Verdacht auf Illegaler Handel (Ölhandel)

internationale Wirtschaftsbeziehungen, Import/Export, Vertragsgestaltung, Durchsetzung/Sicherung von Forderungen, internationale Rechtshilfe in Strafsachen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5779
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Verdacht auf Illegaler Handel (Ölhandel)

Beitrag von Zafilutsche » 11.07.19, 08:35

Aus den Medien ist u.a. folgendes zu lesen:
Der iranische Supertanker "Grace 1" war in der vergangenen Woche vor Gibraltar wegen des Verdachts illegaler Öllieferungen für Syrien gestoppt worden. Auch die britische Marine war an der Aktion beteiligt.
Daher stelle ich mir die Fragen:
Wer legt fest, ab wann ein Handel zwischen zwei Länder illegal ist? müsste nicht wenigstens einer der beiden beteiligten Länder es als illegal definieren?
Darf ein Drittland wie "England" oder die USA einfach Schiffe anderer Länder im internationalen Gewässern stoppen und überprüfen?
:ironie: Wenn ja dann halten demnächst die Chinesen, Russen und Luxenburger Marine umherfahrende Schiffe an und kapern diese zwecks "Überprüfung" ob unverzollter Italienischer Wein in die USA geschmuggelt werden soll.
Also bei allen Unzulänglichkeiten und Problemen die mit den Ländern Syrien und Iran bestehen und Anlass zur Besorgnis geben,
aber wer Länder derart drangsaliert und schikaniert braucht sich wahrlich nicht über Reaktionen zu wundern. Und die Reaktionen sind die besten Steilvorlagen für neues Ungemach.
Wenn jemand Streit mit Eskalationen haben will, dann wird er mit Provokationen diesen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch bekommen.

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1521
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Verdacht auf Illegaler Handel (Ölhandel)

Beitrag von CDS » 17.07.19, 12:53

Hallo!

Wenn es heißt "Vor Gibraltar", dann vermute ich mal das ganze geschah in spanischen Hoheitsgewässern.
Entsprechend gilt das dortige Gesetzt - oder eben die dortigen Embargos.
Ob der Transport jetzt per Schiff oder per LKW durch Spanien erfolgt ist dabei egal.

Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5779
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Verdacht auf Illegaler Handel (Ölhandel)

Beitrag von Zafilutsche » 17.07.19, 13:54

Habe mal eben ein Blick auf diese Karte geworfen
Es stimmt: Jedes Schiff durchfährt wenn auch nur ein relativ kurzes Stück, "Spanisches" Gewässer um vom Mittelmeer in den Atlantik oder umgekehrt zu kommen.
Wundert mich, dass "Marokko" oder die afrikanischen Anrainerstaaten im Verbund noch kein Mittelmeer/Atlantik Kanal gebaut haben, um weniger oder nicht von Spanien und oder Europa abhängig zu sein.
Nun ja, ob es nun tatsächlich Irakisches Öl war oder Iranisches und ob das Ziel tatsächlich Syrien ist oder war, wer weiss es schon?

Antworten