Seite 1 von 1

Zoll stellt alternativen Ausfuhrnachweis nicht aus

Verfasst: 12.05.19, 18:48
von Black Milk
Guten Tag,

Firma A macht eine Ausfuhranmeldung.
Das Ausfuhrverfahren bei Verlassen der EU über das Zollamt Fracht in Frankfurt wird nicht ordnungsgemäß geschlossen.

Das Paket hat die EU aber verlassen.

Der Zoll macht also für den Vorgang eine Klärung auf und verlangt eine Wiedervorlage, z.b. alternativer Ausfuhrnachweis, über die Internetzollanmeldung.

Firma A stellt diesen zur Verfügung. Es handelt sich um eine Kopie einer Bescheinigung von (Wortsperre: Firmenname), dass die Ware ins Zielland transportiert wurde.
Der Zoll ignoriert diesen Nachweis, auch nach wiederholter Vorlage (beide Male per Fax eingereicht).

Das Verfahren wird von Amts wegen für ungültig erklärt.
Die Umsatzsteuerbefreiung für diesen Export ist durch den fehlenden Ausgangsvermerk gefährdet.

Das Ganze passiert bei einem gleich gelagerten Fall nochmal.

Firma A schickt zwei Briefe an das zuständige Hauptzollamt, schildert die Fälle und legt nochmal die Nachweise bei. Auch die Fax-Sendeberichte.
Das Hauptzollamt antwortet nicht.

Was soll Firma A machen? Klagen?