Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Internetauktionshaus [Name geändert] Handy gekauft mehr defekte als angegeben
Aktuelle Zeit: 22.11.17, 19:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.11.16, 09:42 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 25.05.08, 17:23
Beiträge: 131
Wohnort: Wuppertal
Guten morgen
Ich habe mir aus Internetauktionshaus [Name geändert] ein Handy gekauft, mir War klar das das Displayglas defekt ist.
Als es ankam habe ich es ausgepackt, und sehe einen roten streifen am Rand den man wirklich gut sieht! Und erkennen kann.
Ich habe den Verkäufer angeschrieben mit dem defekt, dieser wies erstmal die schuld von sie zurück.
Heute morgen meinte er ihm ist der defekt bekannt!
Kann ich rechtliche Schritte gegen diesen einleiten, auch wenn es ein Privatverkaufe ist? Und wie stehen meine Erfolgschancen? Ich bin momentan dabei mir eine Rechtsschutz Versicherung zu machen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 10:37 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.08.05, 13:20
Beiträge: 20560
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen
Das Geld für die RV können Sie sich sparen. Die übernimmt keine Altfälle.

Wurde beim Kauf die Gewährleistung ausgeschlossen?

_________________
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 10:50 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 25.05.08, 17:23
Beiträge: 131

Themenstarter
Wohnort: Wuppertal
Also da die Auktion nicht mehr aufrufbar ist nach 7 Tagen kann ich dazu. Nichts 100 prozentig sagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 13:10 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.05.05, 15:17
Beiträge: 2459
Wohnort: Niedersachsen
Ronny1958 hat geschrieben:
Wurde beim Kauf die Gewährleistung ausgeschlossen?
Das wäre vollkommen unerheblich, wenn der weitere Defekt wissentlich verschwiegen wurde. Dann sind wir nämlich bei arglistiger Täuschung und die ist durch Gewährleistungsausschlüsse nicht gedeckt.
Der VK ist die Lieferung der angepriesenen Ware mit nur dem beschriebenen Defekt und einem ansonsten heilen Gerät schuldig. Kann er den nicht liefern und kann der Defekt auch nicht repariert werden, könnte ein Preisnachlass ausgehandelt werden oder aber vom Kaufvertrag zurückgetreten. Dann muss der Käufer die Ware an den VK zurücksenden und der VK hat das Geld zurückzugewähren inkl. der Aufwendungen, die durch den Rückversand entstanden sind.
Stellt sich der VK quer, kann der Käufer klagen, ist aber in der Beweislast. Folglich sollte der K zusehen, dass er irgendwie an den Verkaufstext kommt und sämtlichen Schriftverkehr aufheben.

_________________
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 14:33 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 25.05.08, 17:23
Beiträge: 131

Themenstarter
Wohnort: Wuppertal
Was kann ich jetzt tuen da ich noch kein rechtSchutz Versicherung habe
Das Hand ist auch nicht nutzbar weil es mittels eines Google Kontos gesperrt ist!
Der Verkäufer. Möchte das Handy wieder haben mit er es beheben kann aber eine sicherheit gibt er mir nicht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 16:41 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.06.07, 17:45
Beiträge: 5285
Wohnort: Wehringen
Hallo,

dann vielleicht "Geld zurück"?


MfG

_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 18:26 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 25.05.08, 17:23
Beiträge: 131

Themenstarter
Wohnort: Wuppertal
Er sie es will mir kein Geld zurückerstatten was kann ich machen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 19:09 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 16896
Wohnort: Auf diesem Planeten
Muss er ja auch nicht. Erstmalig müssen im 2 Versuche den Mangel zu beheben ermöglicht werden.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.16, 19:35 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 25.05.08, 17:23
Beiträge: 131

Themenstarter
Wohnort: Wuppertal
Ja aber welche Sicherheiten habe ich denn wenn ich das Handy wieder zurück sende?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.16, 16:40 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.06.05, 22:24
Beiträge: 717
Die gleichen wie vorher (Zahlung an den Verkäufer).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.11.16, 19:57 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 25.05.08, 17:23
Beiträge: 131

Themenstarter
Wohnort: Wuppertal
Guten abend ich habe bei einem großen Auktiobshaus ein Handy ersteigert, mit folgender beschreibung.
"Artikelbeschreibung
Smartphone XYca 6 Monate
In schwarz
Displayglas ist gesprungen
Touchscreen funktioniert
Keine Pixelfehler.

Gebe die XY brille (nur 1x getestet ) dazu

Gekauft wie auf den Bildern gesehen !

Keine Garantie keine rücknahme"

So als ich den Artikel Dan abgeholt habe unter zeugen, und eingeschaltet habe kam ein defekt des Displays zum Vorschein ein pinker/roter streifen im Display! Dieser wurde auch von der Zeugin gesehen.
Darauf hin habe ich den Verkäufer geschrieben über den defekt, dieser meint das der defekt nicht von ihm bekannt ist.
Das Handy ist leider auch gesperrt somit ist es nicht nutzbar für mich!
Denn defekt bzw die Herstellung des kauf Zustandes wiederherzustellen will er auch nicht! Geld und Ware zurück will er nicht! Anteilig beteiligen an den Repararer kosten will er auch nicht beteiligen!

Das große Auktiobshaus hat mir vorgeschlagen eine Anzeige zu maChen nun bin ich in der Situation das ich erst Nächste woche über Unterlagen der Privatrechtschutz bekomme und unterschreiben kann

In welche Kosten stürze ich mich? Wenn ich den Menschen. Anzeige und evt vor dem Gericht gehe wie sind die erfolgschancen? Was würdet ihr in meiner Situation unternehmen

Kleine Zusammenfassung: Handy ist defekter als beschrieben und nicht nutzbar da gesperrt über das email Konto

Das große Auktionshaus hat mir die Verkäufer Daten mitgeteilt für evtl. Eine Anzeige
Bloß waß. Für eine Anzeige. MaChe ich?


Zuletzt geändert von ktown am 11.11.16, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
Klarnamen entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.11.16, 21:29 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 16896
Wohnort: Auf diesem Planeten
Kopfkratz.....was ist jetzt anders als in ihrem Eingangspost?

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.11.16, 23:27 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 4722
WuppertalER hat geschrieben:
Denn defekt bzw die Herstellung des kauf Zustandes wiederherzustellen will er auch nicht! Geld und Ware zurück will er nicht! Anteilig beteiligen an den Repararer kosten will er auch nicht beteiligen!


vor 4 Tagen hiess es noch

WuppertalER hat geschrieben:
Der Verkäufer. Möchte das Handy wieder haben mit er es beheben kann aber eine sicherheit gibt er mir nicht!


Zitat:
Das große Auktionshaus hat mir vorgeschlagen eine Anzeige zu maChen nun bin ich in der Situation das ich erst Nächste woche über Unterlagen der Privatrechtschutz bekomme und unterschreiben kann


es wurde bereits gesagt, dass die Privatrechtsschutz hier nicht eintreten dürfte

Zitat:
In welche Kosten stürze ich mich? Wenn ich den Menschen. Anzeige und evt vor dem Gericht gehe wie sind die erfolgschancen?


kommt darauf an. Wenn der Verkäufer am 06.11. noch nachbessern möchte und man ihm das nicht gestattet, weil er irgendwelche Garantien nicht liefert, die der Käufer wünscht, könnte es eng werden


Zitat:
Das große Auktionshaus hat mir die Verkäufer Daten mitgeteilt für evtl. Eine Anzeige
Bloß waß. Für eine Anzeige.
MaChe ich?


eS iSt KeIne GrUnDlAgE fÜr EiNe AnZeIgE ErKeNnBaR, sOlAnGe DeR vERkÄuFeR nAChBeSsErN mÖcHtE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!