Karte entsperren - Gebühr rechtens?

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21062
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Karte entsperren - Gebühr rechtens?

Beitrag von ktown » 05.02.19, 13:44

OK, das war wohl ein Missverständnis zwischen Ihnen und mir. Wir meinten wohl beide das selbe. :wink:
Den Vorgang den der TE will, wird nicht und kann, aus Sicherheitstechnischen Gründen, nicht angeboten werden.
Daher der Umweg über den Automaten.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Karte entsperren - Gebühr rechtens?

Beitrag von WHKD2000 » 17.02.19, 20:17

SusanneBerlin hat geschrieben: Dieses Entsperren der alten PIN ist in den AGB nicht vorgesehen, gleichwohl wurde dem TE überdie Hotline eine Möglichkeit genannt, bei der er angeblich selber die PIN zurücksetzen kann, nämlich indem er an einem Automaten Geld abhebt.
:shock:
ich würde auch gerne mal den Versuch machen.
PIN zurücksetzen??Auf was?? :roll: :roll:

Leider ist meine Karte nicht gesperrt,sodass ich selbst nur mit einer nicht gesperrten Karte Geld abheben könnte.

Gerne bin ich aber bereit,im Rahmen eines Feldversuches ,also quasi vor Ort- Ihre gesperrten Karten (wie kriegen Sie diese eigentlich nach dem 3.Versuch wieder aus dem GAA??) 8) dahingehend -Bonität vorausgesetzt- zu testen. :engel:

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16453
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Karte entsperren - Gebühr rechtens?

Beitrag von FM » 17.02.19, 23:18

In einem ähnlichen Fall teilte mir meine Bank mit, das kann kostenlos in einer Filiale entsperrt werden. Aber eben nur persönlich, mit Personalausweis.

Natürlich blöd wenn man in Köln wohnt und die einzige Filiale in Hamburg ist, aber dann hat man sich eben das so ausgesucht.

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1521
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Karte entsperren - Gebühr rechtens?

Beitrag von CDS » 19.02.19, 16:28

"Ich habe bisher nirgends eine Möglichkeit gehabt, dass ich PIN oder Passwort wieder freigeschaltet bekam. Es wurde immer zurück gesetzt."

Naja, das ist wohl sehr Bankabhängig.
Ich hatte dieses Problem bisher einmal, da war ich in der Filliale der entsprechenden Bank, die MA ist dann mit einer Art "Servicekarte" mit mir an den Automaten gegangen, hat erst ihre Karte und dann meine eingesteckt - und nach dem ich meine PIN korrekt eigegeben hatte war die Karte wieder entsprerrt.

Antworten