Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Wann endet die Hypothek ?
Aktuelle Zeit: 20.02.18, 18:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wann endet die Hypothek ?
BeitragVerfasst: 26.12.17, 11:48 
Offline
noch neu hier

Registriert: 24.12.17, 12:37
Beiträge: 4
Guten Tag,

beim Kauf eines Hauses wurde durch die Bank zwecks Besicherung eine Hypothek (Besicherung?) auf eine vermietete Eigentumswohnung gelegt.

Inzwischen ist das gekaufte Haus mehr als zu 50 % abbezahlt, und der Wert des Hauses ist inzwischen fast doppelt so hoch. Und nun könnte doch die Sicherung auf die vermietete Eigentumswohnung durch die Bank (Notar) aufgehoben (geliftet) werden.

Richtig ??


Vielen Dank für Stellungnahmen!

NB - übrigens und am Rande: die Gutachter der Bank haben zwar die vermietete ETW von innen und außen besichtigt aber das eigentliche (gekaufte) Haus nur von außen in Augenschein genommen. Kurios ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wann endet die Hypothek ?
BeitragVerfasst: 26.12.17, 12:10 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 17567
Wohnort: Auf diesem Planeten
Also ich denke, dass die Bank nicht zwangsläufig dazu verpflichtet ist, selbst tätig zu werden. Wenn jedoch der Darlehnsnehmer dies anfragen würde, dieser alle Kosten dafür trägt und dies sich für die Bank wirtschaftlich lohnt, dann wird sie sicherlich sich nicht verwehren.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wann endet die Hypothek ?
BeitragVerfasst: 26.12.17, 12:25 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 10382
Zitat:
NB - übrigens und am Rande: die Gutachter der Bank haben zwar die vermietete ETW von innen und außen besichtigt aber das eigentliche (gekaufte) Haus nur von außen in Augenschein genommen. Kurios ?
Nein gar nicht kurios.
Wenn der Darlehensnehmer den Kredit nicht zurückzahlen kann, wird die besicherte Immobilie zwangsversteigert. Also muss die besicherte Immobilie einen höheren Wert haben, als der Kredit, der dem Darlehensnehmer ausgezahlt wurde. Also wird diejenige Immobilie, die als Sicherheit dient, von der Bank begutachtet. Welche Immobilie sich der Darlehensnehmer mit dem Geld kauft, kann der Bank schlußendlich egal sein.

Übrigens gab es vor gar nicht langer Zeit bereits eine ähnliche Frage:
viewtopic.php?f=9&t=276052

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wann endet die Hypothek ?
BeitragVerfasst: 27.12.17, 13:21 
Offline
noch neu hier

Registriert: 24.12.17, 12:37
Beiträge: 4

Themenstarter
SusanneBerlin hat geschrieben:
Zitat:
NB - übrigens und am Rande: die Gutachter der Bank haben zwar die vermietete ETW von innen und außen besichtigt aber das eigentliche (gekaufte) Haus nur von außen in Augenschein genommen. Kurios ?
Nein gar nicht kurios.
Wenn der Darlehensnehmer den Kredit nicht zurückzahlen kann, wird die besicherte Immobilie zwangsversteigert. Also muss die besicherte Immobilie einen höheren Wert haben, als der Kredit, der dem Darlehensnehmer ausgezahlt wurde. Also wird diejenige Immobilie, die als Sicherheit dient, von der Bank begutachtet. Welche Immobilie sich der Darlehensnehmer mit dem Geld kauft, kann der Bank schlußendlich egal sein.

Übrigens gab es vor gar nicht langer Zeit bereits eine ähnliche Frage:
http://recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=9&t=276052


Guten Tag,
vielen Dank für die Stellungnahme: es arbeitet hier!
R


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wann endet die Hypothek ?
BeitragVerfasst: 27.12.17, 20:53 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.01.05, 23:59
Beiträge: 1396
Hallo!

Ich gehe am ehesten davon aus das der Darlehensnehmer von einer Sicherungsänderung Abstand nimmt wenn jemand ihm die Kosten vorrechnet.
Da wären: Gebühren der Bank für Änderung der Sicherung, Gebühren für Ausstellung der Löschungsbewilligung, Notar und Grundbuchgebühren für Eintragung der neuen und Löschung der Alten Grundschuld.

Das wird sich so im mittleren 4-Stelligen Bereich bewegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!