Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Meine Bank hasst mich.
Aktuelle Zeit: 18.12.17, 04:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Bank hasst mich.
BeitragVerfasst: 12.03.14, 22:52 
Offline
Interessierter

Registriert: 28.02.14, 22:17
Beiträge: 5
Guten Abend :)

Ich habe mal ein paar Fragen. Es handelt sich hierbei um ein Geschäftskonto.

Erstens:

Morgens um 6 Uhr geht eine Lastschrift raus, das Konto befindet sich danach 700 Euro im Soll.
Um 7 Uhr wird am Einzahlautomaten Geld eingezahlt und das Konto ist damit wieder ausgeglichen (2000 Haben)

Um 9 Uhr setzt sich mein netter Geschäftskundenbetreuer mit einer frischen Tasse Kaffee an seinen Arbeitsplatz und leitet eine Rücklastschrift ein.

Wie ist hier die Rechtslage? Auf Anfrage sagte man mir, dass das Konto zur Zeit der Abbuchung nicht über genug Guthaben verfügte - auch die direkte Einzahlung danach ändere nichts daran.

Zweitens:

Gleicher Fall wie 1., nur etwas komplizierter.

Fiktiver Kontostand 1000 Haben. Um 6 Uhr Lastschrift Firma A mit 400 Euro.
Um 9 Uhr Lastschrift Firma B 1000 Euro. Konto jetzt 400 Euro im Soll.
Um 9:10 Uhr Einzahlung 1000 Euro.
Um 9:30 Uhr Rücklastschrift Firma A.

Hat die Bank freie Wahl, welche Lastschrift zurückgejagt wird obwohl das Konto nach Abbuchung durch Firma A noch Guthaben aufwies?

Drittens - Umstellung auf SEPA:

Ende Januar habe ich mit meiner Frau das Sepa Mandat von Firma A bei der Bank abgegeben. Man kopierte es sich und alles war okay.
Am 15.02. SEPA Lastschrift Firma A. Geht durch.
Am 20.02. SEPA Lastschrift Firma A. Wird abgewiesen, weil Mandat nicht vorliegt.

Auf die Frage warum die erste SEPA durchgegangen ist, konnte man mir keine Antwort geben, wohl aber, dass sich keiner der Mitarbeiter erinnern könne, dass das Mandat von uns abgegeben worden ist.

Mir sind durch dieses Verhalten unnötige Kosten, viel Zeit, Nerven und Vertrauensverlust bei einem Lieferanten entstanden.

Die Bank werde ich wechseln, das steht schon fest. Aber ich möchte hier gerne alle Möglichkeiten nutzen, mich bei meinem Kundenbetreuer zu revanchieren.

Bei Fall eins und zwei bin ich mir nicht sicher und hoffe hier auf fachkundige Hilfe.
Bei Fall drei ist zumindest nachgewiesenerweise eine SEPA Lastschrift bewilligt worden, obwohl laut Aussage der Bank dafür ja kein Mandat vorgelegen hat.

Vielen Dank für die Beurteilung der Rechtslage.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bank hasst mich.
BeitragVerfasst: 14.03.14, 20:48 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.02.14, 19:51
Beiträge: 12
Hallo Teddy,

Ich musste erstmal mich durch die Sonderbedingungen wühlen, bevor ich eine annähernd vernünftige Antwort finden konnte. In meiner Aussage hier berufe ich mich auf die Sonderbedingungen für den Lastschriftverkehr http://www.vr-media-online.de/dgverlag/440250.PDF
Hier steht im Punkt 2.4.1 Absatz 2, dass die Bank Lastschriften zurückgeben darf, wenn kein Guthaben vorhanden ist.
Zitat:
der Kunde über kein für die Einlösung der Lastschrift ausreichendes Guthaben auf seinem Konto oder über keinen ausreichenden Kredit verfügt (fehlende Kontodeckung); Teileinlösungen nimmt die Bank nicht vor.

Ich finde es ein wenig schwammig formuliert, zu welchem Zeitpunkt Deckung auf dem Konto sein muss, sehe es aber so, wenn bekannt ist, dass abgebucht wird, dass dann auch im Voraus für die nötige Kontodeckung gesorgt sein muss. Im Zeitpunkt der Einlösung vergibt die Bank schließlich eine Art Kredit - ob nun genehmigt oder nicht hängt vom Bankberater und auch ein wenig von der Philosophie der Bank ab.

Zu Zweitens: ich weiß leider nicht mehr, woher ich diese Information habe, bin mir jedoch zu 90% sicher, dass Banken nicht x-beliebig Lastschriften zurückgeben dürfen. Wenn nicht ausreichend Deckung auf dem Konto ist, muss entweder die letzte -die zur Überziehungskredite führende- zurückgegeben werden oder alternativ:
Wenn nur einmal am Tag überprüft wird, müssen alle LS zurückgegeben werden. Das Thema wurde auch schon einmal hier http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=191391 diskutiert.

Zu Drittens kann ich nur etwas aus meiner persönlichen Praxis berichten.
Mandat wird eingereicht, wird im System eingegeben. Lastschrift wird von Firma A abgebucht. Mandatsnummer stimmt überein. Beim nächsten Abbuchen aber wird etwas verändert. Aus Mandat 123-456 wurde 123_456. Dies hat zur Folge, dass das System diese Abbuchung nicht akzeptiert und die Bank diese zurückgeben muss. (Alternative bei kleineren Banken: man versucht es telefonisch zu klären und fertigt ein neues Mandat für die "neue" Nummer an.)
Kann sein, muss aber nicht. Aber das wäre zumindest eine Möglichkeit, wie das Zustände kommen könnte. Auf jeden Fall kann ich Ihren Ärger verstehen.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Gruß
Der Kohlrabe

_________________
Meine Beiträge sind auf Recherchen basierend, da ich weder Jura studiert habe, noch Anwalt bin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bank hasst mich.
BeitragVerfasst: 17.02.17, 12:30 
Offline
Interessierter

Registriert: 28.02.14, 22:17
Beiträge: 5

Themenstarter
An dieser Stelle noch mal ein herzliches Danke für die ausführliche Antwort, die ich in der Tat jetzt erst gelesen habe.

Die Bank habe ich zwischenzeitlich natürlich längst gewechselt und es nicht bereut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!