Umsatzziel vs. Provisionssatz

Moderator: FDR-Team

Antworten
woazn-king
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 965
Registriert: 10.09.08, 10:35

Umsatzziel vs. Provisionssatz

Beitrag von woazn-king » 02.07.19, 19:44

Liebes Forum,

wie bewertet ihr diesen fiktiven Fall?

Ein AN ist als Verkäufer im Außendienst bei AG angestellt. Vertraglich erhält er ein Fixum, zudem existiert eine Zielprovisionsvereinbarung (ZPV). Diese ZPV entält einen bestimmten Provisionssatz sowie die zu erreichenen Umsatzziele. Jährlich wird die ZPV neu zwischen AN und AG "verhandelt".

AG möchte eine Erhöhung des neuen Umsatzziels um 20% zum vorherigen. Allerdings soll der Provisionssatz sinken. Argument des AG: wenn AN das neue Umsatzziel erreichen sollte, der Provisionssatz aber unverändert bliebe, dann hätte AN ja auch 20% mehr Provision im Vergleich zum Vorjahr. Eine solche Steigerung ist AG zu hoch. Deshalb ein niedrigerer Provisionssatz der so gewählt ist, dass AN bei 100% Zielerreichung dennoch mehr Provision als im Jahr zuvor erhält.

Wie sieht das Forum diesen FAll?

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4670
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Umsatzziel vs. Provisionssatz

Beitrag von ExDevil67 » 02.07.19, 20:22

Was ist im Vertrag geregelt für den Fall das AG und AN sich nicht einigen?

woazn-king
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 965
Registriert: 10.09.08, 10:35

Re: Umsatzziel vs. Provisionssatz

Beitrag von woazn-king » 03.07.19, 12:58

Dass der AG nach billigem Ermessen den neuen Satz festlegen darf.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15186
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Umsatzziel vs. Provisionssatz

Beitrag von SusanneBerlin » 03.07.19, 13:02

Deshalb ein niedrigerer Provisionssatz der so gewählt ist, dass AN bei 100% Zielerreichung dennoch mehr Provision als im Jahr zuvor erhält.

Wie sieht das Forum diesen FAll?
Finde ich nachvollziehbar.
Grüße, Susanne

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2913
Registriert: 19.05.05, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Umsatzziel vs. Provisionssatz

Beitrag von Froggel » 03.07.19, 22:04

woazn-king hat geschrieben:
03.07.19, 12:58
Dass der AG nach billigem Ermessen den neuen Satz festlegen darf.
Diese Klausel dürfte ungültig sein, da sie den AN unangemessen benachteiligt.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

Antworten