Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Krankenwagen bezahlen trotz NIchtbenutzens auf Empfehlung
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 02:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.10.16, 06:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 29.10.16, 06:01
Beiträge: 2
Hey,
Ich habe folgendes Problem:
Heute Nacht war ich ziemlich betrunken und stand plötzlich alleine da, weil meine Freunde selbst im betrunkenen Zustand plötzlich gegangen sind.
Ich bekam eine Panikattacke und hatte einen Asthmaanfall (hatte das Gefühl mein Hals schnürt sich zu, hatte Schnappatmung etc). Auch die umstehenden Passanten bestätigten das später beim Krankenwagen. Ich rief mir im Endeffekt selbst den Krankenwagen, weil ich panisch war, die Leute um mich herum schafften es aber mich zu beruhigen bis der Krankenwagen eintraf.
Die Sanitäter empfahlen mir daraufhin, den Krankenwagen nicht zu benutzen, da sich meine Atmung beruhigt hatte.
Muss man in so einer Situation den Krankenwagen selbst bezahlen? (V.a. wenn die Sanitäter eine Nichtbenutzung empfehlen)
Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.ý


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.16, 06:44 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 16652
Wohnort: Auf diesem Planeten
Die Suchfunktion hätte folgenden Thread ihnen gezeigt.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.16, 11:41 
Offline
noch neu hier

Registriert: 29.10.16, 06:01
Beiträge: 2

Themenstarter
ktown hat geschrieben:
Die Suchfunktion hätte folgenden Thread ihnen gezeigt.

Naja in dem Thread geht es aber um jemanden, der nicht selbst den krankenwagen gerufen hat, was ich getan habe. Außerdem bin ich nicht mitgefahren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.16, 15:33 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 18.07.11, 22:30
Beiträge: 2341
Du schreist um Hilfe, rufst einen Krankenwagen und der Träger des Krankenwagens soll die Fahrt dann selbst bezahlen? Ist ein bißchen lächerlich, meinst Du nicht auch?! Insbesondere, wenn die ganze Situation dadurch entstanden ist, dass Du gesoffen hast.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.16, 16:38 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 16652
Wohnort: Auf diesem Planeten
Deputy hat geschrieben:
Insbesondere, wenn die ganze Situation dadurch entstanden ist, dass Du gesoffen hast.

Das haben sie sooo diagnostiziert? :wink:

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.16, 00:19 
Offline
noch neu hier

Registriert: 14.11.16, 02:43
Beiträge: 4
Wer nicht transportiert wird hat keine Kosten beim Rettungsdienst. Man bezahlt lediglich den Transport. Maßnahmen, die vor Ort getroffen wurden sind kostenlos, sofern kein Transport stattfindet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.16, 12:39 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.09.05, 19:20
Beiträge: 494
Zitat:
Wer nicht transportiert wird hat keine Kosten beim Rettungsdienst. Man bezahlt lediglich den Transport. Maßnahmen, die vor Ort getroffen wurden sind kostenlos, sofern kein Transport stattfindet.

Schlichtweg: Falsch.

z.B. hier:
:arrow: https://www.kreis-euskirchen.de/service ... atzgRD.pdf

Zitat:
Für Leistungen nach § 1 Absätze 3 und 4 werden ebenfalls Einsatzpauschalen
gemäß § 5 erhoben. (...)
Zu den Aufgaben gemäß Absatz 2 zählen auch
- die ambulante Untersuchung und/oder Behandlung durch den Notarzt
- die (ambulante) Versorgung durch das nichtärztliche Rettungsdienstpersonal.


Erst informieren, dann etwas behaupten :wink:

Ergänzend dazu :arrow: https://mein.sanofi.de/Themen/Medizin-u ... ntransport

Zitat:
Nach Ansicht des Bundessozialgerichts gilt für die Prüfung der zwingenden medizinischen Notwendigkeit ein objektiver Prüfungsmaßstab. Das Bundessozialgericht hält an seiner Rechtsprechung fest, wonach die Krankenkassen nicht verpflichtet sind, die Kosten für eine Leerfahrt des Rettungswagens zu erstatten, wenn ein gerufener Rettungswagen ohne den Patienten wieder abfährt, obwohl der Notarzt diesen hätte in das Krankenhaus transportieren lassen. Dann muss der zuhause Gebliebene für die anfallenden Kosten aufkommen



Gruß
MZirkus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.16, 13:21 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.06.05, 22:24
Beiträge: 692
Man sollte hierbei aber beachten:

Zitat:
Nach Ansicht des Bundessozialgerichts gilt für die Prüfung der zwingenden medizinischen Notwendigkeit ein objektiver Prüfungsmaßstab. Das Bundessozialgericht hält an seiner Rechtsprechung fest, wonach die Krankenkassen nicht verpflichtet sind, die Kosten für eine Leerfahrt des Rettungswagens zu erstatten, wenn ein gerufener Rettungswagen ohne den Patienten wieder abfährt, obwohl der Notarzt diesen hätte in das Krankenhaus transportieren lassen. Dann muss der zuhause Gebliebene für die anfallenden Kosten aufkommen


Dies liegt hier nämlich nicht vor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!