Wer ist Eigentümer?

Recht rund ums Tier

Moderator: FDR-Team

Antworten
Blumenkind
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 01.10.15, 14:12

Wer ist Eigentümer?

Beitrag von Blumenkind » 23.06.18, 14:01

Guten Tag,

angenommen man war Pferdebesitzer. Vor gut 4 Jahren gab es die Überlegung, das Pferd zu verkaufen. Man hat sich jedoch umentschieden. Da man zwischen 2 Orten pendelte, war das Pferd zuletzt in den Niederlanden untergebracht, Wohnsitz war jedoch noch Deutschland.
Die Lebensumstände änderten sich, man wurde schwanger, konnte nicht erstmal nicht mehr in die Niederlande zurück.
Da der Besitzer das Tier nicht verkaufen wollte, wollte er das Tier temporär abgeben, so dass sich jemand in NL um es kümmert. Allerdings wurde das Pferd weitervermittelt - ohne Papiere.
Die Papiere, der Pferdepass mit Transpondernummer hat alles noch der einstige Besitzer.
Da die Situation zum damaligen Zeitpunkt sehr schwierig war und es schwere gesundheitliche Probleme in der Schwangerschaft gab, die zur Fehlgeburt hätten führen können; es auch nicht absehbar war, wann man wieder in NL sein kann, hat sich der Besitzer damals schweren Herzens dazu entschlossen, die Situation ruhen zu lassen. Auch, weil er damit rechnete, das Pferd nie wieder zu finden.

Nun ist die Situation eingetreten, dass man das Tier in einem sozialen Netzwerk wieder erkannt hat. Es reisst alte Wunden auf und es ist etwas eingetreten, womit man nicht gerechnet hat.

Der Besitzer weiss nicht, was man tun kann und stellt sich die Frage, ob er noch rechtmäßiger Eigentümer des Pferdes ist, wenn er die ganzen Papiere davon noch hat. Dürfte er das Tier zurückholen?

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6812
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Wer ist Eigentümer?

Beitrag von winterspaziergang » 23.06.18, 14:12

Blumenkind hat geschrieben:G

Nun ist die Situation eingetreten, dass man das Tier in einem sozialen Netzwerk wieder erkannt hat.
:shock: da machen jetzt schon Pferde mit?
Blumenkind hat geschrieben:Der Besitzer weiss nicht, was man tun kann und stellt sich die Frage, ob er noch rechtmäßiger Eigentümer des Pferdes ist, wenn er die ganzen Papiere davon noch hat. Dürfte er das Tier zurückholen?
Besitzer ist der, der das Tier jetzt hat. Der damalige Eigentümer des verschwundenen Pferdes müsste m.E. vor der Rückholung klären, ob es tatsächlich sein Pferd ist.

Blumenkind
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 01.10.15, 14:12

Re: Wer ist Eigentümer?

Beitrag von Blumenkind » 23.06.18, 14:16

:shock: da machen jetzt schon Pferde mit?
:D Nein. Aber es wurden Fotos von jemanden gepostet. Und man sitzt davor und vergleicht die eigenen Fotos mit denen des Pferdes.
. Der damalige Eigentümer des verschwundenen Pferdes müsste m.E. vor der Rückholung klären, ob es tatsächlich sein Pferd ist.
Hätte der ehemalige Eigentümer denn das Recht auf Rückholzung, wenn es tatsächlich DAS Pferd sein sollte? Das müsste sich ja über den Chip mit der ID-Nummer herausfinden lassen. Die Eigentumsurkunde/Abstammungsurkunde mit dem dazugehörigen Pferdepass, in dem das Pferd auch vom TA eingezeichnet wurde, hat der ehemalige Eigentümer noch.
Wie würden die Chancen stehen?

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6812
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Wer ist Eigentümer?

Beitrag von winterspaziergang » 23.06.18, 21:21

Blumenkind hat geschrieben: Hätte der ehemalige Eigentümer denn das Recht auf Rückholzung, wenn es tatsächlich DAS Pferd sein sollte?
:shock: eventuell, aber was hätte man davon? :wink:
Das müsste sich ja über den Chip mit der ID-Nummer herausfinden lassen.
zu einer Prüfung müsste der sich der jetzige Besitzer einverstanden erklären
Die Eigentumsurkunde/Abstammungsurkunde mit dem dazugehörigen Pferdepass, in dem das Pferd auch vom TA eingezeichnet wurde, hat der ehemalige Eigentümer noch.
Wie würden die Chancen stehen?
m.E. kann man aus der Ferne und aufgrund der paar Details kaum eine Prognose abgeben

zumal
Da man zwischen 2 Orten pendelte, war das Pferd zuletzt in den Niederlanden untergebracht, Wohnsitz war jedoch noch Deutschland.
das Pferd dürfte kaum einen Wohnsitz in Deutschland gehabt haben
Da der Besitzer das Tier nicht verkaufen wollte, wollte er das Tier temporär abgeben, so dass sich jemand in NL um es kümmert. Allerdings wurde das Pferd weitervermittelt - ohne Papiere.
das könnte eine schwierige Frage sein: Wer war der Besitzer? wer Eigentümer? was heißt, das Tier wurde "abgegeben"? und gilt hier überhaupt noch deutsches Recht?

Antworten