Ersteller danach sucht, wovon wir ausgehen, kann er uns dann haftbar machen für einen Datenschnipsel, der irgendwo im Netz rumschwirrt?
Für das Abbilden des Logos ist der jeweilige Veröffentlicher/Seitenbetreiber verantwortlich. Diese hätten vor dem Veröffentlichen des Logos Ihre Zustimmung einholen müssen. Die Seitenbetreiber haben das Logo ohne Ihre Zustimmung verbreitet, also hätten Sie das auch nicht verhindern können.
1. er verlangt auch, dass wir ihm eine schriftliche Unterlassungserklärung geben, also, dass wir sein Logo nicht mehr verwenden werden. Das erscheint mir unsinnig - hat er Anspruch auf so ein Schriftstück? Klar, wir löschen sein Logo, und fertig, aber jetzt noch aufschreiben, dass wir es auch nie wieder benutzen werden...?
Bei einer widerrechtlichen Nutzung durch Sie, hätte er durchaus das Recht, neben der Löschung auch eine Unterlassungserklärung zu verlangen. Da der Beweis ob eine rechtmäßige Nutzung vorlag, im gerichtlichen Streitfall von Ihnen erbracht werden müsste, würden Sie vermutlich unterliegen falls der Bekannte die Abgabe der Unterlassungserklärung gerichtlich einfordert. Dieses Risiko, dass der Bekannte sein Anliegen gerichtlich klären lässt und im Fall des Unterliegens in einem Gerichtsverfahren Kosten auf Sie zukommen gehen Sie ein, wenn Sie sich weigern die Unterlassungserklärung abzugeben.
Grüße, Susanne

Antworten