Tierarztrechnung + extra Laborkosten ohne Absprache

Recht rund ums Tier

Moderator: FDR-Team

Antworten
Floppi
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.17, 14:49

Tierarztrechnung + extra Laborkosten ohne Absprache

Beitrag von Floppi » 21.06.17, 15:08

Eintrag bitte löschen.
Zuletzt geändert von Floppi am 21.06.17, 16:54, insgesamt 2-mal geändert.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6786
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Tierarztrechnung + extra Laborkosten ohne Absprache

Beitrag von winterspaziergang » 21.06.17, 16:27

Floppi hat geschrieben:...

(Der Konsens im Netz ist übrigens, dass allein auf Kristalle zu untersuchen durchschnittlich 10€ kostet)

Vielleicht eine Woche später erhielt ich dann eine Rechnung vom Labor von knapp 26€. Das fand ich schon ein Ding, sagte man mir doch es seien lediglich 20.

Doch jetzt der Knüller, der Tierarzt selbst, schickte mir heute auch noch eine Rechnung von gut 18€.

Das kann doch nicht sein, oder?
Der Tierarzt hat mich darüber nicht aufgeklärt. Und ich habe ausdrücklich nach den Kosten gefragt. Außerdem hat er auch noch mehr untersuchen lassen als gewünscht, schließlich habe ich gesagt: nur Kristalle bitte. Es kamen aber noch Bakterien, Leukozyten, Erytrozyten dazu, deren Werte ich überhaupt nicht brauche.
Die 10 Euro dürften sich auf die reine Analyse beziehen und nicht die TA-Kosten, Untersuchung usw. beinhalten. Eine Tierarztpraxis ist kein Automat, in dem man Geld reinsteckt und nur das erwünschte Ergebnis abfragt.

Ob der Halter, der selbst kein TA ist, auf Werte verzichten möchte, könnte bei einer notwendigen Untersuchung unerheblich sein, außerdem ist nicht gesagt, dass das mehr gekostet hat.
Das Ergebnis ist also: 45€ statt abgesprochenen 20€ für eine Leistung die sonst 10 kostet.
Kann ich da jetzt was unternehmen? Was meint ihr?
wenn die Leistung erbracht wurde, ist eine Handhabe nicht erkennbar, zumal die Absprache nicht nachweisbar ist
Für 45€ hätte ich das auch niemals gemacht...zumal ich es nach der Tierklinik Rechnung (3-facher GOT Satz) auch nicht mehr allzu locker sitzen habe :(
jetzt ist die Untersuchung aber erfolgt- wenn man am Pfingstmontag mit seinem Tier eine Klinik aufsucht, kostet es natürlich mehr
Und ich habe schließlich extra die Kosten vorher erfragt.
die Aussage, dass die Urinuntersuchung um die 20 euro kostet, ist weiter zutreffend

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6786
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Bitte löschen.

Beitrag von winterspaziergang » 21.06.17, 16:58

Floppi hat geschrieben:Ich frage lieber in einem freundlicheren kompetenteren Forum
=wo man nicht den Hinweis bekommt, dass die 10 Euro nur Laborkosten sein dürften, der Tierarzt mit entscheidet, welche Untersuchung er macht, für die Untersuchung des Tieres selbst, Geld bekommt?
wow :shock:

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Bitte löschen.

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 21.06.17, 17:56

Und so was will wahrscheinlich ein "erwachsener" Mensch sein...

Antworten