Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Moderator: FDR-Team

Antworten
maddin194
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.09, 10:56

Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von maddin194 » 21.06.19, 16:02

Hallo liebe Community,

mich bewegt gerade eine kleine Frage.
Vorwort: 2018 habe ich 2,5 Monate in der Wohnung noch gewohnt. Damals im April 2018 NK Abrechnung bekommen mit Teileinbehaltung der Kaution für die 2,5 Monate 2018 ins Jahr 2019.

So, heute habe ich die NK Abrechnung für diese 2,5 Monate in 2018 bekommen und soll "Lüftungssieb Badezimmer:" 2 Stück je 19,50 € bezahlen.
Ist das überhaupt rechtens? Es sind ja nach der ersten NKA 2018 und der NKA 2019 14 Monate vergangen, das hätte der Vermieter doch auch in der ersten Abrechnung setzen können, die Ja auch erst im April kam obwohl ich Mitte März bereits raus war.

Wie ist die Rechtslage?

Ich bedanke mich schon mal höflich für eure Antworten.

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5476
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von Elektrikör » 21.06.19, 17:00

Hallo,

WANN wurde denn WELCHER Zeitraum abgerechnet?

Im April 2018 kam die Abrechnung für 2017?
Heute kam die Abrechnung für die 2,5 Monate Anfang 2018?

Was ist denn mit den Sieben passiert?
Turnusmäßig bei Wartung getauscht, oder vom M demoliert?



MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

maddin194
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.09, 10:56

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von maddin194 » 21.06.19, 17:10

Hallo,

also im April 18 bekam ich die NKA für 17, mit dem Hinweis das ein Teil der Kaution für die 2,5 Monate in 18 einbehalten wird und mit der NKA im Jahr 19 verrechnet wird.

Ich habe aber ein Übergabeprotokoll das alles Okay ist und die Lüftungssiebe sind nicht demoliert, defekt oder sonst in schlechtem Zustand. Insgesamt habe ich dort fast 9 Jahre gewohnt und es wurde NIE ein Lüftungssieb gewechselt oder sonst irgendwas repariert, gewartet.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15221
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von SusanneBerlin » 21.06.19, 18:20

Lüftungssiebe die nach 10 Jahren getauscht werden, gehören nicht in die Nebenkostenabrechnung. Das ist Instandhaltung, das hat der Vermieter zu bezahlen.

Erstens hättest du es bemerken müssen, wenn der Vermieter die Siebe während deiner Mietzeit tauscht. Hat er aber nicht, er hat sie erst hinterher getauscht.

Und zweitens ist das Übergabeprotokoll mängelfrei, d.h. er darf die Siebe auch nicht von der Kaution abziehen
Grüße, Susanne

maddin194
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.09, 10:56

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von maddin194 » 21.06.19, 20:09

Das klingt gut. Dann werde ich das mal mit aufnehmen in den Widerspruch.

Vielen Dank.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15221
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von SusanneBerlin » 21.06.19, 20:42

Und nicht vergessen, die berechtigte Nachforderung zu bezahlen. Oder würden Sie Geld zurückbekommen wenn man den Betrag für die Siebe abzieht?
Grüße, Susanne

maddin194
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.09, 10:56

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von maddin194 » 23.06.19, 11:14

Hallo,

nun, es ist so das ich nach der NKA 70€ wiederbekomme, es sind aber mehrere Punkte falsch. Z.b. habe ich mehr an Abschlagszahlungen geleistet als in der Abrechnung steht (freiwillig 50€ mehr Miete bezahlt).
Dann sind Gebühren aufgelistet, die nach Recherche ergeben das diese nicht zulässig sind.

Um es zu kürzen, ich sollte Theoretisch statt der 70€ ca. 540 € (inklusive den Guthaben der Kaution) zurück bekommen. Aufgrund der doch hohen Zahl habe ich am Donnerstag einen Termin beim Anwalt.
Ich fühle mich gerade total vera******* vom Vermieter. Habe es aber geahnt, da jeder der dort ausgezogen ist mit dem VM Probleme bekommen hat.

Nochmals vielen Dank.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15221
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von SusanneBerlin » 23.06.19, 12:04

Wenn man die Rückzahlung zunächst selber fordert mit 14-tägiger Zahlungsfrist und der Vermieter darauf nicht reagiert, muss der Vermieter (bei berechtigten Forderungen) auch die Gebühren des Anwalts ersetzen.

Wenn man sofort einen Anwalt beauftragt muss man den Anwalt selber bezahlen.
Grüße, Susanne

maddin194
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.09, 10:56

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von maddin194 » 23.06.19, 16:32

Oh, das ist ein interessanter Punkt.
Dann werde ich den Vermieter den Widerspruch schicken mit der Frist, und dann zum Anwalt.

Nochmals, Vielen Dank.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15221
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von SusanneBerlin » 24.06.19, 18:39

Nicht nur den Widerspruch gegen die strittigen Punkte der Betriebskostenabrechnung erklären, man muss auch die Berücksichtigung der tatsächlichen Vorauszahlungen und die Rückzahlung der 540€ fordern.
Grüße, Susanne

maddin194
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.09, 10:56

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von maddin194 » 25.06.19, 18:43

Jo, habe ich gemacht. Jetzt also 14 Tage warten. Ich glaube aber nicht dran das der VM bezahlt. Naja, mal abwarten.

maddin194
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.09, 10:56

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von maddin194 » 30.06.19, 11:38

Klasse, jetzt dreht der VM den Spiess um und droht mir die angeblich angefallenen Renovierungskosten in Rechnung zu stellen. Meine Forderung bezahlt er nicht.
Ich habe in 8 Jahren dort in der Wohnung nie die Fenster, sowie Türzargen gestrichen weil es meiner Meinung nach nicht nötig war, das wird mir jetzt angekreidet.

Der kann doch nicht jetzt nach 14 bald 15 Monaten damit kommen, oder?
Also doch ein Fall für den Anwalt.

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2922
Registriert: 19.05.05, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von Froggel » 30.06.19, 22:57

maddin194 hat geschrieben:
30.06.19, 11:38
Der kann doch nicht jetzt nach 14 bald 15 Monaten damit kommen, oder?
Wenn das Übergabeprotokoll aussagt, dass die Wohnung ohne Mängel zurückgegeben wurde, kann der Vermieter im Nachhinein nur noch für versteckte Mängel Geld fordern. Nicht gestrichene Fenster oder Türen hätte er bei der Übergabe sehen und bemängeln können. Tut er das nicht, ist das sein Pech. Aber auch so sind nach sechs Monaten ohne Bemängelung solcherlei Ansprüche verjährt.
maddin194 hat geschrieben:
30.06.19, 11:38
Also doch ein Fall für den Anwalt.
Wenn sich der Vermieter so quer stellt, ja.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21062
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Soll Lüftungssieb nach über 14 Monaten bezahlen, Nebenkostenabrechnung

Beitrag von ktown » 01.07.19, 05:31

Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.

Antworten