Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Daten werden im Auftrag gesammelt
Aktuelle Zeit: 22.11.17, 03:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Daten werden im Auftrag gesammelt
BeitragVerfasst: 16.03.15, 13:57 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.01.05, 09:33
Beiträge: 683
Wohnort: Düsseldorf
Der Verein A und die Firma B nutzen gemeinsam ein Gelände zur Ausübung eines Flugsports. Firma B ist ein Schulungsunternehmen und bietet auf einer eigenen Webseite ein Anmeldesystem an, welches die Frequentierung des Geländes regeln und überschaubar machen soll. Da die Firma B das Anmel-desystem ohne die Beteiligung des Vereins A konzipiert und finanziert hat, hatte letzterer auch keinen Einfluss auf dessen Funktionen. B setzt das System zugleich dazu ein, die individuellen Nutzungsge-bühren für den Verein abzurechnen. Aus diesem Grund verwenden die meisten Vereinsmitglieder die Webseite der Schule, um sich einzutragen, wenn sie am Gelände fliegen möchten.
Insbesondere weil viele Flugschulabsolventen nach Lizenzerteilung weiter am Gelände fliegen möchten, nutzen auch diese die Webseite. Dass sie in diesem Fall Gäste des Vereins sind, steht zwischen A und B außer Frage. Um jedoch insbesondere die Frequentierung kontrollieren und steuern ebenso wie Regelverstöße ahnden oder Informationen zum Flugbetrieb verbreiten zu können, möchte der Verein gerne erfahren, welcher Gast sich wann zum Fliegen angemeldet hat. Diese Information sammelt die Flugschule mit dem Anmeldesystem, weigert sich aber mit dem Hinweis auf den Datenschutz, sie an den Verein herauszugeben. Herausgegeben wird lediglich im Zuge der Abrechnung NACH Geländebenutzung eine Liste der angemeldeten Piloten mit den jeweiligen Startzeiten. Diese Liste enthält aber nur die Namen, nicht etwa Anschriften und Mailadressen, die der Verein von den Gästen aber eben auch gerne hätte.

Frage: Ist die Befürchtung, mit dem Datenschutzgesetz in Konflikt zu kommen, wenn die Daten an den Verein herausgegeben werden, begründet? Unter welchen Voraussetzungen müssten die Gäste
- die bereits im System akkreditiert sind
- und die sich neu im System anmelden
die Weitergabe der Daten an den Verein hinnehmen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.05.15, 22:41 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 15.02.08, 02:19
Beiträge: 6145
Mark Herzog hat geschrieben:
Diese Liste enthält aber nur die Namen, nicht etwa Anschriften und Mailadressen, die der Verein von den Gästen aber eben auch gerne hätte.

Zu welchem Zweck?
Was sagt denn die Datenschutzerklärung der Website? Wenn man Daten erhebt, dann Zweckbezogen. "Ich hätte gern damit ich Werbebriefe und Newsletter schicken kann", reicht da nicht aus. Wenn die Firma die Daten weitergibt dann müssen auf jeden Fall die jeweiligen Personen darüber aufgeklärt werden.

_________________
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.15, 13:39 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.01.05, 09:33
Beiträge: 683

Themenstarter
Wohnort: Düsseldorf
Oktavia hat geschrieben:
Zu welchem Zweck?

Nun, so ein Gelände unterliegt z.B. luftfahrtrechtlichen Bestimmungen,- z.B. dem Verbot in kontrollierte Lufträume aufzusteigen. Da will so ein Verein gerne auch mal von seinem Hausrecht gebrauch machen, wenn jemand dagagen verstößt, um zu verhindern, dass die Behörden den Betrieb verbieten. Oder es kann sein, dass Regelungen am Boden geändert werden (Startreihenfolgen, Startgebühren oder Mitwirkungspflichten u.s.w.) Da möchte man den wiederkehrenden Gästen auch schon mal eine entsprechende Information zukommen lassen.
Oktavia hat geschrieben:
Was sagt denn die Datenschutzerklärung der Website? Wenn man Daten erhebt, dann Zweckbezogen. "Ich hätte gern damit ich Werbebriefe und Newsletter schicken kann", reicht da nicht aus. Wenn die Firma die Daten weitergibt dann müssen auf jeden Fall die jeweiligen Personen darüber aufgeklärt werden.

Nichts,- und auch das ist etwas, was der Verein gerne ändern würde. Dem Verein wäre es lieber, wenn die Datenschutzerklärung insbesondere die Information enthielt, dass die fraglichen Piloten Gäste des Vereins sind und nicht etwa der Schule und dass entsprechend damit gerechnet werden muss, dass Daten zum oben beschriebenen Zweck an den Verein weitergegeben werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.04.17, 11:11 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.01.05, 09:33
Beiträge: 683

Themenstarter
Wohnort: Düsseldorf
Keine weiteren Kommentare mehr?

Wie seht Ihr denn die Tatsache, dass die Flugschule geziehlt Daten von diesem spezifischen Verein sammelt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.04.17, 11:24 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9507
Mark Herzog hat geschrieben:
Wie seht Ihr denn die Tatsache, dass die Flugschule geziehlt Daten von diesem spezifischen Verein sammelt?


Welche Vereins-Daten sammelt die Schule denn?

Die Adressen und mailadressen der Flieger, die die Website der Schule nutzen und zugleich Mitglied im Verein sind, hat der Verein doch ohnehin.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.04.17, 11:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.12.04, 16:06
Beiträge: 14467
Wenn der Verein das Hausrecht hat, kann er doch einfach festlegen, dass Starts und Landungen vorher bei ihm selbst angemeldet werden müssen. Wozu braucht er da die Flugschule?

Dann bekommt er die Daten von den Nutzern selbst, also mit deren Einverständnis. Wer das nicht will, muss halt anderswo hingehen bzw. -fliegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.04.17, 14:16 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 10.01.05, 09:33
Beiträge: 683

Themenstarter
Wohnort: Düsseldorf
FM hat geschrieben:
Wenn der Verein das Hausrecht hat, kann er doch einfach festlegen, dass Starts und Landungen vorher bei ihm selbst angemeldet werden müssen. Wozu braucht er da die Flugschule?

Dann bekommt er die Daten von den Nutzern selbst, also mit deren Einverständnis. Wer das nicht will, muss halt anderswo hingehen bzw. -fliegen.


Jetzt muss ich wohl den komplexen Hintergrund beschreiben, um zu erfahren, welches Recht der Verein an den Daten seiner Mitglieder hat. Ich wollte eigendlich eine juristische und weniger eine strategische Antwort:

Das Hausrecht ist geteilt. Verein und Flugschule haben je einen Nutzungsvertrag mit dem Pächter. Die Maßnahme selbst die gewünschten Daten zu sammeln wurde zudem ergriffen. Sie ist aber aus Gründen, die dieses Forum hier überladen würde nicht erfolgreich. Auch gibt es zwischen Verein und Schule Verträge über die Gestaltung der "gemeinsamen" Nutzung des Geländes. Der Pächter ist auch ein Verein, dessen einziger Zweck die Pacht des Geländes ist.

Unter dem Strich geht es darum, dass die Flugschule sich über die Jahre schrittweise mehr und mehr die Kontrolle des gesamten Konstruktes angeeignet hat. So waren zu beginn der dreiseitigen Zusammenarbeit Schule und Verein in besagtem Pächterverein gleichberechtigt vertreten. Nach und nach haben die Mitglieder des Pächtervereins aber den Fliegerverein verlassen und zuletzt sogar den Flugschulleiter zum Vorsitzenden gewählt. Die Passage in der Geländeordnung, die bestimmte, dass Schulbetrieb am Gelände nur mit Einverständnis der Schule erfolgen dürfe, wurde "vom Pächterverein" zuletzt klammheimlich gestrichen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!