Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - wo finde ich die Motive zu BGB § 819
Aktuelle Zeit: 29.03.17, 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.12.16, 18:01 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 31.05.15, 07:19
Beiträge: 1647
Zitat:
Sie leben aber jetzt im 21. Jahrhundert. Das Recht richtet sich nach den Istzuständen, nicht danach, wann der jeweilige Bürger geboren wurde.

@cmd.dea

Nun ja, sie haben hier glaube ich auch schon irgendwo das "postfaktische" erwähnt (auch wenn ich es jetzt nicht finde)

Nach meiner beobachtungen ist die eintwicklung zum "Postfaktischen" doch gerade inder Justiz duchaus plausibel:

Früher hieß es, man darf vor Gericht nicht lügen - und ggf auch für sin verhaltenn gerade stehen..
Ich würde es das "materiell-rechtliche Zeitalter" nennen...

Heute heißt es offenbar, egal wie die Tatsachen sind - bestreite alles was dir nicht bewiesen werden kann - Behaupte alles, was dir nicht sofort als Lüge um die Ohren fleogt..
Ich würde es das "prozessual-rechtliche Zeitalter nennen...

Der Schritt zum Postfaktischen ist da nicht mehr so weit :ironie:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.12.16, 18:43 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 31.05.08, 17:09
Beiträge: 4482
Wieder so ein sinnentleerter Beitrag, der irgendwo zwischen irgendeiner Frustration, Bild-Zeitung und Satire schwebt.

Name4711 hat geschrieben:
Nach meiner beobachtungen ist die eintwicklung zum "Postfaktischen" doch gerade inder Justiz duchaus plausibel:

Früher hieß es, man darf vor Gericht nicht lügen - und ggf auch für sin verhaltenn gerade stehen..
Ich würde es das "materiell-rechtliche Zeitalter" nennen...

Heute heißt es offenbar, egal wie die Tatsachen sind - bestreite alles was dir nicht bewiesen werden kann - Behaupte alles, was dir nicht sofort als Lüge um die Ohren fleogt..
Ich würde es das "prozessual-rechtliche Zeitalter nennen...

Der Schritt zum Postfaktischen ist da nicht mehr so weit :ironie:


Wo hieß es früher, man dürfe vor Gericht nicht lügen? Wer hat das gesagt und warum glauben Sie, dass früher alle anständig waren und vor Gericht die Wahrheit gesagt und für irgendwas - was auch immer - gerade gestanden haben?

Wer sagt heute was anderes? Wer ist "es", der das sagen soll? Wie kommen Sie darauf, dass die prozessualen Taktiken heute anders seien als früher?

Und welche umfassenden "Beobachtungen" haben Sie denn gemacht, dass Sie das ganze Justizwesen und die Beteiligten in all den Zeiten beurteilen können?

Das ist genau das, was man nunmehr als "postfaktisch" bezeichnet. Hauptsache irgendwas behaupten, Tatsachengrundlagen braucht man ja nicht. Den Bezugspunkt der vermeintlichen Ironie vermag ich auch nicht zu erkennen.

Ich sehe nicht, dass man zu soetwas irgendwie Stellung nehmen müsste. Früher war wohl mehr Lametta....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!