Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Forum für
rechtsgeschichtliche, rechtsphilosophische, methodische und ähnliche rechtstheoretische Fragen

Moderator: FDR-Team

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 03.09.14, 14:15

Tastenspitz hat geschrieben:
Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:Nichtschwimmer sollten am Wasser immer ein Handy dabei haben.
Oh. :shock:
Zu meiner Zeit waren das noch Schwimmweste oder wenigstens Schwimmflügelchen. Gibts da jetzt schon ne Schwimmflügelapp....? :mrgreen:
Wir waren doch Helden, denn wir brauchten keine Handys. :ostern:

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12153
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Roni » 03.09.14, 15:31

Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:
Roni hat geschrieben:... Aber oft ist man auch ohne unterwegs und dann kann man eig fast ganicht helfen in so einem Fall.
Nichtschwimmer sollten am Wasser immer ein Handy dabei haben. An Ihren Beiträgen sieht man/frau doch, wie wichtig ein Handy für Nichtscchwimmer ist.

PS: Nichtschwimmer muß nicht sein, denn schließlich gibt es Schwimmkurse.
selbst wenn man schwimmen kann ist es fraglich ob man jemanden retten könnte, ich wage das zu bezweifeln, je nachdem wie schwer halt der Ertrinkende ist.
Und sollte der Nichtschwimmer eines haben wird ihm das kurz vorm absaufen auch net wirklich helfen.

Es ist nunmal nicht einfach einen Ertrinkenden zu retten, das stosst man selbst schnell an die eigenen Grenzen, und bis Hilfe kommt dauert das halt länger.

Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7925
Registriert: 24.11.05, 00:33

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Cicero » 03.09.14, 17:09

Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:Nichtschwimmer sollten am Wasser immer ein Handy dabei haben.
Um, wenn sie in Schwierigkeiten geraten, sich ans Ufer begeben und Hilfe rufen zu können?

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 03.09.14, 17:59

Cicero hat geschrieben:
Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:Nichtschwimmer sollten am Wasser immer ein Handy dabei haben.
Um, wenn sie in Schwierigkeiten geraten, sich ans Ufer begeben und Hilfe rufen zu können?
Ein Nichtschwimmer wird einen ertrinkenden Juristen, Pastor oder Politiker wohl nicht retten können, weil - - - er kann ja nicht schwimmen. Wenn der Nichtschwimmer denn schon nicht schwimmen kann, dann wird der Nichtschwimmer hoffentlich telefonieren können. Denn dies können schon kleine Kinder und ET. Allerdings sollte der Nichtschwimmer dann nicht nach hause telefonieren, sondern die 112 anrufen.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 03.09.14, 18:02

Roni hat geschrieben:...
selbst wenn man schwimmen kann ist es fraglich ob man jemanden retten könnte, ich wage das zu bezweifeln, je nachdem wie schwer halt der Ertrinkende ist.
Und sollte der Nichtschwimmer eines haben wird ihm das kurz vorm absaufen auch net wirklich helfen.

Es ist nunmal nicht einfach einen Ertrinkenden zu retten, das stosst man selbst schnell an die eigenen Grenzen, und bis Hilfe kommt dauert das halt länger.
Hallo, es geht um die Bedienung dieser Geräte ...

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12153
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Roni » 03.09.14, 19:42

Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:
Roni hat geschrieben:...
selbst wenn man schwimmen kann ist es fraglich ob man jemanden retten könnte, ich wage das zu bezweifeln, je nachdem wie schwer halt der Ertrinkende ist.
Und sollte der Nichtschwimmer eines haben wird ihm das kurz vorm absaufen auch net wirklich helfen.

Es ist nunmal nicht einfach einen Ertrinkenden zu retten, das stosst man selbst schnell an die eigenen Grenzen, und bis Hilfe kommt dauert das halt länger.
Hallo, es geht um die Bedienung dieser Geräte ...
ja, wie schon geschrieben wenn man eins dabei hat, wenn nicht isses halt unmöglich es zu bedienen, und selbst jemanden rausziehen muss ich halt net.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 04.09.14, 06:32

Roni hat geschrieben:..., und selbst jemanden rausziehen muss ich halt net.
Dies wurde von mir auch an keiner Stelle geschrieben. Um daher alle Unklarheiten zu beseitigen:
  • "Roni muss keine ertrinkende Menschen aus dem Wasser ziehen, auch nicht ihre Angehörigen."
Damit einverstanden?
_________
Zu § 323c StGB: Die Absetzung eines Notrufes (Ruf 112) ist jedem Menschen zumutbar, auch Roni.

Siehe auch Wiederholungs- und Vertiefungskurs Strafrecht II (BT) zu § 323c StGB

Sara A.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 29.08.14, 13:51

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Sara A. » 06.09.14, 14:38

Pünktchen hat geschrieben:
questionable content hat geschrieben: Strafrecht ist insoweit öffentliches Recht - der Staat "straft", indem er in die Grundrechte der Bürger eingreift. Ergo kann der betroffene "Täter" (unter strafrechtlichen Gesichtspunkten) sich grundsätzlich entscheiden wie er will.
Ach echt? Und woraus soll sich das ergeben?

Für eine Notwehr fehlt es an einem rechtswidrigen Angriff. Ein rechtfertigender Notstand würde voraussetzen, dass die Folgen des Eingreifens sind, besser sind als die, wenn man nicht eingreift. Bei einem Entschuldigen Notstand wäre der Eingriff nicht erlaubt und müsste man selbst oder eine angehörigen oder nahestehende Person betroffen sein, um ohne Schuld zu handeln.
Warum fehlt es hier eigentlich am rechtswidrigen Angriff? :?:

Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7925
Registriert: 24.11.05, 00:33

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Cicero » 07.09.14, 09:17

Worin sehen sie denn hier einen rechtswidrigen Angriff?

Sara A.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 29.08.14, 13:51

Re: Spielende Kinder oder schlafenden Mann retten

Beitrag von Sara A. » 10.09.14, 21:56

Cicero hat geschrieben:Worin sehen sie denn hier einen rechtswidrigen Angriff?
Doch keinen, stand kurz auf dem Schlauch Habe den SChienenarbeiter gemeint und nicht die Kinder, aber auf den kommt es ja nicht an

Antworten