Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - versehentliche Überweisung an falsches Konto
Aktuelle Zeit: 20.02.18, 18:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.06.17, 12:20 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 25.09.16, 18:30
Beiträge: 260
Wie kann man nur so unvorsichtig und naiv sein...?! Ich frage bei größeren Summen immer noch mal konkret beim Empfänger nach und bitte ihn, mir seine aktuellen Kontoverbindungsdaten zu bestätigen bzw. zu nennen. Diese eine E-Mail ist dann ja wohl sinnvoll investierte Arbeitszeit...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.06.17, 14:01 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 5061
o0Julia0o hat geschrieben:
Danke euch!
SusanneBerlin hat geschrieben:
Aus welchem Grund überweist man auf ein "altes Konto"? Hat man eine alte Rechnung nach Jahren endlich bezahlt?

Nein. Man kann dort Geld einzahlen. Und dann dort ausgeben.


demnach ist das "Unternehmen" in Slowenien eine Bank?

Zitat:
Ich wollte halt Geld einzahlen - nach ein paaar Jahren der Nichtnutzung. Ich habe zunächst das alte Konto ausprobiert - extra nur 1€ überwiesen, um zu gucken ob es ankommt. Eine Änderung der Kontonummer war mir gar nicht im Sinn, aber wollte es halt nochmal testen, ob es noch so klappt. Das Geld kam nicht an. Dann auf der Seite geguckt und gesehen, dass die Kontonummer eine andere jetzt ist. Dann nochmal 1€ überwiesen, halt ebenso zum Test. Das hat funktioniert.


Ein Konto, das nicht den eigenen Namen trägt und dessen neue Nummer man online einfach so einsehen kann? Das gibt es wirklich? :?:

Zitat:
Und dann einen richtig großen Betrag über mehrere tausend € überwiesen. Doch im Onlinebanking die falsche IBAN genutzt, die vom 1. Test.


und diese Nummer, die bislang die eigene war, auf die man Geld einzahlte, um es "dort" (in Slowenien :?:) auszugeben, gehört nun jemand anders, aber man kann mit niemand in Kontakt treten, um mehr zu erfahren, bzw. wird das am Dienstag tun, erwartet aber, dass sie

Zitat:
sagen, da können wir nix machen. Was ja auch logisch ist, es ist mein Fehler.
?

Und auf eine solche Bank, die kaum erreichbar ist, bucht man mehrere Tausend Euro, um sie dort auszugeben :?:
wozu macht man das?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.17, 12:33 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.06.12, 08:01
Beiträge: 254

Themenstarter
jo, sone Art Geldtransferdienst. 0,01€ hatte ich garnicht dran geacht. Wollte ert 1€, aber ne krumme Zahl war mir dann irgendwie lieber. Beim nächsten Mal teste ich mit 0,03€.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.17, 14:19 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 04.07.12, 13:01
Beiträge: 1541
Wenn bei der Testüberweisung mit 1€ an die erste IBAN das Geld nicht ankam - wieso sollen dann jetzt z.B. 5.000€ angekommen sein? Verstehe ich nicht. Wenn man slowenisch spricht einfach mal die Bank anrufen, das Problem schildern und fragen, was zu tun ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.17, 15:16 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.11.07, 18:29
Beiträge: 1607
Wohnort: ~ Betty Ford Clinic Berverly Hills~
o0Julia0o hat geschrieben:
es war ein altes Konto eines Unternehmens. Doch die haben ihr Konto mittlerweile geändert. Jetzt hat derjenige das Geld, welche die Kontonummer jetzt hat.


Wobei noch zu prüfen wäre, ob das Unternehmen diese Kontonummer trotzdem noch führt. So schnell wird idR keine Kontonummer wieder neu vergeben...

o0Julia0o hat geschrieben:
Die IBAN ist jedenfalls noch funktioinstüchtig, wenn ich sie hier eingebe: https://www.iban.com/ steht dort die dazugehörige Bank und der Ort, etc.


Ein IBAN-Rechner klärt sicherlich nicht, ob ein Konto existent ist sondern bestimmt nur den IBAN (und BIC) aus einer Kontonummer und einer BLZ. Und das der Ort sich nicht geändert hat, dürfte nicht verwunderlich sein, Maribor bleibt Maribor.

_________________
Scheiße verdammt noch mal, ich will wie eine Dame behandelt werden. Meredith Grey
Wenn ich allen meinen Schwestern einen Kaffee ausgeben würde, hätte
ich eine Cafeteria. Derek Shepherd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.17, 19:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 5061
Dirty Uschi hat geschrieben:
o0Julia0o hat geschrieben:
es war ein altes Konto eines Unternehmens. Doch die haben ihr Konto mittlerweile geändert. Jetzt hat derjenige das Geld, welche die Kontonummer jetzt hat.


Wobei noch zu prüfen wäre, ob das Unternehmen diese Kontonummer trotzdem noch führt. So schnell wird idR keine Kontonummer wieder neu vergeben...


Die unbeantwortet gebliebene Frage war auch, was für ein "Unternehmen" das ist, das keine Bank ist, bei dem man (wie die TE) auf ein offenbar allgemeines Konto, dessen Nummer im Netz einsehbar ist, Geld einzahlt, um es dann dort (vor Ort?) auszugeben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.17, 20:55 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 25.01.07, 08:01
Beiträge: 1414
"jo, sone Art Geldtransferdienst. 0,01€ hatte ich garnicht dran geacht. Wollte ert 1€, aber ne krumme Zahl war mir dann irgendwie lieber. Beim nächsten Mal teste ich mit 0,03€."

Spätestens damit ist doch wirklich alles gesa... geschrieben. :? "Beim nächsten Mal..." Echt jetzt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.06.17, 07:35 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 24.03.06, 11:03
Beiträge: 1750
Wohnort: Sachsen
Geldtransferdienst? Irgendwie passt das alles noch nicht... ist es nicht die Aufgabe eines "Geldtransferdienstes, das Geld nach -in diesem Fall- Slowenien zu tranferieren? Da zahlt man aber in Deutschland ein und nicht in Slowenien? Oder handelt es sich um ein lokalen slowenischen Dienst? (hab mittels suchmaschine zumindest nix im deutschsprachigen Raum gefunden)

winterspaziergang hat geschrieben:
Die unbeantwortet gebliebene Frage war auch, was für ein "Unternehmen" das ist, das keine Bank ist, bei dem man (wie die TE) auf ein offenbar allgemeines Konto, dessen Nummer im Netz einsehbar ist, Geld einzahlt, um es dann dort (vor Ort?) auszugeben.

Zumindest der deutsche Geldwäschebeauftragte hätte sicher Freude an diesem Geschäftsmodell :lachen:

Tschau
Majo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.06.17, 08:40 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.05, 07:31
Beiträge: 1424
Zitat:
Ich werde am Dienstag(Montag ist Feiertag) meine Bank fragen, was ich tun kann. Ich vermute sie werden sagen, da können wir nix machen.


Doch - die können schon was machen (wenn sie wollen). Einfach zurück überweisen geht natürlich nicht. Aber ihre Bank kann sich sehr wohl mit der anderen Bank in Verbindung setzen und auf einen Irrtum hinweisen. Daraufhin wird sich die slowenische Bank mit ihrem Kunden in Verbindung setzen und um Klärung bitten. Innerhalb der EU sollte das eigentlich ähnlich wie bei einer deutschen Bank funktionieren.

Im Gespräch mit der Bank hartnäckig bleiben. Nicht selten versuchen Mitarbeiter, den einfachsten Weg zu wählen. Aber die Aussage "da können wir nichts machen" stimmt so nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.06.17, 13:20 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.06.12, 08:01
Beiträge: 254

Themenstarter
o.k., vielen Dank. Aber ein Recht darauf, dass die Bank "etwas" macht, habe ich auch nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.06.17, 16:30 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 5061
o0Julia0o hat geschrieben:
o.k., vielen Dank. Aber ein Recht darauf, dass die Bank "etwas" macht, habe ich auch nicht?


was ist denn daraus geworden

o0Julia0o hat geschrieben:
Ich werde am Dienstag(Montag ist Feiertag) meine Bank fragen, was ich tun kann. Ich vermute sie werden sagen, da können wir nix machen.


heute ist Mittwoch und gestern war kein Feiertag

und gibt es irgendwann eine Antwort darauf, was das für ein Unternehmen ist, das eine öffentlich einsehbare Kontonummer hat und bei dem man einfach so Geld einzahlt, um es dann in Slowenien auszugeben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.06.17, 17:13 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 03.06.05, 07:31
Beiträge: 1424
Zitat:
Aber ein Recht darauf, dass die Bank "etwas" macht, habe ich auch nicht?


Doch - Sie können die Bank beauftragen, eine Nachforschung vorzunehmen. Das kann 10 oder 20 Euro kosten, aber die Summe würde ich investieren. Der letzte Absatz in diesem Beitrag stimmt zumindest hoffnungsvoll http://diepresse.com/home/meingeld/verbraucher/4653209/Fehlueberweisungen_Wenn-Geld-am-falschen-Konto-landet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.06.17, 18:40 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.06.12, 08:01
Beiträge: 254

Themenstarter
danke sehr. Wobei es sich in dem letzten Abschnitt ja um eine innerdeutsche Überweisung handelt. Also innerdeutsches Recht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.06.17, 06:23 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 5061
o0Julia0o hat geschrieben:
danke sehr. Wobei es sich in dem letzten Abschnitt ja um eine innerdeutsche Überweisung handelt. Also innerdeutsches Recht.


:arrow:

winterspaziergang hat geschrieben:
o0Julia0o hat geschrieben:
o.k., vielen Dank. Aber ein Recht darauf, dass die Bank "etwas" macht, habe ich auch nicht?


was ist denn daraus geworden

o0Julia0o hat geschrieben:
Ich werde am Dienstag(Montag ist Feiertag) meine Bank fragen, was ich tun kann. Ich vermute sie werden sagen, da können wir nix machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.06.17, 22:27 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 22.06.12, 08:01
Beiträge: 254

Themenstarter
So Banken angeschrieben - beide. Meine Bank hat nicht reagiert bis jetzt. Die in Slowenien schon, sie kümmern sich darum. Und Geld heute wieder zurück :)

Hatte ja gehofft, dass sich hier per PN ein Rechtsanwalt meldet, der sich mit slowenischem Bankrecht auskennt. Aber ist ja jetzt nicht mehr notwendig.

Danke nochmals!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!