Melderecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
aaPmT1478
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 07.09.17, 16:29

Melderecht

Beitrag von aaPmT1478 » 29.03.19, 18:55

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe folgendes Probmlem mit dm Melderecht.
Ich habe geheiratet und es ist beabsichtigt das jeder für die nächsten zwei Jahre seinen gemeldeten Wohnsitz behält. Falls wir uns für einen gemeinsamen Wohnsitz entscheiden müssten hätten sowohl meine Frau und ich massive berufliche Nachteile in finanzieller und persönlicher Hinsicht.
Dieses ist laut Meldegesetz nicht möglich. Gibt es, ausser einer offiziellen Trennung, die keiner will eine andere Möglichkeit dieses zu bewerkstelligen?

Wie ist da die Rechtslage?

MfG

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Melderecht

Beitrag von Evariste » 29.03.19, 22:21

aaPmT1478 hat geschrieben: Dieses ist laut Meldegesetz nicht möglich.
Wo steht das denn? Das Meldegesetz schreibt nicht vor, dass 2 Eheleute eine Wohnung gemeinsam beziehen müssen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15213
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Melderecht

Beitrag von SusanneBerlin » 29.03.19, 22:31

Evariste hat geschrieben:
aaPmT1478 hat geschrieben: Dieses ist laut Meldegesetz nicht möglich.
Wo steht das denn? Das Meldegesetz schreibt nicht vor, dass 2 Eheleute eine Wohnung gemeinsam beziehen müssen.
Er meint wahrscheinlich:
BMG hat geschrieben:§ 22 Bestimmung der Hauptwohnung

(1) Hauptwohnung eines verheirateten oder eine Lebenspartnerschaft führenden Einwohners, der nicht dauernd getrennt von seiner Familie oder seinem Lebenspartner lebt, ist die vorwiegend benutzte Wohnung der Familie oder der Lebenspartner.
Grüße, Susanne

aaPmT1478
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 07.09.17, 16:29

Re: Melderecht

Beitrag von aaPmT1478 » 30.03.19, 07:51

genau darum geht es

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10295
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Melderecht

Beitrag von webelch » 30.03.19, 11:38

Dann wäre doch nur zu klären welche der Wohnungen vorwiegend durch die Ehepartner genutzt wird. Oder jeder Ehepartner wird schlüssig darlegen müssen, dass er seine gewünschte Hauptwohnung vorwiegend nutzt und sich nur einen kleineren Teil der Zeit in der Wohnung des anderen Ehepartners aufhält.

Eine Frage: Welche Vorteile möchte man sich durch dieses Konstrukt erhalten?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15213
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Melderecht

Beitrag von SusanneBerlin » 30.03.19, 12:01

Der genannte § 22 BMG ist mMn. im Zusammenhang mit § 21 zu sehen. D.h. wenn jemand 2 Wohnungen hat, dient § 22 der Bestimmung, welche Wohnung Haupt- und welche Nebenwohnung ist.
aaPmT1478 hat geschrieben:Falls wir uns für einen gemeinsamen Wohnsitz entscheiden müssten
Müssen Sie nicht! Niemand zwingt Sie eine gemeinsame Wohnung zu beziehen.

Entspricht es der tatsächlichen Gegebenheit, dass nach der Heirat kein gemeinsamer Haushalt gegründet wird, jeder Ehepartner seinen Lebensmittelpunkt in seiner Wohnung behält und man sich nur gegenseitig besucht, dann besteht mAn. keine Veranlassung gegenüber der Meldebehörde eine Änderung der Wohnsitze anzuzeigen.
Grüße, Susanne

Antworten